Oh, ich sehe gerade, dass ich "am Lernen von Sprachen" geschrieben habe, anstatt "am ERlernen von Sprachen". Das korrigiere ich hiermit mal.

...zur Antwort

ich mich gerne weiterbilde und es mag mit Menschen verschiedener Kulturen und Länder zu kommunizieren."



1. Absatz -> Was ist besser? A) oder B)? Oder wie sollte ich es unformulieren?

Sprung vom 1. zum 2. Absatz - Zusammenhanglos? Wie könnte ich es flüssiger schreiben?

Der 2. Absatz ist okay, wie ich denke. Oder was meint ihr? Ich hatte Französisch in der Schule (Wahlpflichtfach), und kann ein wenig was, aber wirklich nicht viel. Habe leider das Meiste wieder verlernt, allerdings tue ich mich nicht schwer im Erlernen von Sprachen, so dass ich das schnell wieder aufholen kann. Dennoch bin ich der Ansicht, lieber nichts von den grundlegenden oder eher gesagt mangelnden Französischkenntnissen zu schreiben. Seht ihr das genauso? Wahrscheinlich.



Danke schonmal!

 


 

...zur Antwort

Kenn ich von mir selbst... Du darsft dich tagsüber einfach nicht hinlegen. Lass den Mittagsschlag wenn, dann solltest du auch müde werden...

Aber ich hab auch Phasen, da kann ich immer nur jede zweite Nacht schlafen (ohne mich tagsüber hinzulegen)... Ich weiß dass es einfach nur ätzend und nervenaufreibend ist...

Also wie gesagt: auch wenn du die ganze Nacht nicht schlafen konntest, bleib den Tag über wach. Abends kannst du dann so sicherlich eher einschlafen, als wenn du schon am Nachmittag ein paar Stunden geschlafen hast, bzw. spät in der Nacht/morgens eingeschlafen und dann erst mittags aufgewacht bist.

Wenn alles nichts hilft mal zum Arzt gehen.

...zur Antwort

Danke für eure vielen Antworten. Ich bleibe dann wohl bei meiner Unterschrift. :) Sie gefällt mir sehr gut und geht einfach von der Hand... Es wäre eine totale Umstellung nach so vielen Jahren auf einmal anders zu unterschreiben. Einzige Überlegung ist jetzt die, ob ich unter Bewerbungen auch meine normale Unterschrift setzen soll, wie sie auch in meinem Ausweis steht, oder ob ich meinen Namen komplett ausschreiben soll. Ich würde ja eigentlich meinen Vornamen so hinkrakeln, dass der Empfänger eh nicht sieht, dass es sich dabei um meinen Vornamen handelt. :) Ich denke das ist in Ordnung... Ich könnte natürlich auch (wie oben schon erwähnt) "Vorname Nachname" in meiner ganz normalen Handschrift unter die Bewerbungen setzen, aber das finde ich ziemlich "langweilig". Ich werde mir aber keineswegs für ein, zwei Bewerbungen eine neue Unterschrift "zulegen", da das einfach nicht ich wäre, und die Unterschrift gibt dem ganzen ja u.a. eine persönliche Note. Ich will mich nicht schon bei der Unterschrift verstellen müssen.

...zur Antwort

Wahrscheinlich wär das mit den 2-3 Stunden Mittagschlaf kein Problem, weil es beim "nicht mit Kontaktlinsen schlafen" nur darum geht, dass man sie ja schon tagsüber getragen hat und wenn man sie auch noch nachts tragen würde, definitiv die 8 Std. überschreiten würde, oder?

...zur Antwort