Ich habe erfolgreich Bürokauffrau gelernt, möchte nun eine Weiterbildung zur Verwaltungsfachangestelltin machen -wie?

3 Antworten

Hallo.

Wenn du eine Stelle hast geht das. Aber ohne Stelle geht das nicht.
Ich habe das in Niedersachsen gemacht. Du musst aber erst noch einen Vorlehrgang machen.  Nebendienstlich, und auch der Angestelltenlehrgang 1ist in der Regel nur möglich wenn der Dienstherr das anmelden.

Das ist Voraussetzung für den mittleren Dienst, als Angestellte.
In Niedersachsen, nur durch Teilweise Nebendienstlich, und in der Freizeit meist Samstags. Donnerstag Wird als Dienstzeit angerechnet.

Es waren damals ca. 680 Stunden, ohne Prüfungen für den A1. A2 für den geh. Dienst.

Mit Gruß

Bley 1914

Hallo,

ich kann dir nur sagen, wie das in Bayern ist. Es gibt in der Verwaltung die Möglichkeit für Quereinsteiger, den Angestelltenlehrgang 1 zu absolvieren.

Dieser dauert ein Jahr und wird neben deiner beruflichen Tätigkeit an einzelnen Tagen in einem Ortslehrgang unterrichtet. Dein Arbeitgeber stellt dich hierfür frei und übernimmt normalerweise die Lehrgangskosten. Fahrtkosten und Materialgebühren, sowie die Gesetzessammlung musst du selbst bezahlen.

Nach erfolgreichem Abschluss kannst du dich Verwaltungsangestellte nennen und hast einen Abschluss, der vergleichbar mit der dreijährigen Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten ist.

Hilfe kann dir die Homepage der Bayerischen Verwaltungsschule geben, welche der zuständige Träger Stelle für Verwaltungsangestellte ist und die Lehrgänge durchführt. In anderen Bundesländern wird es bestimmt vergleichbare Angebote geben. http://www.bvs.de/ausbildung/verwaltung/verwaltungsangestellte-ali/index.html

 

Ausbildung 2019, was soll ich tun?

Hallo allerseits,
Ich bin 16 Jahre alt und habe endlich meinen realabschluss. 2019 beginnt meine Ausbildung. Was jedoch mache ich in der Zwischenzeit?

...zur Frage

Wer macht/ machte eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten/ zur Verwaltungsfachangestelltin und wie findet ihr diese?

...zur Frage

Kann meine Mutter Bafög verweigern?

Hi,

erstmal deteils um den Fall klar zu machen,

Ich lebe in Baden-Württemberg. Habe eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Industriemechaniker und gehe derzeit auf ein BKFH zur Erlangung der Fachhochschulreife mit dem Ziel studieren zu gehen. Meine Eltern sind geschieden und ich lebe bei meiner Mutter. Ich bin 26 jahre alt.

Jetzt da ihr die Umstände kennt folgt die Frage: Können meine Eltern die Zahlung verweigern, sodass ich meinen (Bestehenden!) Bafög-Anspruch vom Land BW geltend machen kann? Also das angestrebte Ziel ist eben, die Unterstützung bei Erstausbildung (Industriemechaniker!) als Argument zu verwenden, um das Geld für die Schule vom Amt gezahlt zu bekommen.

...zur Frage

Wie entlockt man einer griesgrämigen Sekretärin ein Lächeln bzw. freundliche Worte?

Liebe Community,

freundliches Miteinander schätze ich sehr, da es jedem Menschen das Leben erleichtert. Natürlich kann man nicht täglich bester Laune sein, aber man kann gewisse Regeln beachten, um einen passenden Umgangston zu wahren. Deshalb bin auch ich darum bemüht, Höflichkeit und Freundlichkeit zu verbreiten - nicht auf eine übertriebene, sondern auf eine angemessene Art und Weise.

Was aber soll man unternehmen, wenn Mitmenschen sich dem nicht anschließen? Speziell denke ich an ein Sekretariat, in das man nur gezwungenermaßen geht und das man schnellstmöglich wieder verlässt.

Grund: Die Sekretärin ist nur selten anwesend, und wenn sie anwesend ist, ist sie leicht reizbar. Auf ein freundliches Lächeln wird nicht erwidert, ein fröhliches "Guten Tag" wird mit einem fragenden Blick abgestraft, wieso man denn überhaupt aufkreuze. Ein bisschen trifft Bild 1 auf die Sekretärin zu, aber das kann man nicht als vollständige Ausrede gelten lassen. Außerdem ist dieses Verhalten keine Eintagsfliege wie z.B. bei dem Baby auf Bild 2.

Wir Studenten wissen nicht recht weiter, daher die Frage:

Wie schaffen wir es, den (gefühls)kältesten Ort der Uni in ein herzerwärmendes Fleckchen Paradies zu machen?

Die Frage richtet sich besonders an Sekretärinnen, aber sicherlich haben auch andere User Lösungen parat. Vielen Dank für alle guten Ratschläge! =)

LG Draschomat

...zur Frage

Warum sagen viele wenn man eine Ausbildung nicht oder mehrere male nicht bestanden hat, man sollte dieses lieber für sich behalten weil das peinlich ist?

Auch wenn man später eine neue Ausbildung oder Studium erfolgreich bestanden hat, und doch noch erfolgreich in Beruf geworden ist!

Umgekehrt ist es aber nicht peinlich, und man kann erzählen das man früher in der Schule sehr schlecht gewesen ist oder noch schlimmer kein Schulabschluss hatte, aber dafür die Ausbildung geschafft hat. Wo ist denn da der Große Unterschied?

...zur Frage

Muss man Berufschule machen oder kann man zufort eine Ausbildung machen?

Muss man Berufschule machen oder kann man zufort eine Ausbildung machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?