Arbeit als Zivildiener?

8 Antworten

Wenn die Vorschriften überArbeits- und Gesundheitschschutz in deinem Bereich das so verlangen, musst du dich natürlich auclk als Zivi daran halten.

OB DU das jetzt einsiehst, juckt den Gesetzgeber hier herzlich wenig, und auch dem Arbeitgeber istdeine Meinungegal.

DER, oder halt der Staat, muss für deine Rente aufkommen, wenn du dir beim Kloputzen ohne Mundschutz oder beim Abwasch eine Lungenkrankheit einfängst, mitdeinene Haaaren in eine Machine gerätst udn dich skalpierst, oder beim Fensterputzen stürzt.

Die meisten Unfälle passsieren im Haushalt, und ein Fenster ist nun mal eine ÖFfnung nach draussen, Wenn du aufdem Fensterbrett stehts, und umkippst, ist die Wahrscheinlichkeit als ovorhanden, dass du nach AUSSEN fällst.

Wenn du dir das Genick dabei brichst, ist DIR das egal, und viele würden sagen: "Schöne Grüße von Darwin!" aber es gibt halt Vorschriften, und dem ein oder anderen wirst du möglicherweise auch fehlen... Deinem CHEF auf jeden Fall fehlt dann ein erheblicherTeil Geld, den er zahlen muss, weil du dich nicht gesichert hast.

Ist völlig korrekt, auch wenn es dir übertrieben vorkommt. Zivildienst ist (wie auch das Militär) kein Ponyhof und man muss sich an Regeln halten.

Spätestens wenn du von deinem Fensterbrett runterfällst und blöd aufkommst, wirst du den Sinn dahinter verstehen. Der Arbeitgeber sichert sich ab. Wenn du dich nämlich ohne Schutzausrüstung verletzt, sieht es ganz düster für den AG aus.

Haarnetz musst du aus Hygienegründen tragen, Mundschutz und Handschuhe einerseits auch deswegen, andererseits wiederum als Schutz für dich gegen die Chemikalien mit denen man in der Spülküche oder beim WC-Reinigen in Berührung kommt.

Hör auf zu jammern und alles in Frage zu stellen und halte dich an die Vorschriften. Das wirst du in deinem Berufsleben noch oft machen müssen.

Ok danke. Es ist nämlich so das der Ganzkörpergurt für meine größe viel zu klein ist und drückt. Habe ich da Anrecht auf einen passenden Gurt?

0
@Greenluwasa

Habe ich schon. Sie sagt der gehört so eng eingestellt. Vorallem wenn die Bustgurte eng sind schmerzt es im Schritt.

0

Leider ja, denn wenn du dich nicht zum Zivildiens gemeldet hättest, dann wäre etwaig das Gleiche zu machen gewesen.

Zivildienst ist lediglich "Dienst ohne Waffe" und soll dem Sozialen Bereich als Hilfe dienen, also da wäre auch mitunter das Waschen von schwer Kranken der Fall gewesen, wenn man dich in ein Spital zugeteilt hätte!

Leider so ist es.

danke aber geht das deiner Meinung nicht zu weit?

0
@Tobi19999

Nein leider, ich weiß das von unserem Sohn, er musste trotz Studium Kloputzen.

Ist leider so.

0

Was möchtest Du wissen?