Arbeitsschutz Schuhe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn der Arbeitgeber welche vorschreibt , dann ja

http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/r-191.pdf


Hier ist die Vorschrift. Da steht alles drinne, was du wissen musst.

Seite 20 deckt die Gefahren ab. Danach musst du welche haben !

Also laut dem ist es Pflicht so wie ich lese,grad durch hubwagen fahren,die Kästen....
Danke

0
@mandypfeiffer

Normal werden da auch Paletten bewegt und das reicht allemal aus um Sicherheitsschuhe zu tragen.

0

Im Getränkemarkt braucht man normalerweise keine Sicherheitsschuhe, soweit ich das weiß. Schaden kann es aber nicht. 

Ansonsten kommt es darauf an was dein Arbeitgeber vorschreibt. Ist bestimmte Sicherheitskleidung zu tragen dann musst du es auch tragen. 

Wenn der Arbeitgeber das vorschreibt, dann musst du Arbeitsschutzschuhe tragen, es ist dann zu deiner Sicherheit, denn wenn was passiert bist du auch versichert

Er spart an allem was er kann,deswegen wenn ich weiß ob es Pflicht ist in dem Berufsfeld  dann muss er sie zahlen.
Und da kann er ja sagen nein ist es nicht ,nur weil er sparen will....

0

Tue Dir was Gutes und kauf Dir ein paar vernünftige Sicherheitsschuhe.

Sind durchaus erschwinglich. Klasse S1 bis S3 würde schon ausreichen. Getränkehandel bedeutet auch Umgang mit Flurförderungsfahrzeugen. Fahr mal mit einer mit einer Palette bestückten Ameise über den Fuss, dann weißt Du, was Sache ist.

Und gibt sogar modische Schuhe, adidas und Nike bieten sie an.

Kann man auch googeln: Doc Martens und Rangers, da werden sie geholfen...

Du solltest aus eigenem Interesse sicherheitsschuhe tragen. Eine Getränkepalette wiegt ca. 800 kg. Das Gewicht verteilt sich auf 4 kleine Rollen des hubwagens. Rollt eins davon auf deine Zehen sind das 200 kg - zu viel für die kleinen Knochen. Mir ist klar, dass Mädels im Sommer lieber Flip Flops tragen. Aber modische 2S Schuhe sehen immer noch besser aus, als lebenslang verkrüppelte Zehen. Schau mal bei Engelbert Strauss nach Schuhen und bitte deinen Chef, wenigstens die Hälfte davon zu zahlen.

Das sagt Dir die BG (Berufsgenossenschaft), in der Dein Betrieb Pflichtmitglied ist.

Ich würde einfach mal bei deinem Getränkemarkt fragen. Der kann dir sicher weiterhelfen.

Er spart an allem was er kann,deswegen wenn ich weiß ob es Pflicht ist dann muss er sie zahlen.
Und da kann er ja sagen nein ist es nicht

0

Was möchtest Du wissen?