Ab wir viel Grad muss ein Hund ins Haus?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt ja Hunde die Kälte eigentlich "mögen" wie z.B. Huskies, Kangals... usw... Allerdings würde ich meinen Hund - egal welche Rasse - nie bei Minusgraden draußen lassen. Aber das ist meine Meinung!

Ob du ihn jetzt - da wir ja "noch" über 0 Grad haben - reinholst liegt in deinem Ermessen.

Anmerkung: Der Hund sollte in jedem Fall keinen starken Temeperaturwechseln ausgesetzt sein. Sprich: nicht jetzt aus der Kälte in die warme Stube - das setzt ihm viel mehr zu als die dauerhafte Kälte. Wenn du ihn also reinholst lieber in ebenfalls etwas kühle Räume unterbringen.

https://www.gutefrage.net/frage/hund--ab-welchen-temperaturen-ins-haus

Wenn er gewohnt ist draußen zu sein, dann ist sein Fell so angelegt, das es ihm auch nichts ausmacht. Also gar nie. Unser Stallhund hat die Option ins Haus zu gehen - er geht nicht rein, sondern bleibt im und am Stall (hat da eine Hundehütte) weil da im Stall stehen seine Pferde und er nimmt seine Arbeit sehr genau. Der Friert auch nicht, der hat ja Fell an.

Wenn dein Hund aber ansonsten Drin ist und nur während dieser Zeit draußen, dann solltest du es mal beobachten.

Meiner ist ein "drinnen Hund" und trotzdem liegt sie unheimlich gerne draußen im Garten auf den Paddioplatten obwohl schon unter 0 Grad, auch für mehrere Stunden und will nicht rein, lieber Garten beobachten - rein könnte sie jederzeit, da ich eine Hundeklappe habe.

Die Kälte ist weniger das Problem....aber warum darf Dein Hund nicht im Haus bleiben, wenn er alleine bleiben muss ? Er wäre sicher lieber dort, wo Dein Geruch und Deine Sachen sind. Das würde ihm das Alleinesein ein klein wenig leichter machen.

Wenn Du Angst wegen Schmutz und Dreck hast, und Dein Hund deswegen draussen sein muss, während Deiner Abwesenheit, darfst Du keine Hunde oder sonstige Haustiere halten.

Denk mal darüber nach.

Das ist so nicht richtig. Es gibt einfach mal Situationen, wo ein Hund nicht mitkann. Mein Hund würde umkommen, wenn der nicht draußen sein könnte und allein im Haus wäre, also sprich er würd mir die Fensterbänke abräumen um rausschauen zu können. Da der beschrieben Hund ja doch 6h allein ist, ist es wahrscheinlich praktischer ihn draußen zu lassen, sodass er sich lösen kann und seine Umwelt betrachten kann, sofern er das alleine sein richtig gelernt hat.

1
@beglo1705

sorry, aber das ist eine faule Ausrede....wenn er drinnen alleine alles kaputt macht, dann weil er nicht gerne alleine ist, und Dir versucht nachzulaufen....draussen kann er ja nichts anstellen, also raus mit ihm.

Wenn Du, bevor Du ihn alleine lassen musst, mit ihm eine lange Runde drehen würdest, könnte er sich dort versäubern, und müsste dafür nicht alleine draussen bleiben dafür.

2
@xttenere

Das ist keine faule Ausrede. Mein Hund ist 10-12h am Tag mit uns draußen unterwegs, bei jedem Wetter. Er liegt auch wenn es Schnee hat gern draußen, könnte jederzeit rein, mag aber nicht. Außerdem hab ich nicht geschrieben, dass er alles kaputt macht, sondern dass er das Fensterbrett abräumt um zu sehen was im Hof los ist, weil´s seine Aufgabe ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Hunden hat unser Hund Aufgaben zu erfüllen und wird nicht nur bespaßt/bespielt und ist zudem im Jahr wenn´s hoch kommt vielleicht 5h allein, wenn überhaupt.

Mein Hund ist für draußen gemacht und wird nicht verzärtelt. Wenn er rein will, kann er und wenn nicht bleibt er draußen und das freiwillig, weil´s ein Freigänger ist.




1
@beglo1705

Ein Münsterländer ist ein Jagdhund, und kein Hof oder Wachhund !

Mir tut Dein Hund leid, mit Deiner Einstellung zu ihm.

Übrigens sind Deine Antworten nicht konform mit Deiner Frage....6 Stunden am Stück....oder nur 5 Stunden pro Jahr ?????

2
@xttenere

5h pro Jahr. Und mir tun Hunde leid, die 2x am Tag um den Block geschleift werden und sonst nur in der Wohnung vegetieren, weil Frauchen "Tierfreund" ist und was für ihr Ego und was zum Liebhaben braucht. Ein Hund mit soviel Bewegungsdrang muss raus und beschäftigt werden. Wie gesagt, meiner kann raus und rein wie er lustig ist, ist nicht allein und den halben Tag mit uns draußen. Was will Hund mehr?

1
@beglo1705

wenn`s wirklich NUR 5 Stunden pro Jahr wären, hättest Du diese Frage weder stellen müssen, noch gestellt.

Für mich ist dieses Thema jetzt abgeschlossen...muss wie Du sooo schön sagst, meine Hunde um den Block schleifen .

2
@beglo1705

hab noch was vergessen...meine können auch rein und raus...wann sie wollen....und bei jedem Wetter....Sommer und Winter...und bei uns ist`s im Winter bis minus 25° Grad kalt...Wir wohnen in den Bergen ;)

1

Was möchtest Du wissen?