Klar, Wildtiere sind 24 Stunden am Tag draußen - aber Du vergisst dabei, DIE können sich frei bewegen und dadurch Wärme verschaffen, das können Deine Hunde im Auto nicht. Die würden also nach und nach auskühlen. Je nachdem, WIE kalt es ist und wie lange es dauert, kann das also böse nach hinten losgehen.

Denke, die beste Lösung Deines Problems ist, mit Deinen Hunden zu trainieren, allein zu Hause zu bleiben. Am besten suchst Du Dir gezielt dafür einen guten Hundetrainer der Dich beraten kann, wie Du das anstellst. Dann musst Du zwar ein Beratungsgespräch bezahlen, aber trainieren kannst Du das allein und Du bist auf der sicheren Seite.

Übrigens, falls Du jemanden hast der ein Babyfon besitzt, dann könntest Du das selbst mal überprüfen ob sie wirklich zu Hause so viel jaulen - vielleicht übertreibt Deine Nachbarin ja auch etwas?

...zur Antwort

Mir ist gerade eingefallen: kleine Kegel aus Backpapier drehen. Die dann mit der Öffnung nach oben in Tassen stellen, damit sie nicht umfallen können. Dann den Teig einfüllen... müsste doch gehen?

...zur Antwort

Schlag die Ärmel doch erstmal um - das würde ich glatt machen. Die Entscheidung ist ja nicht wirklich eilig, lass es einfach machen, wenn es Dich wirklich irgendwann nervt.

...zur Antwort

Sicherheitshalber würde ich den Gutschein gar nicht einlösen - selbst, wenn es erstmal nichts kosten sollte, mit Sicherheit wirst Du anschließend von Werbemails überflutet.

Übrigens gibt es im Internet kostenlose Programme, die Du Dir runterladen könntest, um selber aus Musikstücken Klingeltöne zu basteln. Ist total einfach und gibt keinen Ärger :-) (Meines heißt "Audacity")

...zur Antwort