Ausschnitt aus meinem Bewerbungsschreiben... Ganz schlimm formuliert, oder?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also dass du Leute glücklich machen willst kommt in nem Freizeitpark sicher gut an. Allerdings klingts hier schon fast so, als würdest du darauf abspritzen, wenn die Leute glücklich sind.

Ich würde schreiben: Neben mehrjähriger Beschäftigung im Einzelhandel habe ich auch Erfahrungen als Küchenhilfe sammeln können, was mir wirklich sehr viel Spaß macht und mich zu einer Bereicherung Ihres Küchenteams machen würde. Alternativ würde ich auch gerne als Kostümdarsteller, an einer der Attraktionen oder an einem der Gastronomiestände arbeiten. Da ich eine sehr offene und positive Ausstrahlung besitze und gerne mit Menschen kommuniziere, wäre ich, meiner Ansicht nach, perfekt für eine dieser Stellen geeignet.

So, oder so ähnlich. Ich hoffe es hilft dir und alles Gute für deine Bewerbung ! :>

Hahahaha^^ ;)

Danke für deine Antwort, hat mir sehr geholfen, dein Text hört sich gut an, ich werde davon sicherlich etwas übernehmen.

Ich will nur irgendwie vermitteln, dass ich die Arbeit an den Attraktionen oder als Kostümdarsteller vorziehen würde, ohne die der Küchenhilfe, sagen wir "schlecht zu reden", es ist nur so, dass ich lieber draußen im freien arbeiten würde, wo auch der direkte Kundenkontakt besteht und wo ich "mittem im Geschehen" bin.

0
@teQuieRo

Dann sprich doch einfach zuerst von den Jobs die du lieber machen würdest. Nimmste Erfahrung im Einzelhandel+Attrakion, Imbis, Kostüm und danach Erfahrung in der Küche+Küchenhilfe werden. Dann kannste bei beiden was vorweisen, aber man sieht was dir wichtiger ist !

0

Du neigst zur Selbstüberschätzung. So kommt es vor in diesem Schreiben. Ich würde dir vorschlagen, die Nacht drüber zu schlafen und morgen früh nochmals drüber zu schauen ;o)

Warum? Ich habe sowohl Erfahrung im Einzelhandel, wie auch in der Gastronomie. Als Kostümdarstellerin habe ich zwar noch nicht gearbeitet, aber Kinder bespaßen und sie für Fotos auf den Arm zu nehmen, das werde ich hinkriegen.

0

Bei dem Teil: "und wenn Sie mir einen Ferienjob als Küchenhilfe anbieten, nehme ich diesen dankend an" :versuch das so zu formolieren dass es nicht so auffordernd klingt also zb statt..und wenn..Ich würde mich sehr freuen einen Ferienjob als Küchenhilfe anzunehmen...heutzutage kommt es auch besser, textlich klarer zu formulieren..

Stimmt, hört sich ein bisschen so an als würde ich diese Arbeit nicht würdigen. Werde das umsetzen, danke!

0
@teQuieRo

Früher kam es gut an kompiziert und mit vielen kommas zu schreiben, heutzutage ist es besser lieber ab und zu ein Punkt zu setzen und einen neuen Satz zu beginnen.Schliesslich will man auf den ersten Blick lesen können was die bewerber können...

0

Was möchtest Du wissen?