auslöser für den ersten weltkrieg?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hätte Österreich Bosnien-Herzegowina nicht besetzt, hätte es
auch keinen gerechten serbischen Widerstand gegen Österreich in
Bosnien-Herzegowina gegeben. Es hätte keinen Besuch des Thronfolgers gegeben kein Attentat auf diesen unerwünschten Besucher. Außerdem hatte Österreich Appetit bekommen nach dieser Annexion. Österreich nutzte den Vorwand um auch Serbien zu Schlucken. Die Österreicher dachten dabei an einen begrenzten Waffengang zuerst gegen die Serben, meinten Russland würde stillhalten. Ferner hatte Österreich auch Annexionspläne bezüglich Mazedonien und Albanien. Deutschland war mit schuld, weil Österreich sich ohne Bündnisgarantie nicht getraut hätte Bosnien zu besetzen geschweige Serbien anzugreifen.  Also der  1. Weltkrieg begann im Endeffekt, als
Österreich, mit deutscher Rückendeckung, Bosnien-Herzegowina besetzte. Ohne österreichischen Imperialismus, kein Weltkrieg.

Hallo,

das war das Attentat von Sarajevo.

http://www.focus.de/wissen/experten/jacob/x-28-juni-1914-wie-ein-attentat-den-ersten-weltkrieg-ausloeste_id_3944977.html

Der erste Weltkrieg war ein Stellungskrieg (Verdun), im Grunde genommen hat niemand wirklich gewonnen!

Die enormen Verluste von damals in der französichen Armee erklärt zum Teil den Sieg der Deutschen Streitkräfte 1940 (im zweiten Weltkrieg, siehe "la drôle de Guerre").

Emmy

Der Auslöser wär das Attentat auf den Österreichisch-Ungarischen Thronfolger in Sarajevo.

Auslöser war das Attentat auf den Thronfolger Österreich-Ungarns, Franz Ferdinand, durch einen serbischen Terroristen, Gavrilo Princip.

Im Ersten Weltkrieg kämpften die Mittelmächte und die Entente gegeneinander. Gewonnen haben die Entente-Staaten und die mit ihnen Assoziierten. Auf der Seite der Entente kämpften als mächtigste Länder Frankreich, das Vereinigte Königreich und die USA. Russland gehörte zwar auch dazu, schied jedoch mit der Revolution aus; einige kleinere Staaten waren zusätzlich Kriegsgegner der Mittelmächte, waren in das Kriegsgeschehen jedoch verhältnismäßig nur geringfügig oder gar nicht involviert. Auf Seiten der Mittelmächte, die verloren haben, kämpften das Deutsche Reich, Österreich-Ungarn, das Osmanische Reich und Bulgarien.

Wenn dir jemand sagt, niemand habe gewonnen, so ist damit gemeint, dass beide Seiten ihr eigenes Land und das des anderen bis aufs Letzte ausgezehrt haben, an Menschen als auch Ressourcen, um am Ende machtpolitisch siegreich zu sein.

Danke :)

0

Auslöser war das Attentat von Sarajewo aber es lag auch viel an der vorheschichte, der Deutsch Französische Krieg, die Rüstungswettlauf und Dan am Ende das Attentat von Sarajewo.

Auslöser war glaub ich, dass ein österreichischer Prinz (glaub ich) in einem Land zu Besuch war und da ermorded wurde. Daraufhin hat Österreich den Krieg erklärt, aber die anderen hatten Russland auf ihrer Seite und Deutschland hatte einen Vertrag mit Österreich, dass sie in einer Kriegssituation ihnen beistehen und sie unterstützen oder so

Das attentag von saraeievo ka wie man des schreibt

Sarajevo

0

Was möchtest Du wissen?