Anonyme Beschwerde beim Tierheim? Tierquälerei?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das Tierheim wäre hier nicht unbedingt der beste Ansprechpartner, eher ein Amtstierarzt oder im E-Fall eben die Polizei. Es gibt auch bei deiner Gemeinde mit Sicherheit einen Beauftragten für Tierschutz oder so.

Nimm ein kleines Buch/Heft und notierte (gewissenhaft!) mit Datum und Uhrzeit über mindestens eine Woche hinweg was du erlebst oder mitbekommst.

Bitte, keine Fotos von den Tieren machen wenn sie auf dem Balkon sind! Der gilt als geschützter Lebensbereich der Mieter/Eigentümer und das kann nach hinten losgehen!

Wenn das Heft voll oder die Woche rum ist dann wende dich damit an die entsprechende Stelle s.o. und beratet zusammen wie ihr den Tieren am besten helfen könnt!

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rothskuckuck
06.02.2017, 19:27

Vet.-ämter sind leider seeeehr lange untätig. Und Tierheime haben meistens gute Kontakte zu Tierschutzorgas.

1

Hm wenn du die Zeit hast das alles zu beobachten dann dokumentiere es.
Glaube aber kaum das du beurteilen kannst das die Hunde 24 Stunden eingesperrt sind und stundenlang im Auto hocken.
Hast du kein eigenes Leben?

Du kannst deine Vermutungen dem Veterinäramt melden oder dem Tierschutz (Tierheim), die werden es dann prüfen. Melden sich jedoch leider vorher an.
Wegen Kot auf dem Balkon kannst du dich bei vorhandener Belästigung (Geruch) auch beim Vermieter/ Hausverwaltung beschweren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sehr richtig, daß du nicht wegsiehst wenn Tiere miserabel behandelt werden.

Damit das so geschieht, daß Du auch einen Erfolg für die Hunde erzielst, musst Du, wie folgt, vorgehen:

  • Jede Stadt oder Gemeindeverwaltung, oder Landratsämter haben ein Veterinäramt. Dorthin müssen solche Meldungen schriftlich, mit Nennung Deiner Adresse, erfolgen. Guck mal, hab dir so einen Link angefügt, wie Du diese Postanschrift, e-mail adresse ( empfohlen) findest. 
  • https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Verbraucherschutz-und-Veterinaerwesen/Tierschutz.html
  • Rufe bitte vorher beim Tierschutzverein Deiner Wohnregion an und erstatte auch, mündlich Meldung. Das Fax, Mail oder Brief an das Veterinäramt sendest Du in Kopie auch an den Tierschutzverein, diesen benennst Du (nach telefonischer Absprache) als Zeugen.

Nun muß das Veterinäramt tätig werden. In der Regel wird die Adresse desjenigen der das Veterinäramt verständigt hat nicht bekannt gegeben.

Nun muss der Hundehalter schriftlich dem Veterinäramt Antwort geben und es kommt zu einer Überprüfung der Zustände vor Ort.

Es wäre sehr hilfreich wenn Du ein oder mehrere Fotos, als Beweismittel der Anzeige bei  Veterinäramt (Datum und Uhrzeit im Foto) gleich mit pbersenden würdest (deswegen mail am Praktikabelsten) 

  • zum Beispiel von Kot auf dem Balkon
  • Hunde im Auto, Beginn und Ende, Uhrzeit damit man sieht wie lange die da sitzen müssen.

Wenn Du anonyme Anzeige erstattest wird gar nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Tierhei kann nichts tun. Das Kreisveterinäramt ist für euch zuständig. Mach das ruhig mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rothskuckuck
06.02.2017, 19:25

...zuständig ist das Vet.-amt, aber leider unternehmen die meistens erst was, wenn es zu spät ist. Hab ich zuhauf schon erlebt! Leider. Wende dich an den Tierschutz, die wissen, we sie agieren müssen.

0

Mache wenn du das nächste mal die Hunde im Auto siehst fotos und videos wo man das sieht , melde es dem tierschutzverein deines ortes und ruf mal das Tierheim an und frage was du tun kannst die werden dich beraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

veröffentliche Deine Eindrücke und möglichst auch Bilder im Internet. Nur durch Druckaufbau kannst Du den Tierquälern einhalt gebieten.

Solange Du keine Namen veröffentlichst und keine Bilder auf denen Gesichter zu sehen sind, dürfte es Dir keinen Stress bereiten.

Leg Dir einen anonymen Account zu oder lasse es über einen Freund laufen.

Die zuständigen Ämter werden nichts erreichen, ausser wenn Sie mit in Dein Boot genommen werden.

Du musst diesen Typen noch mehr Stress bereiten, als seinen Hunden......

auch auf die Gefahr hin, dass Du ein blaues Auge riskierst. No risk no fun....für die Hunde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

melde es dem Tierschutzverein in deiner nähe die kümmern sich darum damit hast du nichts mehr damit zu tun du kannst auch anonym da anrufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis jetzt hast Du ja schon sehr gute Antworten/Ratschläge bekommen. Daher erhälst Du von mir:

EIN GANZ DICKES LOB!!! ES SOLLTE MEHR MENSCHEN WIE DICH GEBEN, DIE NICHT WEGSCHAUEN!!!

Bitte werde tätig, damit die beiden Hunde eine Chance haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hä? Sowas willst du anonym machen? Denen würde ich persönlich einen Besuch abstatten. Für was anonym?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XOXOED
06.02.2017, 19:19

Nicht so einfach. Mit der Sorte will man lieber keinen Stress..

0

Warum anonym? Wenn was nicht richtig ist, dann steht man dazu und beweist es gegenüber dem Veterinäramt.

Was hilft die Sorge, wenn man keine Courage hat?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?