Arzt werden, welchen Notendurchschnitt?

2 Antworten

Hallo 1.,

prinzipiell kannst Du mit einem Realschulabschluss das Abitur nachholen und dafür musst Du auch keinen 1er Schnitt haben.

Allerdings brauchst Du um Medizin zu studieren einen sehr guten Abitur-Durchschnitt.

Mein Vorschlag wäre...versuch erst einmal das Abitur nachzuholen und bis dahin hast Du ja noch etwas Zeit. Da macht es keinen Sinn sich selbst schon jetzt zu stressen.

Wenn dann der Abiturdurchschnitt fürs Medizinstudium reicht kannst Du loslegen. Wenn es nicht reicht kannst Du Dir ca. 1Jahr vor dem Abitur eine Alternative überlegen. Es gibt genügend interessante Studiengänge und Ausbildungsberufe im Bereich Medizin ;)

Vielleicht kannst Du bis dahin auch noch ein oder zwei Praktika im medizinischen Bereich machen.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Vielen Dank für deine Antwort! Heißt das, dass ich momentan mir noch keine Sorgen machen muss, und ich erst ca. 1 Jahr vor dem Abi eine Alternative suchen kann, falls es nicht klappen sollte?

2
@10024051

Sich Sorgen zu machen bringt selten nutzen ;)

Wenn man sich selbst zu sehr unter Druck setzt werden die Noten eher schlechter als besser. Gib Dein Bestes ohne Dich kaputt zu machen und bis zum Abi hast Du ja noch ein paar Jahre. In den Jahren kann sich viel tun und bekommst Du neue Informationen und neue Ideen.

Medizinstudium als Stern an dem Du Dich orientierst ist gut. Vor allem wenn es Dir die Motivation gibt gut zu lernen und gute Noten zu schreiben.

0

Ich hatte einen Realschulabschluss von ungefähr 2,5 und bin danach aufs Gymnasium, wo ich mein Abitur mit einem Durchschnitt von 1,0 geschrieben habe. Es ist alles nur eine Frage des Fleißes. Auf der Realschule ist man meistens noch nicht so motiviert.

Außerdem darf man sich nicht von Leuten einreden lassen, man würde doch schon genug machen und es wäre doch nicht nötig, so viel zu lernen.

Wechsel von Realschule auf Gymnasium - trotz einer 4 in Mathe möglich?

Hei, bin momentan in der 9. Klasse auf einer Realschule in Bayern und würde so gerne wieder auf das Gymnasium gehen! Diese Schulform langweilt mich einfach, die Aufgaben fordern mich kaum heraus und ich löse sie immer sehr schnell, übernehme teils Zusatzarbeit.

Ich habe insgesamt einen Notendurchschnitt von 2,0 - 2,4. In unserem Bundesland haben wir das Halbjahreszeugnis noch nicht, das bekommen wir im Februar. Nur ist da eben die 4 in Mathe, habe auch öfters Fünfen, aber stehe im Jahreszeugnis dann immer auf einer 4 anstatt einer 5. In Englisch habe ich eine 1, Deutsch eine 1 oder eine 2, Physik eine 2 oder eine 3, Französisch 2 - 3, Chemie eine 3, könnte mich aber theoretisch noch auf eine 2 retten.

Wäre ein Wechsel möglich? Was soll ich tun? Meine Lehrer sagen auch, ich würde das Gymnasium schaffen, wenn ich mich anstrenge, aber ich denke, dass sie nicht richtig liegen und mich überschätzen. Was meint ihr?

...zur Frage

Notendurchschnitt klasse 10 realschule?

Hallo Ich gehe in Baden-Württemberg in die 10 klasse der Realschule. Ich habe im Endjahreszeugniss einen Schnitt von 2,375 ist das eine 2,3 oder eine 2,4 weil in den fachnoten wurde auch bei einer 2,79 eine 2,7 gegeben. Ist das beim durchschnitt auch so ??

...zur Frage

Reicht ein Notendurchschnitt von 2,4, auf den Abschlusszeugniss und eine Berufsausbildung für die Polizei?

Hey, ich mache im Moment eine Berufsausbildung zum Kfz- Mechatroniker, wo ich mich im 2. Lehrjahr befinde. Ich hatte auf meinen Abschlusszeugniss der Realschule einen Schnitt von 2,4 und habe in der Berufsschule einen Schnitt von ca 2,5. Nun möchte ich mich nach meiner Ausbildung um eine weitere Ausbildung bei der Polizei Sachsen, für den mittleren Dienst bewerben. Meine Frage, reicht meine bisherige Ausbildung für diesen Beruf.

...zur Frage

ein jahr im ausland nach realschule ohne zu wiederholen?

also ich bin jetzt im moment in der 9 klasse einer realschule, habe aber auf jeden fall vor, abitur zu machen. wenn man auf einer realschule ist, dann muss man ja bei abitur nach 12 jahren die 10. klasse wiederholen. ich würde aber gerne ein jahr in einem anderen land verbringen, um eine sprache fließend zu lernen. natürlich kann ich das auch noch nach der schule machen, aber dann habe ich ja nicht die möglichkeit, in einem anderem land wirklich zur schule zu gehen. meine frage ist: wenn ich nach der 10. klasse meiner realschule die 10. klasse in zum beispiel frankreich mache, muss ich dann noch mal die 10 in deutschland wiederholen. dann wäre ich ja 2 jahre älter als der durchschnitt. das würde ich eigentlich nicht so gerne wollen. ist es sehr schwer, wenn man einen notendurchschnitt von 2,4 hat, dann einfach in die 11 zu gehen?? danke im voraus :)

...zur Frage

Nach Realschulabschluss aufs gym?

Ich habe 2016 meinen Realschulabschluss bekommen , bin jetzt bis sommer 2017 in den usa und will danach aufs gymnasium, in den hauptfächern komme ich aber nur auf nen 3er schnitt, und angeblich wollen mich die berufsschulen in meiner stadt auch nicht. Habe gerade auch gelesen das man in den hauptfächern nen 2er schnitt braucht um nach der mittleren reife aufs gymnasium zu kommen, heißt das jetzt das ich nicht aufs gymnasium gehen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?