Also eine Creme wird dir da nicht helfen. Ich bin auch generell kein großer Fan der DM-Produkte (also der billigeren), da die m.M. nach oft nicht wirklich helfen.

Ich denke auch, wenn du dir eine gute Pflegeroutine (täglich) mit hochwertigen Produkten (können auch nur 2 oder 3 sein, dafür aber gute!) aneignest, bringt das viel mehr.

Du kannst z.B. die Anti-Pickel-Seife von Seba Med zum Waschen nehmen (die gibt es auch im DM) und danach ein Gesichtswasser (bitte etwas ganz Mildes) mit einem Wattepad aufs Gesicht geben. Ich mische meins selbst, halbe gepresste Bio-Zitrone auf ca. 300 ml destilliertes Wasser. Und danach wirklich nur eine Feuchtigkeitscreme, keine Anti-Pickel-Cremes, die sind viel zu aggressiv.

Für etwas intensivere Pflege kannst du ein Mal oder zwei Mal - bei Bedarf - die Woche eine Gesichtsmaske mit Mineralerde machen. Das ist ganz sanft zur Haut, trocknet die Pickel (auch die unterirdischen) super aus und macht langfristig wirklich tolle Haut. Ich hab seit gut 6 Monaten die rote Mineralerde von margilé und meine Haut hat sich sichtlich gebessert.

Wie gesagt, das sind nur wenige Produkte, in der Summe zahlst du dafür nicht mehr als 25 Euro, die halten dann auch länger und - was ja das Wichtigste ist - die wirken dann auch!

...zur Antwort

Das überzeugt mich auch nicht. Das Mädel hat ja nun jetzt auch nicht wirklich unreine Haut. Ist vielleicht ein Hardcore-Ausdrücken, aber ob das so effektiv und gut für die Haut ist?

Probiers lieber klassisch beim Kosmetiker mit dem Ausreinigen oder einfach eine Gesichtsmaske mit Mineralerde (ich hab die rote von margilé, die finde ich super gegen Pickel jeder Art). Da saugst du nämlich nicht, die Erde trocknet einfach die Pickel aus. Das ist viel sanfter und meiner Meinung nach auch sehr effektiv.

...zur Antwort

Könnte es eine allergische Reaktion sein? Wenn es nur auf der einen Seite ist: Schläfst du nachts möglich genau auf der Seite? Wenn du dann immer wieder an der gleichen Seite aufs Kopfkissen kommst, kann das auch schon mal passieren. Ich würde mal probieren, den Bezug zwei Mal pro Woche zu wechseln.

Zur Pflege: Ich würde nicht zu viel machen, das könnte dann den Rest deiner Haut nur noch mehr reizen. Probier einfach erstmal eine Gesichtsmaske mit Mineralerde, bzw. auf der Stirn. Ich nehme die rote Erde von margilé, die finde ich bisher wirklich am besten, da die nicht so stark austrocknet und schön weiche Haut hinterher macht - die Pickel aber trotzdem super austrocknet, von unten heraus. Probier das vielleicht mal.

...zur Antwort

Regelmäßig eine "Nasenmaske" mit der roten Mineralerde von margilé. Bei einer so kleinen Fläche: Mische ca. 1 EL Erde mit 1 EL Wasser, trage das auf die Nase und lass es mal so 15-20 Minuten einwirken. Anschließend abwaschen und eine Feuchtigkeitscreme (Aloe Vera Gel finde ich am besten) auftragen.

Das trocknet auch diese kleinen Unreinheiten richtig gut aus und macht schöne Haut. Das hilft jetzt nicht von heute auf morgen, du bekommst mit der Zeit davon aber wirklich bessere Haut und weniger Pickel.

...zur Antwort

Das kann sehr gut an dem Shampoo liegen. Ich würde auf ein natürliches Produkt (ohne Silikone, Parabene und Tenside) wechseln oder auf eine Bio-Haarseife. Die pflegen besser, lassen die Pflege tatsächlich einwirken und strapazieren und fetten nicht so schnell.

Häufiges Waschen ist nicht gut, da hast du schon Recht. Für die fettigen Tage bis zur nächsten Haarwäsche: Probier mal die grüne Mineralerde von margilé. Ich nutze die wie Trockenshampoo. Ich hatte von dem Trockenshampoo immer Schuppen, Babypuder hinterlässt immer eine weiße Schicht, die Mineralerde ist da viel besser.

ERstens, ist die ganz fein gemahlen und hinterlässt keine komische weiße Schicht, macht keine Schuppen und die saugt das Fett aus dem Ansatz super auf - und pflegt dabei noch. Einfach eine nussgroße Menge auf die Hand geben, auf den Ansatz verreiben, über Kopf ausbürsten. Macht sofort wieder schöne und voluminösere Haare :-)

...zur Antwort

Also meine Haut ist komplett anders als meine Kopfhaut. Ich habe sehr fettige Haare, aber sehr trockene Haut. Wenn ich das Duschgel auf meinem Kopf anwenden würde ... oh je.

Aber ich bin eh seit einiger Zeit ganz ohne Shampoo unterwegs. Wasche mit Roggenmehl und hin und wieder mit einer Bio-Haarseife. Ich finde, das greift die Kopfhaut weniger an und pflegt viel besser und ich habe auch wirklich weniger fettende Haare.

Für Extra-Glanz mache ich alle paar Haarwäschen eine Kur mit der Mineralerde von margilé und danach eine Essigrinse - macht echt gesunde, glänzende Haare ... besser als jedes Shampoo, das ich jemals hatte :-)

...zur Antwort

Kosmetiker sind ganz gut, um die Pickel alle paar Wochen mal so richtig von unten aus auszureinigen. Alle 4 Wochen reicht, schau mal bei Groupon, da findest du oft auch bei guten Salons gute Preise.

Zuhause zur Pflege: Regelmäßig morgens und abends reinigen und am besten jeden Tag den Waschlappen wechseln. Zur Reinigung ganz milde, Naturprodukte wählen. Ich finde Dr. Hauschka sehr gut für Gesichtswasser und Waschgel oder auch Annemarie Börlind (beides Reformhaus). Als Abschluss eine Feuchtigkeitscreme oder Aloe Vera Gel zur Pflege.

Ein Mal die Woche eine Gesichtsmaske mit der roten Mineralerde von margilé machen, das ist für die Intensivpflege, also nicht zu oft machen. Die Erde mit etwas Wasser anmischen, aufs Gesicht auftragen und 15 Minuten wirken lassen. Bei mir trocknet das die Pickel auch gut aus und macht schöne, glatte Haut.

Viel ist natürlich auch hormonell bedingt in deinem Alter. Das muss man leider auch etwas hinnehmen und einfach abwarten, dass es abklingt. Aber wenn du auf sanfte Pflege und ausgewogene Ernährung (wenig Fett und Zucker) achtest, dürfte es schon besser werden.

...zur Antwort

Stelle von Shampoo eventuell auf Haarseife um oder auf ein Produkt ohne Tenside, Silikone und Parabene, da kommt mehr Pflege in die Haare.

Wenn du etwas Mutigeres probieren willst: Wasche statt mit Seife / Shampoo mit Roggenmehl. Das saugt nämlich supergut das Fett aus der Kopfhaut (Mehl einfach mit Wasser vorher mischen und dann in den Ansatz reiben). Anschließend eine Essigrinse wie einen Conditioner drübergießen und dann mit Wasser (lauwarm, am besten kalt, aber hey, es ist Winter) alles auswaschen.

Das wird nicht direkt besser werden, aber du siehst nach ein paar Wochen wie die Haare gar nicht mehr so schnell nachfetten und glänzender und gesünder werden. Dann hast du auch zwischen den Waschtagen keine fettigen Ansätze.

Für den Anfang: Nimm statt Trockenshampoo die rote Mineralerde von margilé, gib davon eine nussgroße Menge in die Hand und reibe das Ganze in den Ansatz und in die Haare. Gerne auch über Kopf, damit alles gut verrieben wird. Das macht nicht so komische Haare wie das Trockenshampoo, die Haare sehen frisch aus und du kriegst auch nicht diese komischen Schuppen.

...zur Antwort

Bitte, bittte - IMMER abschminken. Das ist echt Gift für die Haut, das Zeugs über Nacht drinzulassen. Die 2 Minuten hast du wirklich noch - auch wenn du erst spät wieder zu Hause bist. Deine Haut wird es dir danken.

Ein super Intensiv-Pflegeritual ist dann noch ein Mal pro Woche eine Gesichtsmaske mit Mineralerde (ich finde dir rote Mineralerde von margilé am besten ... wenn du sonst eher nicht so unreine Haut hast, probier mal die grüne, das erfrischt die Haut ganz toll und damit wirst du auch die Pickel super los).

Generell wäre es vielleicht keine schlechte Idee, mal auf Naturkosmetik umzustellen. Es kann sein, dass deine Haut auf die typischen Drogerieprodukte nicht gut reagiert. Schminke gibt es auch im Reformhaus oder beim Body Shop oder auch Yves Rocher. Das ist nicht ganz so billig wie der DM - klar. Dafür hast du aber qualitativ hochwertige Produkte (die auch länger halten, m.M. nach) und eben besser für die Haut sind.

...zur Antwort

Wasche sie nicht mehr jeden Tag, nimm statt deinem Shampoo lieber eine Bio-Haarseife. Das ist pflegender und strapaziert die Haare nicht so wie die meisten Shampoos. Zumal die meisten Shampoos Silikone und Parabene enthalten, die deine Haare beschweren und verhindern, dass Pflegestoffe eindringen können. Das nimmt dir dein Volumen raus.

Für die fettigen Ansätze: Nimm die grüne Mineralerde von margilé (etwa 1 gestrichener EL) und gib das in deine Handfläche. Massiere das dann in den Ansatz und kopfüber in den Rest der Haare bis es gut verteilt wird. Dann gut durchbürsten. Das ist wie Trockenshampoo - nur pflegender: Saugt das ganze Fett aus deinen Haaren.

Die Erde kannst du dann auch beim Waschen als Haarmaske verwenden. Da einfach mit etwas Wasser anmischen und in die Ansätze geben, kurz einwirken lassen und ausspülen. Das sollte dir den Glanz und Volumen wieder geben und auch die Haare nicht so schnell nachfetten lassen.

...zur Antwort

Bin auch kein großer Fan der Bebe-Creme. Würde dir eher ein reines Aloe Vera Gel (Apotheke) oder eine gute Feuchtigkeitscreme (Annemarie Börlind) empfehlen. Wenn es unbedingt DM sein muss, die Aqua Creme von Balea, die fettet wenigstens nicht.

Für die Pickel: Intensivpflege mit Mineralerde. Mach dafür vorher ein Dampfbad mit Kamille, das öffnet schön die Poren. Dann mit der roten Mineralerde von margilé (1 EL Erde auf 1 EL Wasser reicht für die Stirn) eine Maske anrühren und das ganze ca. 15 Minuten einwirken lassen. Mach das so 1-2 Mal pro Woche, das trocknet die Pickel gut aus, pflegt die Haut aber auch dabei, die wird dann nicht so trocken. Hat mir super geholfen.

...zur Antwort

Sie sind bei mir nicht weggegangen, aber deutlich weniger geworden. Ich habe einfach genetisch bedingt an einigen Stellen unreine Haut. Es ist aber wirklich kein Vergleich zu den Pickeln der Pubertät.

Gegen die Mitesser an der Nase: Mache ein Kamilledampfbad (Kamille oder einfach Kamillentee oder Beuteltee Kamille dazu nehmen) und trage dann auf die Nase eine Anti-Pickel-Maske mit der roten Mineralerde von margilé auf. 1 EL Erde auf 1 EL Wasser dürfte reichen. Lasse das ca. 15 Minuten einwirken, und spüle es dann ab. Das trocknet die Pickel super aus und macht wirklich schöne Haut.

...zur Antwort

Mischhaut ist komplizierter und braucht meistens zweiteilige Pflege: Eine für deine trockenen Partien und andere für die unreinen. Die Karottencreme an sich kenne ich nicht, meinst du einfach geriebene Karotten oder ein spezifisches Produkt?

Ich kann dir ansonsten noch die Mineralerde von margilé empfehlen, ich würde dir die weiße empfehlen und dann mach damit eine Gesichtsmaske, ca. 1 Mal pro Woche, aber nur auf den unreinen Partien. Das reduziert das Fett auf der Haut und trocknet die Pickel aus, ist aber noch sanft zur Haut.

Als Intensivpflege für trockene Haut: Quark-Honig-Maske auf die Stellen geben, die trocken sind, auch ca. 15 Minuten einwirken lassen, so 2 Mal die Woche anwenden, je nach Bedarf.

Für die tägliche Pflege: Einfach nur ein mildes Waschgel (z.B. Dr. Hauschka), das kannst du auch fürs ganze Gesicht nehmen. Ich würd danach ein Gesichtswasser für die unreine Haut nehmen, den Rest aussparen und dann eine intensive Feuchtigkeitspflege auf die ganze Haut, z.B. reines Aloe Vera Gel.

...zur Antwort

Du kannst es mal ganz vorsichtig ausprobieren. Für meine Haut (sensible Mischhaut mit Unreinheiten in der T-Zone) war das viel zu aggressiv.

Wenn es brennt oder du hinterher richtig trockene Haut bekommst, würde ich es lassen. Du könntest stattdessen mal die rote Mineralerde von margilé probieren (als Gesichtsmaske, ca. 1 Mal pro Woche). Das trocknet die Pickel auch super aus, pflegt aber die Haut noch dabei. Dann hast du hinterher nämlich ganz weiche Haut - und weniger Pickel. Funktioniert bei mir super.

Egal was du nimmst: Mach hinterher immer eine Pflegecreme drauf. Reines Aloe Vera Gel ist super, oder eine intensive Feuchtigkeitscreme (z.B. von Weleda).

...zur Antwort

Ich finde als Intensivpflege die rote Mineralerde von margilé total gut. Das ist gemahlene Erde, die mischt du (3 EL Erde, 3 EL Wasser) zu einer matschigen Masse und gibst es aufs Gesicht drauf. Das Ganze ca. 15 Minuten einwirken lassen, ausspülen und ich würde hinterher noch eine Feuchtigkeitspflege auftragen.

Das trocknet die Pickel richtig gut aus, auch von unten heraus und macht insgesamt schönere Haut.

Ich würde dir darüber hinaus auch regelmäßige tägliche Pflege empfehlen, ich finde Naturkosmetik effektiver als Drogerieprodukte (Dr. Hauschka, Weleda, Annemarie Börlind sind sehr gute Marken) und da einfach am Ball bleiben, morgens und abends reinigen.

Du könntest auch mal zum Kosmetiker gehen und da die Pickel ausreinigen lassen. Das musst du nicht jede Woche machen, so alle 6 Wochen reicht, das hilft auch sehr gut gegen diese tiefliegenden Pickel - meiner Meinung nach besser als der Hautarzt.

LG

...zur Antwort