Angst vor Sport? Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, versuche in deiner Freizeit Sport zu treiben und dich selber besser zu fühlen. Jetzt verbindest du Sport mit Angst und Abneigung, dank deiner intoleranten Mitschüler, doch versuche den Spieß umzudrehen.
Übergewicht führt zu mangelndem Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein, wenn du Dir und deinem Körper etwas Gutes tust, dann hilft es auch deiner Psyche.
Gesunde Ernährung und mehr Sport.
Eine Psychologin hat mir mal erklärt, dass am Tag 30-60 minütiges Joggen bzw. Sport treiben genauso hilfreich ist, wie eine Tablette Anti-Depressiva. Sport schüttet nach einer gewissen Zeit Endorphine frei, die führ Glücksmomente sorgen.
Versuche den Sport als etwas schönes und spaßiges anzusehen und nicht angsterfüllt und mit Bauchschmerzen.

Letztendlich kannst du dies aber nur besiegen, wenn du mit anderen über deine Probleme sprichst. Ganz im Gegensatz zu anderen Menschen, finde ich Gespräche mit fremden Personen weitaus hilfreicher als mit näherstehenden Personen, z.B Familie und Freunde.
Psychologen sind da natürlich erste Wahl oder eben doch Freunde, die weitaus reifer sind, als deine Mitschüler und denen du vertrauen kannst.
Du könntest auch (wie hier) anonym im Inet chatten, in Foren bsplw. Das ist aber Ansichtssache.
Das du im Moment Probleme mit deinen Eltern hast, ist völlig normal. Du bist 16, da ist man rebellisch und findet Eltern peinlich und "doof".

Für morgen: Versuche positiv denkender an die Sache zu gehen und den Druck zu verdrängen. Wenn es morgen nicht klappt, dann klappt es eben nicht. Keine Ahnung in welcher Schule du bist, aber der Sportunterricht ist nicht das Maß aller Dinge und du kannst deine Stärken auch auf andere Fächer polen. Versuche nicht deine Fehler preiszugeben sondern finde deine Stärken und begrabe damit deine Schwächen!

Alles gute und viel Erfolg
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke eher, du hast nicht Angst vor dem Sportunterricht an sich, sondern eher von den unfairen Reaktionen und Kommentaren von deinen Mitschülern. Rede mal mit deinem Sportlehrer darüber, wenn du ein gutes Vertrauensverhältnis hast. Wenn du mit deinem Sportlehrer nicht so gut klar kommst, sprich mit einem anderen Lehrer oder evtl. dem Vertrauenslehrer der Schule. Es kann ja nicht so weitergehen. Wenn im Sportunterricht Spiele gespielt werden, versuch in das Team zu kommen, wo gute Freunde von dir drin sind. Die werden es dir bestimmt nicht übel nehmen, wenn du mal einen Fehlpass machst, einen Ball nicht fängst o.ä. Niemand ist perfekt. Die einen sind kleine Mathegenies, die anderen Sprachbegabt und wieder andere sind Sportskanonen. Man muss nicht alles können. Nur schwänzen solltest du den Sportunterricht nicht. Das bringt nur Ärger und macht deine Note schlechter. Ich denke mal, dass wenn du dir Mühe gibst, du eine 3-4 in Sport kriegen wirst. Wenn du schwänzt oder gar komplette Leistungsverweigerung betreibst wirds eine 5 oder eben 6 und das solltest du vermeiden. Du könntest privat ein bisschen mehr Sport machen, nichts "wildes" etwas Walking, Bewegung an der frischen Luft, vielleicht auf dem Schwebebalken auf dem Spielplatz balancieren, ein bisschen Ballspielen. Mit solchen Dingen kriegst du ein etwas besseres Körpergefühl und traust dich mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenn ich.. Naja , du hast zwei Möglichkeiten.: 1. Du denkst dir ne Ausrede aus und machst eben wie jedes andere mal nicht mit. Also z.B : Ich hab mein Tage oder mir ist schlecht oder mir ist schwindelig. Das klappt bei mir immer.

2. Möglichkeit: Du machst mit gibst dir bei allem Mühe und sch**ßt auf die Leute die dich anmotzen. Die machen das mit dir weil du anders bist. Glaub mir ich kenn das nur zu gut. Mir geht es auch so. Deswegen überleg ich mir dann schnell also nachdem man mich angemotzt hat ein Konterspruch und gib demjenigen nen Korb. Dann weiß der auch Bescheid das er seine Klappe halten soll. Du sollst selbstbewusst und diszipliniert und so rüber kommen auch wenn du das nicht bist. Ich bin auch nicht selbstbewusst aber komme so bei meiner Klasse rüber. Ich lass mich von anderen Leuten nicht runter kriegen und das solltest du auch nicht .:) Und mach dich mal in deiner Freizeit an Sport ran mach da irgendwas was dir Spaß macht. Das Versuch ich auch zur Zeit und es klappt ziemlich gut . Ich wünsch dir noch viel viel Glück . ;)

LG Souleater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenn ich sehr gut. Am besten versuchst du mit deinem Sportlehrer/Lehrerin darüber zu reden die haben dann meistens vertändnis und wag dich doch mal in deiner Freizeit an Sport heran nur mal mit spazieren, joggen, Fahrradfahren oder so dann fällt geht die Angst vielleicht ein bisschen weg👍🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MikuMaedchen
06.03.2016, 22:22

Ich traue mich nicht mit meiner Sportlehrerin darüber zu reden weil ein Mädchen aus meiner Klasse genau die selben Probleme wie ich hat. Sie hat auch Panikattacken vor Sport und versteht mich wirklich sehr gut. Aber sie hat darüber mit unserer Lehrerin geredet und jetzt hab ich Angst, dass die Lehrerin denkt ich würde das nur so sagen. Dabei ist mir allein heute schlecht, ich zittere und wie oft ich gestern und heute wegen Sport geweint habe will ich gar nicht sagen.

0
Kommentar von Valdes14
06.03.2016, 22:24

Die Lehrerin merkt das ja ob dir wohl ist oder nicht und wenn es dir so sche*sse geht wie von dir beschriebenen dann merkt die das und du kannst ruhig zu ihr gehen.
Viel mut morgen

0
Kommentar von MikuMaedchen
06.03.2016, 22:47

Ich kann es versuchen, aber ich denke diese Lehrerin ist eh kein sonderlicher Fan von mir wenn du verstehen kannst was ich meine.. Und danke trotzdem..

0
Kommentar von Valdes14
06.03.2016, 22:58

Jo Versuch ihr klar zu machen das du dir mühe gibst aber es dich psychisch kaputt macht

0

Leg keinen Wert auf die Meinung anderer. Leichter gesagt als getan, ich weiß. Die Übung machst du für dich und nicht für andere. Wenn es dich stört, dann versuche Sport in deinen Alltag zu integrieren. Ansonsten lass dieses Krankschreiben, es bringt nur kurzfristig was. Die Fehlstunden sehen echt blöd aus auf dem Zeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steh zu dir. Probiere es immer wieder und wenn man zu dir sagt "War ja klar das du es nicht kannst" dann sag einfach 'ich übe solange bis ich es kann' oder sowas. Rede doch mal mit einem schulsozialarbeiter oder einer Vertrauensperson. Du kannst ja auch Zuhause die Übungen ausprobieren oder ins Fitness Studio gehen und dich bewegen. So nimmst du ab und wirst fitter und fühlst dich besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?