Au-pair in Amerika oder England? Kann mich nicht entscheiden!

8 Antworten

Also die Entscheidung kann dir letztendlich keiner abnehmen, denn wie die anderen und du selbst schon sagen, kann man die beiden Länder überhaupt nicht miteinander vergleichen und das niemand anderes für dich entscheiden kann. Allerdings muss dir auch bewusst sein, dass es für Au Pairs in die USA bestimmte Voraussetzungen gibt: 1. Du MUSST mit einer Agentur gehen und meines Wissens nach kann man auch nicht mit jeder, sondern es gibt nur bestimmte, die das dürfen. (Das kostet natürlich auch einiges) 2. Du musst ein ganzes Jahr gehen. Innerhalb von Europa kannst du auch kürzer gehen, vor allem wenn du das privat über z.B. Au Pair World machst. 3. Du musst mindestens 200 Stunden Kinderbetreuung nachweisen können. Ich habe mal gehört, dass man auch einen Führerschein braucht, das weiß ich aber nicht sicher, das müsstest du dann eben doch selbst nachschauen ;) Das Ganze solltest du aber bei deiner Entscheidung berücksichtigen. Bringt ja nichts, wenn du jetzt ewig herumüberlegst und dann feststellst, dass du z.B. die Kinderbetreuungsstunden nicht mehr rechtzeitig zusammenbekommst (wobei ein bisschen Erfahrung mit Kindern schon gut wäre) oder eben doch kein ganzes Jahr gehen möchtest.

Au Pair ist auf jeden Fall eine tolle Sache (und ich hab das mit dem schnell heimkönnen so interpretiert, dass du meinst falls daheim was passiert und nicht wegen Heimweh). Wünsche dir schon im Voraus viel Spaß! :)

Ich hab genau das Gleiche überlegt, hab mich dann aber gegen das Aupairjahr in den USA entschieden. 1. Teuer - du musst eine Agentur beauftragen (was mir schon gar nicht passt, da ich mir meine Familie lieber selber suchen wollte), und das kostet! 2. Aufwand - der Prozess ist unglaublich langwierig mit Interviews für die Orga, Briefen, Warten. Das hat mir viel zu lang gedauert 3. Arbeitsbedingungen - du arbeitest 40 Stunden die Woche und hast kaum Freizeit. Das war mir zu viel!

Also - England :-) Das ging sehr schnell organisiert (ich bin über aupair village an meine Familie gekommen, die Seite kann ich definitiv empfehlen: www.aupair-village.com) und war sehr viel günstiger. Ich hatte ein geniales Jahr in London, 100% empfehlenswert :-D

In die USA bin ich dann danach für 3 Monate mit Rucksack gereist und ich glaube, das war die bessere Wahl. Ich wollte in den USA vor allem verschiedene Orte sehen und reisen, das wäre als Aupair nicht gegangen!

Ich würd dir raten nach Amerika zu gehen, einfach schon wegen der Erfahrung. Ich bin gerade auf einem Austausch, zwar nicht in Amerika aber in Kanada, und ich hab auch kurz überlegt nach England zu gehen. Aber dann dachte ich mir "wenn schon, denn schon", denn so eine Chance bekommt man ja nicht alle Tage. Gerade der Punkt mit der Familie hat mich dazu gebracht, denn auch das wollte ich einfach mal erlebt haben, nicht so an meinen Eltern zu hängen, sondern Probleme selbst zu lösen. Und ich bereue es nicht! :D

Ich war als ich 8 war in amerika, da darfst du fast NICHTS mitnehmen! Also ich wuerdenach england fahren :)!

Hallo,

letztendlich bleibt es deine ganz persönliche Entscheidung, ob du in die USA oder nach England gehst.

Hier nach Meinungen zur fragen, vereinfacht m.E. deine Entscheidung nicht, denn es werden sich immer genug Meinungen für oder gegen England oder Amerika finden.

Ich persönlich würde mich - aus Gründen, auf die ich hier nicht eingehen möchte - immer für England entscheiden.

Mit deinem Argument England ist nicht so weit weg von Zuhause und man kann bei einem Notfall schnell rüberhopsen. spielst du hoffentlich nicht auf Heimweh an,
denn dann müsstest du als Abiturientin dich fragen lassen, ob eine Au Pair Stelle das richtige für dich ist.

Wie auch immer du dich entscheidest, der Auslandaufenthalt wird deine Selbstständigkeit fördern und eine Erfahrung sein, von der du dein Leben lang profitieren wirst. Außerdem macht sich Auslandserfahrung gut im Lebenslauf bei späteren Bewerbungen.

Ich beneide dich und wünsche dir viel Spaß und alles Gute!

;-) AstridDerPu

Was möchtest Du wissen?