Ausbildungsplatz wechseln während der Ausbildung?

4 Antworten

Das geht  wen du eine Firma gefunden hast  Kündigens du aber Rede vorher mit deiner Kammer den die muss zustimmen Außerdem kann sie dich auch  unterstützen um einen anderen betrieb zu finden.

Es gibt noch eine 3te Art der Kündigung  und zwar der Aufhebungsvertrag wen beide Seiten einverstanden sind aber nur machen wen man sicher eine neue Firma hat. und  tags  drauf dann dort anfängt.

Wechseln geht. Aber Du solltest Dir vor einer Kündigung einen neuen Platz suchen und Dich vorher von Deiner zuständigen Handwerks/Handelskammer/Innung beraten lassen. Oft kennen Die auch Betriebe, die ausbilden und evtl. einspringen würden.

Die Probezeit in der neuen Firma dürfte das geringste Problem für dich sein.

Du hast mehrere Möglichkeiten, wobei ich dir auf jeden Fall empfehlen würde, einen neuen Ausbildungsbetrieb an der Hand zu haben, der dich übernimmt.

Möglichkeit a) fristlose Kündigung. Hier musst du wichtige Gründe vorlegen, warum es für dich unmöglich ist, auch nur einen Tag länger im Ausbildungsbetrieb zu bleiben. Das musst du auch belegen können und der Grund dir nicht länger als zwei Wochen bekannt sein (§22 Berufsbildungsgesetz). Danach darfst du aber direkt beim neuen Ausbildungsbetrieb anfangen.

Möglichkeit b) ordentliche Kündigung. Hier hast du eine Kündigungsfrist von vier Wochen und darfst nicht im gleichen Ausbildungsberuf wieder anfangen. Kommt dein aktueller Betrieb dahinter, kann er dich sogar auf Schadenersatz verklagen. Ordentlich kündigen darfst du also nur, wenn du deine Ausbildung aufgeben oder eine andere Ausbildung beginnen willst.

Möglichkeit c) Aufhebungsvertrag. Wenn dein aktueller Arbeitgeber mit deinem Abgang einverstanden ist, könnt ihr einen Aufhebungsvertrag vereinbaren und du kannst ebenfalls deine Ausbildung bei einem anderen Betrieb weiterführen.

Wichtig ist: Erst kündigen oder den Aufhebungsvertrag unterschreiben, nachdem du deinen anderen Ausbildungsvertrag unterschrieben hast! Ungekündigt bewerben ist immer besser, als wenn du auf der Straße stehst und dringend einen neuen Ausbildungsvertrag brauchst!

 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

 

Ausbildungsbetrieb wechseln geht das trotz Probezeit?

Huhu, hab noch eine Frage und zwar kann ich denn Betrieb während der Ausbildung wechseln? Ich schaue mir das jetzt noch paar Wochen an in meinem jetzigen Betrieb ich fühle mich da einfach nicht wohl ich fühle mich dort so fehl am Platz und wenn des noch Wochen wenn nicht Monate weiter so geht kann ich dann denn Betrieb wechseln? Wäre mega hilfreich wenn mir jemand da helfen könnte. Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

Kindergeld während Wartezeit auf Ausbildung?

Haben meine Eltern Anspruch auf Kindergeld, wenn ich mich zurzeit in einer Überbrückungsphase befinde? Habe mein halbjähriges FSJ nun beendet und habe für September schon einen Ausbildungsplatz (Vertrag unterschrieben) Bin 18 Jahre alt und arbeite bis September in der Firma meines Vaters

...zur Frage

Ausbildungsplatz wechseln. Aber wie?

Hallo ich bin im 1. Lehrjahr und möchte gerne meinen Ausbildungsplatz wechseln da ich in meinem jetzigen Betrieb nicht viel beigebracht bekomme.Mein Chef ist immer mit anderen Dingen beschäftigt.Generell läuft dort einiges falsch.Das wurde mir auch von langjährigen Mitarbeitern bestätigt.Jetzt ist die Frage wie gehe ich am besten vor?Abbrechen möchte ich auf keinen fall.Aber wer kann mir schnellstmöglich bei der Suche helfen?Die IHK und die Berufsberatung beim Arbeitsamt kamen mir schon in den Sinn.Wären das überhaupt die richtigen Anlaufstellen und gibt es sonst noch etwas bzw jemanden?

...zur Frage

Firmenwechsel während der Ausbildung?

Guten morgen,

Ich mache eine Ausbildung zum Anwendungsentwickler und habe die Probezeit seit 3 monaten überstanden. Wir sind ein sehr kleiner Betrieb( 6 Leute) und deshalb ist es ja logisch, dass man mal mehr machen muss. Jetzt zeigt sich allerdings das wahre Gesicht der Chefs und ich kann mich vor lauter sorgen und gemaule kaum noch retten. Ich hab mir die ganze zeit gedacht, ja komm, 3 jahre beißt du dich da durch, egal wie schwer es wird. Aber..ich schaff es einfach nicht, ich werde immer nur fertig gemacht, hab bisher noch kein einziges lob bekommen(doch warte, ich bringe den Müll gut raus) und gehe immer mit bauchweh in die firma

Meine frage ist jetzt einfach nach den ganzen nebeninfos, kann ich die firma wechseln durch eine normale Kündigung? Oder brauchr ich da noch mehr? Ich würde zu einer Firma wechseln, bei der 2 meiner Berufschulkameraden arbeiten, hätte den Vorteil das sie ein gutes Wort für mich einlegen könnten usw. Der Wechsel an sich, habe ich bereits lange darüber nachgedacht, hätte nur vorteile, bis auf das ich der neue bin, was aber eigentlich kein unterschied zur alten Firma hervorbringt

...zur Frage

Ausbildungsplatz wechseln ohne etwas zu sagen?

Hallo, ich will unbedingt meine Ausbildung wechseln weil ich mit einem Mitarbeiter gar nicht zurechtkomme. Und derjenige ist auch beim chef richtig beliebt und redet ihm nur schlechtes über mich ein.

Und zwar will ich meinen Ausbildungsplatz wechseln und wollte fragen ob ich einfach aufhören kann ohne der Firma Bescheid zu geben ich will nämlich nie mehr jn diese Firma! Also ich mein das ich einfach nicht mehr hingehe

Bin jetzt im 3. Lehrjahr und mach auch das Abitur nebenher

Lg philipp

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?