Allah hat mich verlassen oder es hat ihn nie gegeben?

16 Antworten

Also wir wissen ja auch nicht dass jeder Mensch einen Gehirn hat aber glauben daran weil es selbstverständlich ist und ich denke unser Leben ist wie eine Probe und Gott ist unser Lehrer am Ende bestehen manche und manche nicht und wenn man eine Probe schreibt kann der Lehrer dir nicht bei allem helfen

Und am Ende ist es natürlich deine eigene Entscheidung ob du daran glauben willst oder nicht

Jeder sollte das glauben, was er möchte, nur sollte man die Geschichten über die "Gottheiten" oder Allah und Mohamed nicht dramatisieren. Jeder Mensch muss sich sein Leben slebst organisieren. Da können die Götter wenig helfen.

es gibt weder Allah noch sonst einen Gott.

Weder...., noch.... Oh, ja, er ist schon da. Er war immer da und er wird immer da sein.

Hätte er dich verlassen, wärest du wahrscheinlich nicht mehr...

Aus deinen Ausführungen geht doch eindeutig hervor, dass du Allah verlassen hast. Was also erwartest du? Du sagst, du glaubst nicht mehr an ihn und bezweifelst am Ende gar seine Existenz. Traurig, traurig....

Der eindeutigste Beweis ist der Koran. Einen eindeutigeren wirst du in diesem Erdenleben nicht bekommen. Man kann anhand bestimmer Kriterien herausstellen, dass der Koran ausschließlich von Gott sein kann.

Das Leben auf der Erde ist eine Prüfung. Ein großer Teil dieser Prüfung ist es, dass wir an Gott glauben sollen, obwohl wir ihn nicht sehen können oder hören. Könnten ihn alle Menschen sehen, dann würde jeder an ihn glauben. Dann wäre die Prüfung hinfällig. Das wäre genauso, als gäbe der Prüfer in der Schule mit den Fragebögen auch gleich die Antworten aus.

Gott ist nicht arrogant, aber auf dich scheint es eher zuzutreffen. Wie redest du denn über Gott? Du weißt ja gar nicht, was du da tust.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Online-Studiengang Tauhid

Ich habe den Koran gelesen

0

Beweise mir, dass der Koran von Gott geschrieben wurde.

0