Beruf: Spieleentwickler?

8 Antworten

Ein Studium ist definitiv die richtige Wahl. Spieleprogrammierung erfordert viel Erfahrung und Wissen. Mit guten Noten in Mathe/Englisch/Informatik bist du schonmal gut dabei!

Es gibt spezialisierte Studiengänge an folgenden staatlichen Hochschulen:

HTW Berlin (Allgemeiner Game Design Studiengang, Schwerpunkt Programmierung möglich), Hochschule Trier(Informatik Fokus Digitale Medien und Spiele), Universität Bayreuth (Game Design, Fokus Programmierung möglich)Technische Universität München (Informatik: Games Engineering), Hochschule Darmstadt (Animation & Game, allgemein), Fachhochschule Köln (Digital Games, allgemein)

Von denen würde ich die TUM am meisten empfehlen - fast jallgemeine Informatikstudiengang geht aber auch, solange er Praxisbezug hat und du nebenbei eigene Projekte verfolgst.

Dann gibt es noch die Möglichkeit, an spezialisierte private Schulen zu gehen(Games Academy, SAE Institute, MediaDesign Hochschule). Das kann auch funktionieren, bietet viele wichtige Kontakte - ist aber ziemlich teuer.

Mein Tipp:

Nutze deine restliche Schulzeit um hobbytechnisch einzusteigen. Programmier eigene kleine Spiele, bspw. mit SFML und C++, und lerne die Grundlagen. Tummel dich in Communities wie Spieleprogrammierer.de und lerne andere Leute mit ähnlichen Interessen kennen.

Dann erfährst du erstens, ob das was für dich ist und zweitens lernst du die Grundlagen, die im späteren Verlauf nötig sind. Währenddessen kannst du dich an entscheiden, welche Art Studium am besten zu dir passt.

Wenn du weitere Fragen haben solltest, immer her damit. Ich gehöre zu der Fraktion, die den gleichen Traum hatte und ihn aber anders als andere hier durchgezogen hat. Und ich bin recht happy :)

Du meinst also Videospiel-Entwickler, oder?

Ich kenne mich leider nur mit dem Beruf "Brettspiel-Entwickler" aus, da mein Vater das nebenberuflich macht, dafür muss man nichts studieren oder so, man braucht einfach eine gute Idee, ein bisschen Hoffnung und ein kleines "Startkapital". 

Auch wenn ich das nicht genau weiß, glaube ich, dass das bei Videospielen/Computerspielen relativ ähnlich ist.

Allerdings kann man das sehr wahrscheinlich irgendwo studieren, was sich für dich bestimmt lohnt, wenn du das hauptberuflich machen willst. Theoretisch könntest du dir bestimmt vieles selber beibringen, aber wenn du bei irgendeinem Konzern arbeiten willst, klingt ein Studium nunmal seriöser.

Aber du kannst dich damit eigentlich auch sofort selbstständig machen, der Titel ist nicht geschützt, glaube ich.

Aber du kannst dich damit eigentlich auch sofort selbstständig machen, der Titel ist nicht geschützt, glaube ich.

Nein, das nicht, aber ohne formale Qualifikation kommt man letztlich auch kaum an Aufträge.

0

Wenn du in Mathe (und Physik) gut bist, ist das schon mal eine gute Vorrasusetzung. Alles was du als Spieleentwickler sonst brauchst, hast du schon: dein Gehirn, ein Computer, Internet. Du kannst sofort loslegen und musst nicht davon träumen in zehn Jahren oder so Spieleentwickler zu werden. Natürlich wirst du neben der Schule wahrscheinlich nicht genug Zeit ahben um jetzt sofort die tollen Spiele zu programmieren die sich verkaufen lassen aber Erfahrung ist in dem Metier sowieso extrem wichtig, daher solltest du dir überlegen welches Genre und welche Platform die am besten liegen und dort einfach anfangen einfache Sachen zu entwickleln. Der Rest kommt mehr oder weniger von alleine, wenn du weiterhin Lust hast und dranbleibst.

Ich suche einen guten Laptop. Welcher ist empfehlenswert?

Ich habe erst vor ein paar Tagen Geld bekommen und mich entschieden, mir einen neuen Laptop zu kaufen, da meiner langsam den Geist aufgibt. Nun wollte ich fragen, welcher auch wirklich gut ist. Und dafür habe ich einige gewisse Bedingungen, die mir sehr wichtig sind:

  • Darf nicht mehr als 650€ kosten
  • Sollte einen Arbeitsspeicher von 8 GB haben. mehr geht natürlich auch
  • Der Laptop sollte kein billiges Plastikgehäuse haben
  • Es soll auf keinen Fall ein MacBook sein (Geld dürfte eigentlich eh nicht dafür reichen)
  • Die Tastatur sollte im Idealfall einen Ziffernblock haben. (Wenn nicht, ist es nun auch nicht so schlimm)

Die restliches Sachen wie Prozessor, Festplatte etc. sind mir egal außer sie sollten für den Gebrauch groß von Relevanz sein. Der Gebrauch ist foldender (hauptsächlich die private Nutzung):

  • Ein paar Spiele sollten bestmöglichst flüssig laufen (nicht mehr als 5, wenn e überhaupt 5 sind)
  • Tägliche Nutzung vom Internet (hauptsächlich YouTube)
  • zum schreiben von Geschichten/Büchern
...zur Frage

Spieleentwickler werden?

Wie wird man Spiele-Entwickler? zum Beispiel bei Sony...

Muss man was bestimmtes studieren? - Wenn ja, was?

Muss man was bestimmtes können? Damit meine ich: Irgendwelche Computersprachen?

Also es gibt ja verschiedene Sachen im bereich Spieleentwickler, einmal die Coder,Scripter und einmal die Grafik-Designer.

Was muss man dann jeweils können für die verschiedenen Bereiche?

Brauch man ein Abitur dazu?

MfG

 

...zur Frage

Systementwickler / Spieleentwickler

Hey, ich soll für die Schule ein Referat vorstellen über mein Traumberuf. Was ist der unterschied zwischen IT , Informatik , Spieleentwickler , Softwareentwickler etc. da gibt es viele Arten von , welches kann man studieren und ist als Beruf geeignet?

...zur Frage

Wie heisst der Beruf wo man spiele entwickelt?

ich dachte es heısst Spieleentwickler, jedoch ıst keıne angaben beı berufenet zu fınden. hat vllt. Informatıker was damıt zu tun?*

...zur Frage

Anwendungsentwickler, Ausbildung mit Hauptschulabschluss?

Hallo ich wollte gerne die Ausbildung zum Anwendungsentwickler machen?

Reicht dafür ein Hauptschulabschluss aus, bin sehr intressiert an diesem Beruf, werden viele Anwendungsentwickler noch gesucht oder gibt es schon zuviele?

Würde auch den Realabschluss nachholen wenn es geht.

danke

...zur Frage

Ist Spiele Entwickler eine staatlich anerkannter Beruf?

Hey Leute!

ist Spiele Entwickler eine staatlich anerkannter Beruf? wollte nur halt wissen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?