Anwohnerparkplatz ohne Ausweis oder Schild?

12 Antworten

Nun hat mir der Nachbar aus dem anderen Haus einen Zettel ans Auto gemacht, der Besag, es dürften dort nur Menschen parken, die in seinem Haus wohnen.

Steht wo ? Eintragung im Grundbuch?

Auf öffentlichem Grund und Boden kann jeder parken, soweit es keine behördlichen Vorgaben - einschränkende Schilder gibt.

Er muss dir erstmal beweisen dass es sich um keine öffentliche Straße handelt sondern um seinen Besitz. Kann er das nicht, musst du auch nicht weg.

Nebenan befindet sich ein weiteres Haus und dazwischen eine Art Wendeschleife, aber zum Parken. Bei dieser steht weder Parkverbot, noch sonstige Einschränkungen.

Bitte mal genauer beschreiben.

Ich denke mal der Anwohner nimmt sich ein Recht heraus, was er gar nicht hat. Sofern nirgendwo steht "Nur für Anwohner" oder sonst irgendwas, kannst du dort parken.

Achtung: Sobald man aber in Kenntnis gesetzt wurde, dass die Parkplätze anderweitig reserviert sind, darf man sich nicht mehr darauf berufen.

0

Wenn das öffentliche Parkplätze sind, darf dort jeder parken. Oder ist das ein Grundstück, das zu diesem Haus gehört?

Was möchtest Du wissen?