Ausbildung oder doch lieber Berufliches Gymnasium?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das Gute an einem beruflichen Gymnasium ist, dass die Klasse neu zusammengesetzt wird und die Eingangsstufe (11. Klasse) eine Gelenkfunktion hat. Die meisten der Schüler haben die Mittlere Reife und starten mit ähnlichen Voraussetzungen.

Wichtig wäre auch, welche Fachrichtung du wählst. Begeistert dich diese, so hast du gute Chancen, das Abitur hinzubekommen - deine "Startnoten" aus der Realschule sind ja wirklich gut und du hast schon gezeigt, dass du lernen kannst :-)

Schwierig wird es für alle, die kein Interesse am fachlichen Profil haben.

Ob du lieber in eine Ausbildung gehen oder das Abitur nachholen sollst, ist alleine deine Entscheidung. Beides hat Vor- und Nachteile.

Wenn du der Meinung bist, dass du sehr gerne in die Schule gehst und weiterhin den Willen hast, zu lernen dann kann das Abi eine gute Idee sein, wenn du zudem noch nicht ganz sicher bist, was du beruflich machen möchtest.

Hast du einen Beruf (und einen Betrieb/eine Firma...) gefunden, der dir viel Spaß macht, so ist auch die Ausbildung vorstellbar. Der Weg zum Abitur ist dann immer noch frei, wenn du dich später dafür entscheidest.

Starte eine Ausbildung. Mein Rat. Damals kamen SChüler von der Realschule zum Gymnasium rüber in die 11. Klasse und kamen dort nicht zurecht, weil sie in einigen Fächern nicht so weit waren wie ein Gymnasiast.

31

Mit einer guten handwerklichen Ausbildung kannst Du später auch Deinen Meister noch machen,..... Es herrscht Facharbeitermangel und sie werden händerringend gesucht

1

Nach der Realschule zum Gymnasium oder lieber eine Ausbildung?

Hallo Liebe Gutefrage.net User, ich besuche derzeit die 9 Klasse der Realschule. In der 8 Klasse hatte ich nur 3 und ein paar 4 (habe nicht gelernt). Ich habe mir für die 9 klasse vieles vorgenommen. Beruflich würde ich gerne was in Richtung Softwareentwickler machen. Ich liebe es zu programmieren ich lese zu hause auch viele Fachbücher über Java (Programmiersprache). Ich habe im Internet nach Softwareentwickler gesucht was die Voraussetzungen sind. Es ist ein Studium erforderlich mit einem Abi schnitt von 2,9. Ich weiß nicht ob ich das schaffen kann. Ich würde so gerne ein Softwareentwickler sein! Jetzt ist meine Frage ob es sich Lohnt nach der Realschule ein Gymnasium zu gehen oder sollte ich lieber nach einer Ausbildung schauen.

Mit Freundlichen Grüßen Zekican

...zur Frage

Fachoberschule (FOS) oder Berufliches Gymnasium (BG)?

Hey Leute,was soll ich machen😣!!! Also..Ich weiß nicht was ich später werden möchte,aber ich möchte unbedingt ein Job haben wobei ich Menschen helfen kann.Da kam mir in den Kopf ,,Sozialarbeiterin",da brauche ich eigentlich die Fachoberschule bzw. Fachabitur...Aber dann interessiere ich mich auch für den Beruf ,,Archäologin" oder ,,Lehrer"..Wobei hier kann ich den Menschen nicht so helfen..Aber diese Berufe, vor allem ,,Archäolgin" ist mega sind mega spannend und geil..Aber für diese Berufe muss BG (Berufliches Gymanasium) besuchen.

Das Problem ist..ich hab soviel darüber gelesen,dass (Berufliches) Gymnasium schwer ist und viele abgebrochen habe und es nicht bestanden haben...Ich mache dieses Jahr mein Realschulabschluss fertig.Mein jetztiger Notendurchschnitt ist 2.2 . Damit kann ich auf's BG.Aber ich hab Schwierigkeitenn in Englisch,ich hab ne 3 im Zeugniss,aber arbeiten schreibe ich immer 4 er.Und Mathe ist nicht mein Lieblingsfach...Da habe ich immer 3 er...und komme nicht immer mit.Und Chemie und Englisch puhhh..darüber will ich gar nicht reden😂..Obwohl die Noten sind da jetzt auch nicht schlimm,aber auf'm Gymnasium wird das alles schwieriger und alle die Erfahrung damit hatten,haben gesagt,dass die 11. Und 12. KLASSE am Schwierigsten sei.Und da kommt ja noch eine Fremdsprache dazu😣

Und wie ist die Prüfung überhaupt dort?Ich weiß nicht was ich machen soll? Hat jmd Erfahrungen mit sowas? Wie ist es bei euch so? Soll ich lieber Fachabitur machen und Sozialarbeiterin werden,weil damit kann ich ja Menschen helfen und kann fast überall arbeiten? Soll ich mich wagen BG zu machen? Der Beruf Archäologin interissiert mich sehr..aber soll ich es wirklich werden.

Ich habe Angst,dass ich 3 Jahre es umsonst mache und mein Abitur nicht bestehe..Bitte hilft mir.Ich muss morgen meine Entscheidung treffen🙁

Ich danke euch☺

...zur Frage

Berufliches Gymnasium in BW trotz schlechter Leistung im Halbjahr?

Hallo Leute,

ich hoffe einer da draußen kann mir behilflich sein und hat eine gute Antwort auf meine Frage.Hier zu meiner Situation:

Ich mache derzeit meinen Abschluss an einer Realschule in BW und möchte nach meinem Abschluss aber gern auf ein Berufliches Gymnasium.Jetzt zu meinem Problem mein Halbjahres Zeugnis wird wohl nicht so gut wie erwartet, denn in Englisch habe ich eine 2,Deutsch 2,5 und in Mathe eine wahrscheinlich eine 5...

Ich stehe sonst in allen Nebenfächern auf einer 2 oder 3 und habe nicht einmal 4er Ich möchte so gerne mein Abitur machen um mein Traumstudium erreichen zu können mir kommen aber so viele Zweifel hoch. Ich weiß das ich bis zu meinem Abschlusszeugnis hoffentlich keine 5 mehr in Mathe oder überhaupt in irgendeinem Fach stehen haben werde, da ich mich mehr anstrengen will, aber jeder dem ich sage das ich auf ein BG gehen will sagt, dass ich mit einer 5 im Halbjahr direkt abgelehnt werde und das mich alleine schon im Halbjahr keine Schule ,nehmen´ wird.Ich bin seit Tagen sehr traurig und verzweifelt...Hatte jemand unter euch schon eine ähnliche Situation und kann mir weiterhelfen..?

Danke für´s lesen.Schönen Tag noch.

...zur Frage

Nach der Realschule auf ein Gymnasium wechseln, ist das sinnvoll?

Hallo :) Ich w/16 spiele momentan mit dem Gedanken nach der 10.Klasse (Realschule) auf ein Gymnasium zu wechseln, um mein Abitur zu absolvieren. Ich habe nur die Sorge, dass ich dort nicht klar komme und sich meine Noten drastisch verschlechtern. Mein letztes Zeugnis hatte einen Schnitt von 1,3 auf einem Gymnasium wäre das wahrscheinlich viel schlechter.. und dazu muss ich auch sagen, dass unsere Schule oder eher gesagt unser Schulstoff wirklich für jeden machbar ist. Aber was mache ich, wenn mir dort alles viel zu schnell geht oder alles viel zu schwierig ist.. ich meine ich war nur auf einer Realschule und bin das alles nicht gewohnt. Klar würde ich versuchen mein bestes zu geben aber ob das reichen wird....?? Was meint ihr, ist ein Wechsel von der Realschule auf ein Gymnasium machbar??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?