Antidepressiva – Kopf und Verstand wie in Watte gehüllt!

6 Antworten

Ich nehme Amitriptylin - allerdings nicht gegen Depressionen, sondern gegen Schmerzen, die ich aufgrund von Multipler Sklerose habe. Ich vertrage das recht gut, hab's auch mal für ne Zeit absetzen müssen und es war vom Kopf her trotzdem alles okay. Aber ich denke das ist von Person zu Person unterschiedlich.

hey, bin auf deine frage gestoßen und habe aufgrund langjähriger medikamnteneinnahme ein ziemlich breites spektrum an antidepressiva ausprobiert. empfehlen kann ich citalopram/cipralex was fast identisch ist, außerdem venlafaxin, was anfangs jedoch deine depressive symptomatik verschlechtern könnte, mir nun aber gut hilft. dieses wattegefühl im kopf mit ausbleibenden emotionalen hochs und tiefs kenne ich nur von neuroleptikern was bekommst du denn genau ? beste genesungswünsche

hallo soka,

die moderne medizin hat schon viele antideppresiva auf den markt gebracht. ich kenne auch das gefühl mit watte im kopf aber normaler weise verschwinden die nebenwirkungen nach einer weile. Sollte es nicht so sein kann es sein das die dosis verändert werden müsste.

Als Alternative kenn ich das Medikament Sertralin oder citapralm.

Beide gehören zu Gruppe der Antidrepressiva die sofort wirken.

Rede mit deinen Arzt darüber.

Lg.

Ich werde meinen Arzt danach fragen. Wichtig ist dass ich bei meinem Job konzentriert bin. Wenn ich als Mediengestalter einen fehler mache kostet das hunderte von Euro und mehr... Dazu habe ich noch ADS.Man man man

0

Was möchtest Du wissen?