Anrufe aus der USA empfangen, enstehen Kosten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ja ich glaube da entstehen kosten. ich war mal in Österreich und als jemand von Deutschland angerufen hat. hat's mir auch Geld abgezogen. ich weiß nicht ob das von Anbieter zu Anbieter verschieden ist aber wenn ich mich nicht irre kostet das glaub ich 0,39€/min

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerCAM 23.03.2013, 03:50

Voellig andere Situation. Damals befandest du dich ausserhalb deines Heimatnetzes und wurdest im Heimatnetz angerufen. Fuer die Weiterleitung ins Fremdnetz (Oesterreich) musstest du dann bezahlen.

Hier wird sich aber der Angerufene in seinem Heimatnetz befinden. Da muss nichts weiter geleitet werden und es entstehen fuer den Angerufenen auch keine Kosten.

2

Egal, mit welcher SIM Karte sie dich auf deinem deutschen Mobilfunganschluss anruft. So lange du dich im Heimatnetz befindest, zahlt sie die vollen Kosten selbst (ausser bei nem R-Gespraech, falls das aus dem US amerikanischen Mobilfunknetz moeglich ist).

Befindest du dich ausserhalb des Heimatnetzes, zahlt sie nur bis zum Heimatnetz und du zahlst die Kosten fuer die Weiterleitung aus diesem in dein aktuelles Netz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Vedad19 23.03.2013, 03:57

Ist das definitiv bei jedem Anbieter und speziell für Vodafone-Vertragskunden so? Ich habe ein bisschen Angst, dass ich eine hohe Rechnung erhalte. Es ist also definitiv so, dass ich nichts zahle wenn sie mich aus den USA anruft? Ich bin im Heimatnetz und sie mit der ami-SIM auch..sie zahlt 12/Cent die Minute, das wäre ja echt günstig?!

1
DerCAM 23.03.2013, 04:07
@Vedad19

Ja, das ist ueberall so. Von wo aus ein Gespraech bei Vodafone ankommt, ist fuer dich als angerufener Vodafone Kunde egal. Fuer dich entstehen nur dann Kosten, wenn du dich in einem anderen Netz befindest und das Gespraech von Vodafone in dieses weitergeleitet wird. Im Vodafonenetz selbst zahlst du hingegen nichts fuer eingehende Anrufe.

2

Wenn Du angerufen wirst, entstehen für Dich keine Kosten.

Ich wohne und arbeitete selbst über zwei Jahre in den USA. Es hat sich Skype bewährt. Kostenfreies Internet findet man in den USA fast überall und die Gesprächsqualität ist eher besser als mit irgendwelchen Landlines oder mobile phones.

freundliche Grüße

Martin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und knapp, Sie alleine trägt die kosten solange du dich in Deutschland befindest. Weitere Erklärungen bringt nur Verwirrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WENN ICH HIER IN DEUTSCHLAND EIN TELEFONAT AUS DEN USA ANNEHME - so ists richtig, sorry!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kostet viel ich glaube mit 2 Euro die Minute kannst du rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerCAM 23.03.2013, 03:54

Die Frage war, ob der Fragesteller als im Heimatnetz Angerufener etwas bezahlen muss. Das muss er - vorausgesetzt er befindet sich auch im Heimatnetz - nicht!

Auch kosten Gespraeche von den USA nach Deutschland sicher keine 2 Euro/Minute. Ich rufe regelmaessig aus Thailand nach Deutschland an und bezahle mit entsprechender Vorwahl keine 25 Cent/Minute (ohne Billigvorwahl ca. 50 Cent). Aus den USA duerfte es kaum teurer sein.

2

Was möchtest Du wissen?