Audi a3 als Anfänger?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn man es sich leisten kann sind diese Autos sicher nicht schlecht, was die reine Qualität angeht. Andere Kompaktwagen sind aber nicht schlechter, ich würde deswegen nur so am Rande mal auch nach anderen Fabrikaten schauen z.B. Ford, Opel, japanische oder französischer Hersteller. Deren Autos sind auch nicht schlecht aber deutlich günstiger als ein Audi A3 bei dem man das "Image" von Audi mitbezahlt.

Aber ein A3 ist bestimmt empfehlenswert so von der Qualität her! Kenne einige A3 Fahrer die sich nicht groß beklagen.

Lass dich nicht verunsichern. Mein erstes Auto war ein 3er BMW Jahreswagen. Von allen Audi- Modellen ist der A3 der mit den wenigsten Problemen. Wenn Du den A3 willst, dann nimm ihn, denn dann passt Du auch darauf auf und bist automatisch etwas vorsichtiger. Dann handelt es sich um ein Großserienfahrzeug, d.h. die Ersatzteile sind günstig und sofort an jeder Ecke zu bekommen. Und für den Fall, dass doch mal was passieren sollte, hast Du genügend passive Sicherheit mit an Bord. Und ich denke, Du möchtest das Auto später (oder sofort) etwas verschönern, und da ist der Audi eine super Ausgangsbasis. Viel Spaß damit.

Will mir danach am liebsten einen Audi a3 Baujahr 2007/2008 holen!

Gut ausgedrückt....für die 6000 - 8000 Euro für solch ein Auto ist vermutlich Papi zuständig und bei den laufenden Kosten rechnest Du vermutlich auch mit vollständiger Fremdfinanzierung

trojanz 16.10.2016, 00:55

...und weiter? Verstehe nicht wo hier das Problem liegt. Wenn man noch zur Schule geht ist es klar dass man nicht genug Geld hat um sich selbst ein Auto zu kaufen, und wenn einem die Eltern deshalb unter die Arme greifen (wenn sie es sich leisten können) finde ich es eine schöne, absolut unverwerfliche Sache wenn man finanziell unterstützt wird.

0

Erstens bist du 17 und darfst eh nicht alleine fahren.

Zweitens kostet ein A3, sogar gebraucht, in guten Zustand je nach Baujahr um die 7000 €.

Drittens sollten Fahranfänger durch Mangel an Erfahrung und Können kein Auto über 100 PS fahren.

rotesand 31.01.2015, 16:24

Es kommt drauf an ... würde keine PS-Grenze festsetzen! Ich hatte als erstes Auto einen Audi 100 mit 90 PS, und manchmal bin ich auch den 230er Benz der 124er Serie von meinem Opa gefahren der irgendwas um die 130 PS hatte, da gab es keine Probleme. Mich hat der Mercedes leistungsmäßig nicht verunsichert & schnell fuhr ich damit auch nicht... zumal der total langsam in die Hufe kam.

Es kommt auf den Charakter an, mancher ist schon mit 'nem kleinen Polo zu schnell & überfordert, mancher kann auch mit 'nem starken Auto gut umgehen. Kann man nicht verallgemeinern.

Ich finde es eher bedenklich wenn Fahranfänger so giftige kleine Hochgezüchtete Autos fahren wie sportliche Kleinwagen mit günstigem Leistungsgewicht die recht schnell, klein und leicht sind. Die haben als auch unter 100 PS.

1
Middlefinger 31.01.2015, 16:32
@rotesand

Jedoch sind moderne Autos, auch der A3, mit modernen Motoren ausgestattet, welche aus wenig Hubraum entsprechend viel Leistung rausholen.

Klar kann man hier nicht verallgemeinern. Ich hatte damals auch die Ehre den alten BMW des Onkels zu fahren welcher einen 5 Liter Diesel verbaut hatte. Der Fahrer macht das Auto, da hast du Recht. Das gilt jedoch auch nicht für alle Fahrer.

So mangelt es grade jungen Fahrern an Erfahrung und Einschätzungsvermögen. Gerne wird mal das Gaspedal dem Blech gleichgemacht. Solche Aktionen enden gerne mal im Straßengraben.

Bis die Person sich ein Auto mitsamt Unterhalt selber leisten kann, sollte ein preiswertes und sparsames Auto an der Tagesordnung sein. Zudem kann die Person in einem billigeren Wagen Erfahrung sammeln und weniger Schaden anrichten.

1
rotesand 01.02.2015, 11:05
@Middlefinger

Zum Erfahrungen sammeln & Kratzer reinfahren sind alte billige Autos ideal, das stimmt. Bei meinem Audi 100 Bj. 1989 der 500 Euro gekostet hat wäre mancher Kratzer deutlich weniger dramatisch gewesen als an teureren Autos von Bekannten.

1
trojanz 16.10.2016, 00:56

Mit einem Auto was 50 PS hat ist es deutlich gefährlicher zu überholen als mit einem welches 100 PS hat.

0

Habe von meinen Großeltern einen S204 BJ. 2012 übernommen und ich lebe trotz 204PS immer noch

Meterstab97 01.02.2015, 09:43

Meine damit einen Mercedes Benz C250

0

na klar...nen audi ist ein tolles auto

...vorrausgesetzt du kannst es kaufen und halten (versicherung, sprit...) schon an diese kosten gedacht?

Hol dir lieber ein Opel Corsa als anfangsauto

Woher hat man mit 17 denn so viel Geld um sich so ein Auto zu leisten!?

Middlefinger 31.01.2015, 16:18

Ging bei mir auch, hab halt die ganze Schulzeit über gearbeitet und gespart. War dann zwar nur ein Nissan Micra BJ 1988 aber es war immerhin ein Auto.

0
FashionloverXXI 31.01.2015, 16:25
@Middlefinger

Nissan ist aber etwas anderes wie Audi oder BMW. Da hat man ja fast doppelt so viele Kosten wenn Mami und Papi nicht mitfinanzieren. Ich versteh aber auch nicht, warum man nicht lieber für ein Studium spart.

0
Flo0509 31.01.2015, 16:23

bin in der Lehre und bekomme ganz gutes Geld ;)

1

Was möchtest Du wissen?