argumente gegen deutschland?

22 Antworten

Hallo! 👋â˜ș

*Wenig Herzlichkeit gegenüber fremden Menschen (z.B. aus der Nachbarschaft) im Gegensatz zu Menschen aus südlicheren Ländern.

*kleine bzw. niedrige Zäune werden um die Grundstücke gezogen, um den eigenen Besitz zu kennzeichnen/ sichtbar von denen anderer zu trennen. "MEINS! Ab da drüben ist der Nachbar für die Höhe des Rasens verantwortlich!" 😜😂😉

*kleinkariert

*Saubermann-Gärten: Nichts darf unkontrolliert wachsen und alles muss unbedingt gestutzt werden. 😂

*Generationen nach Hitler hängt dem Deutschen diese Vergangenheit immer noch nach: der Deutsche soll/will seinen Patriotismus nicht öffentlich zeigen, um z.B. nicht als Nazi bezeichnet zu werden. Lediglich zur WM- und EM-Zeit des Männerfußballs zeigen Deutsche "Vaterlandsliebe".

*Kaum Zivilcourage (ich glaube nicht, dass das ein speziell deutsches Ding ist, aber in Deutschland ist es schon ausgeprägt).

Es handelt sich bei allem Genannten um Verallgemeinerungen. Außerdem ist es aus meiner eigenen Sicht geschrieben, nicht jeder muss das genauso sehen.

Gegen Deutschland habe ich absolut nichts, im Gegenteil: Deutschland ist sowohl landschaftlich als auch kulturell so ziemlich das schönste Land der Erde. Hier haben wir alles: Berge, Wald, Meer, ĂŒppige Vegetation, viele Tierarten, angenehmes Klima, nur wenige Klimakatastrophen im Vergleich zu anderen LĂ€ndern (keine Erdbeben, keine Hurricans, keine Tsunamis etc. bis auf die paar Überschwemmungen abgesehen).

Deutschland ist ein reiches Land mit herausragenden Technologien, einer unwahrscheinlichen Freiheit, auch Meinungsfreiheit (siehe Fall Böhmermann), einer Glaubensfreiheit, einem starken Grundgesetz, einer hohen Sicherheit (wenige Attentate im Vergleich zu anderen LÀndern z. B. Frankreich, USA etc.) und einem hohen Entwicklungspotential.

Was mich aber stört, sind die vielen Menschen, die es nicht mehr zu schĂ€tzen wissen, in einem so schönen Land zu leben, die an allem etwas zu meckern haben, weil sie extrem egoistisch und raffsĂŒchtig sind, ihren Nachbarn und ihren NĂ€chsten hassen, neidisch bis zum geht nicht mehr sind und Luxussorgen haben.

Die zunehmende Verrohung und die zunehmende Faulheit lĂ€sst mich auch nicht auf Besserung hoffen. Viele Menschen, die heute arm sind, sind es zum allergrĂ¶ĂŸten Teil selber schuld, weil sie sich in ihrer Kindheit nicht um ihre Bildung gekĂŒmmert haben, zu faul waren, fĂŒr die Schule zu lernen, zu faul, eine Ausbildung zu machen, zu unflexibel sind und einfach keinen A*** mehr in der Hose haben, auch unangenehme Dinge zu tun. 

Deutschland bietet fĂŒr jeden Bildung und auch Arbeit, wenn er es denn will und wenn er bereit ist, auch mal ĂŒber seinen Tellerrand hinwegzuschauen, flexibel zu sein und fleißig zu sein.

Argumente sucht man dann, wenn eine Entscheidung zwischen verschiedenen Alternativen ansteht. Insofern ist Deine Fragestellung ganz pauschal nach Argumenten "gegen Deutschland" ziemlich sinnfrei und führt allenfalls zum Breittreten von Ressentiments.

Erstmal Deutschland will die Atomkraftwerke abschaffen....

Mindestlohn wird nicht richtig durchgesetzt 

Neonazis 

alles wird versteuert 

Rente (man bekommt immer weniger geld)

Flüchtlingspolitik....das liegt aber eher an den anderen Länder wenn die auch aufnehmen würde würde es auch keine Krise geben....

Marlene Mortler 

1

Deutsche sind unhöflich, unsensibel und herrschsüchtig.

Deutsche können sich nicht in andere hineinversetzen.

Deutsche sind nicht sehr gastfreundlich und eher fremdenfeindlich. Sie halten sich für die besten.

Deutschland hat von 1933 bis 1945 den grössten Massenmord aller Zeiten begangen. Deutschland hat 1939 ganz alleine einen Angriffskrieg begonnen, der insgesamt ca. 60 Millionen Leben gekostet hat.

In Deutschland bleiben die armen arm und die Reichen reich.

Die Armen bleiben arm, weil sie sich zu sehr auf unserem allzu großzügigen Sozialsystem ausruhen und zu faul sind, sich Bildung anzueignen, die hier jedem offen steht. 

1

Bei solcher Anhäufung von Hass gegen alles was deutsch ist, würde ich als kollektiver Massenmörder schnellstens auswandern, vielleicht nach Kolumbien oder Philippinen, die sollen dort gastfreundlicher sein.

1
@Accountowner08

 Ein kollektiver Massenmörder warst auch Du, wenn Du deutsche Vorfahren hast. Lies mal genauer.

0

Was möchtest Du wissen?