Ausbildung als Spieleentwickler

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie bescheuert seid ihr eig? Der User möchte sich schlicht und ergreifend informieren. 2. was man dafür wissen muss und ob er das kann war nicht die frage und könnt ihr auch nicht wissen! also bevor man hier seinen Mund so weit aufreißt sollte man wenigstens die Fragen vernünftig lesen können. 3. Woher nehmt ihr euch eigentlich das recht jemanden einzureden er solle es vergessen bzw davon träumen,.??? Alles ist machbar nur weil ihr es wahrscheinlich nicht könnt heißt es noch lange nicht es wäre unmöglich oder ein Kindheitstraum!

So jetzt an dich...ich weiß leider nur das man es studieren kann...es wäre natürlich vom Vorteil wenn man vorher eine Ausbildung im bereich Anwendungsentwicklung absolvieren würde. Da lernst du schonmal sehr viel und es würde dir auch den Weg zum Spieleentwickler erleichtern. Ps. lass dir von keinem deine Träume ausreden alles ist möglich man muss es nur wollen, solche Sprüche kommen meistens von Leuten die versagt haben, bzw. die Ihren Traum nicht erfüllen konnten. Und was die Wirtschaft angeht kann ich dir eins sagen...egal wie knapp es mit dem Geld aussieht....für etwas was man wirklich will geht man über Leichen....ich kenne genug Leute die auf vieles verzichten nur um sich Spiele zu kaufen....sie verkaufen zur Not sogar ihre alten Spiele....es ist wie mit der Mode...egal ob man Geld hat oder nicht...wenn etwas modern ist und es jeder haben will...dann besorgt sich der jenige das Kleidungsstück, egal wie hauptsache er hat es.

Wenn es wirklich dazu kommen sollte das es mit der spieleentwicklung nicht gut läuft hättest du immernoch die Option als Anwendungsentwickler zu arbeiten und da findest du überall jobs mit einem guten Gehalt. Viel Glück

Also ich sags mal so: überleg dir erstmal was genau du machen willst! Spieleentwickler ist leider ein Überbegriff. Ich selbst bin auch in der 10. Klasse und habe vor nach dem Abschluss an eine Kunst FOS zu gehen (Nürnberg). Der Traum den ich schon länger habe ist es Leveldesigner zu werden. Dafür hol ich mir das Fachabi und gehe dann an eine Technische Hochschule. Ich werde versuchen auch an ein paar Praktika zu kommen. Jeder der jetzt rumgeheult hat von wegen schlag dir sowas aus dem Kopf, Kindheitstraum usw. der kann sich bitte vergraben gehen. Nur weil ihr nicht den Ansporn dafür habt^^ wenn er das wirklich will dann wird er sich auch ranhalten. Und so abwegig ist es übrigens gar nicht. Die Spiele Branche boomt zur Zeit und ich wette es gibt viele Firmen die sich Gedanken gemacht haben, denen jedoch das Personal fehlt. Also lass dich nicht von solchen Holzköpfen aufhalten, sprich mit der Hilfe deiner Schule, was am besten für dich geeignet ist! Ja es gibt solche Leute die bescheid wissen wie man sowas angeht und das so ziemlich an jeder schule. Wisst ihr ich war schon immer ein Mensch der keinen Normalen Job wollte ich hasse es jeden Tag das gleiche zu tun, also bemühe ich mich und ich werde an mein Ziel kommen, koste es was es wolle! Das Hobby zum Beruf machen ist doch eh das beste was man machen kann, auch wenn es bissl abwegig ist.  

Mensch Leute, klar kann man erst eine Ausbildung zum Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung machen ( Realschulabschluss ) und danach sich auf die Spieleentwicklung konzentrieren ;)

Man brauch nicht zwingend Abi

Was möchtest Du wissen?