Hunde im Auto - auch im Winter?

25 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, Wildtiere sind 24 Stunden am Tag draußen - aber Du vergisst dabei, DIE können sich frei bewegen und dadurch Wärme verschaffen, das können Deine Hunde im Auto nicht. Die würden also nach und nach auskühlen. Je nachdem, WIE kalt es ist und wie lange es dauert, kann das also böse nach hinten losgehen.

Denke, die beste Lösung Deines Problems ist, mit Deinen Hunden zu trainieren, allein zu Hause zu bleiben. Am besten suchst Du Dir gezielt dafür einen guten Hundetrainer der Dich beraten kann, wie Du das anstellst. Dann musst Du zwar ein Beratungsgespräch bezahlen, aber trainieren kannst Du das allein und Du bist auf der sicheren Seite.

Übrigens, falls Du jemanden hast der ein Babyfon besitzt, dann könntest Du das selbst mal überprüfen ob sie wirklich zu Hause so viel jaulen - vielleicht übertreibt Deine Nachbarin ja auch etwas?

DAS ist ja mal ne sehr gute Idee :-) Ich hab ja sogar selbst noch eins hier rumliegen ... mal das Gejaule selbst anhören ... vielleicht ist es ja halb so wild ... :-)

0
@Tussie007

"Vielleicht ist alles halb so wild" - genau das, Du hast Aussagen von dem Parkwächter es sei nicht so schlimm und von der Nachbarin, es sei schlimm, aber das hat ja gar nicht unbedingt was zu sagen, das ist ja subjektives Empfinden. Was dem einen auf den Keks geht stört den anderen noch lange nicht... Schön, dass Du die Möglichkeit hast, das mal selbst zu überprüfen.

0

Ein Hund kann sicherlich schon mal einen Moment im Winter im Auto sitzen bleiben. Dort ist es ja in der Regel auch noch ein wenig wärmer als draußen. Ich vermute, Ihr Hund lebt sonst bei Ihnen in der Wohnung. Dann kann man die Situation ganz gut mit sich selber vergleichen. Ich empfehle Ihnen, Ihren Hund nicht länger im Auto sitzen zu lassen, als Sie selbst es mit einer dickeren Jacke bekleidet angenehm empfinden würden. Ähnlich wie beim Menschen ist ein Hund bei einem durch Kälte geschwächten Immunsystem auch anfälliger für Erkrankungen.

http://www.hallohund.de/hunde-experte/155660/Wie+lange+darf+ein+Hund+im+kalten+Auto+bleiben%3F

Auf der Seite steht noch mehr (Antwort einer Tierärztin)

Definitiv möchte ich keinen Ratschlag geben. Allerdings waren früher - und das ist noch gar nicht so lange her - die Hunde IMMER draußen. Okay... in der Hütte gab's dann Stroh und auch 'ne Decke, aber wie kalt es war, hat den Hund nicht interessiert. Frag mal bei einem Bauern nach, ob der seinen Schäferhund bei Minusgraden ins Wohnzimmer lässt! Der wird sich kaputt lachen...

Ja, aber bei dem Bauern sind die Hunde immer draußen und anders an die Kälte gewöhnt. Wenn der Hund aber 18 Stunden bei 22° lebt und plötzlich 4 Std. im kalten Auto liegt und sich kaum bewegen kann, dann ist das m.E. ein Unterschied.

0
@alphonso

Vielleicht sollte man einfach mal einen Tierarzt konsultieren. Der wird das sicherlich besser einschätzen können!?

0
@kapeters

Ja, das wäre ohnehin der nächste Schritt gewesen :-). Wollte nur vorab ein paar Meinungen einfangen! :-)

0
@Tussie007

"ein paar Meinungen einfangen" HA HA HA Du möchtest gerne bestätigt werden, dass alles was Du machst okay ist... genau wie bei Deiner Futterfrage...^^

0

hmm 5 stunden ist schon "etwas" lang. viell fürn schäfer weniger problem da er ein dichtes unterfell hat. der dalmatiner hat dies jedoch nicht. hunde rollen sich eher ein um es warm zu haben--der schäfer "kann" daher den dalmi nicht sehr gut "mitwärmen". hunde sind eigentlich egoisten--von daher --"selbst einrollen macht warm...." versuch wirklich die situation zu hause zu beobachten und zu beurteilen. natürlich auch im gespräch mit der nachbarin. net das du dann der meinung bist -das gejaule ist nicht schlimm ,und sie zeigt dich irgendwann mal an... ein "zielführendes" training währe natürlich optimal.

Jeder Hundehalter mit "Hundeverstand" weiß was seinem Hund gefällt und was ihm guttut. Warum läßt du dich hier in der Luft zerreißen? Wenn deine Hunde im Auto bräver sind, als zuhause und es ihnen gefällt aufs Auto aufzupassen. Wie lange sie im Auto warm sind? Da kann man tausend Antworten geben, je nach Temperatur steigert oder verkürzt sich die Zeit, bis es im Auto richtig kalt wird oder noch warm genug ist. Finde es für dich und deine Hunde heraus. Das kritische bei diesem Thema ist immer nur das Empfinden der sog. Tierschützer.

Jepp, danke! Offensichtlich muss man seinen Hund hier mit menschlichen Maßstäben messen. Tut man das nicht, bekommt man den Tierschutzverein auf den Hals gehetzt!? Ich liebe meine Hunde und es geht ihnen gut, aber es sind eben "nur" Hunde. Harrr... das gibt wieder Angriffsfläche :-)))

0