Aussprache des Vornamens Jasmin

5 Antworten

Wenn du sagt, du willst Jasmine genannt werden, dann werden vermutlich alle entweder dich weiterhin Jasmin nennen oder deinen Namen genauso aussprechen und ein "e" dranhängen. Daran klingt dann nichts englisch denke ich. Irgendwie verstehe ich den Sinn nicht..

PS: Ich heiße auch so ;)

Nein, das "e" soll ja nicht mit ausgesprochen werden, aber es ist so, also ob mir ein Arm fehlt und dieses "e" dieser fehlende Arm ist, wirklich erklären kann ich es leider auch nicht..

0

Versuchen kannst du es. Wenn ich dich allerdings darum bitten würde, mich von nun an "oh großes flauschiges pink-fluffiges einhorniges Geschöpf endloser Grazie und Eleganz" zu nennen - würde dir diese Bitte nicht ein klein wenig dreist vor kommen? :p

Also im Ernst, deine Freunde kannst du darum bitten. Aber Fremde werden deinen Namen weiterhin erst einmal deutsch aussprechen, wenn sie ihn lesen.

Ein bisschen lang findest du nicht? :D

0
@Jasmy

Ja. :'D

Ach ich weiß auch nicht. Ich finde schon, dass du andere darum bitten kannst. Es ist vielleicht nur etwas merkwürdig für manch einen... Also wenn du jetzt deiner Oma sagst, ab heute heiße ich nicht mehr Jasmin sondern Jasmin englisch - deine arme Oma! ;)

1
@fluffiknuffi

Ja, ich glaube meine Eltern würden das auch nicht machen, aber sonst kann ich ihnen ja vielleicht Jazzy oderso "antrainieren" :D Ich werds mal versuchen, danke :)

0

Ich denke, die Deutschen werden, wenn sie daran nicht gehindert werden, Jasmine sagen - mit deutlichem e (so wie Hermine), gerade seit Harry Potter.

1

In der Aussparche würde sich eh nichts ändern, denn sowohl Jasmine wie auch Nadine haben im Deutschen ein französisches, angedeutetes, ungesprochenes e am Ende, wenn man es nicht gerade englisch ausspricht.

Was möchtest Du wissen?