Auf Abo reingefallen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sofort widerrufen und gebe nie wieder Deine Konto Daten an. Man muss keine Zeitschrift nehmen. Ist nur abzockerei. Versuchen es immer wieder damit um an die Daten zu kommen. L.g

Eally92 14.08.2015, 13:00

und wie kann man das widerrufen? habe keine daten

0
Ramonaralf 14.08.2015, 13:07

Dein Konto beobachten wenn der Betrag abgebucht wurde sofort stornieren lassen von der Kasse . Dann mal abwarten was davon kommt.

0

Unzwar

ist kein Wort der deutschen Sprache!

Telefonisch abgeschlossene Verträge können binnen 14 Tagen widerrufen werden. Diese 14 Tage beginnen mit Erhalt der Ware (in diesem Fall der ersten Zeitung) und der Belehrung über das Widerrufsrecht zu laufen.

Konto beobachten und Abbuchungen sofort zurückholen.

Eally92 14.08.2015, 12:54

hauptsache erwähnt!

0

Mach dir keine Sorgen. Selbst wenn sie dich weiter belästigen und einschüchtern, können sie dir gar nix. Denn die wissen, dass sie vor Gericht ablosen würden. Deshalb geht es meistens auch gar nicht so weit. Solltest du dennoch Angst haben und demnächst etwas per Post bekommen, kannst du dich an den Verbraucherschutz melden. Für ein paar Euro und mit deinen Unterlagen können sie das für dich klären.

Ich würde es auch so tun, aber ein solcher Vertrag dürfte eigentlich nicht zustande kommen, deswegen würde ich Anzeige stellen

... die Weitergabe von persönlichen Daten sind aber hier bei uns auf dem Land kein Reinfall. Bist Du Dir sicher mit diesem Ausdruck?

Du hast ein Widerrufsrecht, wenn du allerdings keine Kontaktadressen hast, kannst du nicht widerrufen. Die SMS wird nichts nutzen. Erkundige dich am besten bei der Verbraucherzentrale, was du jetzt machen sollst.

kevin1905 14.08.2015, 12:54

Wenn die erste Zeitung kommt wird da schon eine Adresse drauf stehen.

0
Merlina66 14.08.2015, 15:02
@kevin1905

Dann hat sie aber kein Widerrufsrecht mehr und hat das Abo 1 Jahr an der Backe...

0
Helmi123 14.08.2015, 20:52
@Merlina66

Doch! Ohne schriftliche Widerrufsbelehrung beginnt die Widerrufsfrist noch gar nicht zu laufen!

0

1. Du musst noch eine schriftliche Widerrufsbelehrung erhalten. Wenn nicht, beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen.

2. Wenn Du diese Widerrufsbelehrung erhalten hast, widerrufe schriftlich (Einwurfeinschreiben) an die angegebene Adresse.

3. Sollte nur eine Postfachadresse angegeben sein, gibt es keinen Vertrag!

Hallo!

Ich würde das Abo sofort schriftlich als Einschreiben mit Rückschein widerrufen.

Gruß
Falke

Da fehlen einem die Worte zu so viel Dummheit.

Wie kann man am Telefon seine Bankdaten herausgeben.

Und immer wieder, wer gewonnen hat muss nicht abonieren und nichts dazu bezahlen.

das sollte sich herum gesprochen haben.

Schade dass die nicht bei mir angerufen haben. Die hätte ich so rund gemacht- der Anrufer hätte wochenlang nicht mehr telefoniert.

das ganse sofort schriftlich, per Einschreiben-Rückmeldung kündigen.

Eally92 14.08.2015, 12:51

ups ein bisschen höflicher kann man schon sein..

1

Aber wie soll ich denn bitte ein einschreiben senden wenn ich keine Adresse habe und nichts..die internet seite gibt es auch nicht..

kevin1905 14.08.2015, 12:54

Warum antwortest du auf deine eigenen Fragen?

0

Geh zu der Polizei so schnell wie möglich

Was möchtest Du wissen?