akzentfreies Schweizerdeutsch

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würde mal sagen, das kann man nur, wenn man schwiizerdütsch als muttersprache hat. weil man merkt sofort, wenn jemand nicht schweizer ist. akzentfrei meint also, ein fliessendes und perfektes schweizerdeutsch.

Schweizerdeutsch gibt es gar nicht ... echtes Schweizerdeutsch besteht aus mehreren hundert verschiedenen Dialekten. Das was man Dir da aufschwätzen will, ist ein überregionales Dialektartiges Kauderwelsch.

Wenn Du von Haus aus einen "schwäbischen" Dialekt sprichst, dann wirst Du immer einen fürchterlichen Accent haben. Nur Leute, wie ich, die als Muttersprache "Schriftdeutsch" sprechen können irgend so einen Schweizer Dialekt lernen (ich kann Baslerdeutsch .. wie ein Schauspieler im Theater, accentfrei). Es gibt in Basel eine "Sternenköchin", die aus dem "schwäbischen" kommt ... höre sie Dir mal an ... die spricht Basler-Deutsch mit "Schwäbisch" vermischt. Zum Davonlaufen! Wenn ich das höre, dann verstehe ich meine Schulkameraden, aus Basel, die solche Leute als "Sauschwob" tituliert haben. Und wenn man dann noch weiss, dass solche Leute, sich mit ihrem fürchterlichen nachgeäfften idioten Dialekt einschleimen wollen, dann wird mir übel!  

Accentfreies Schweizerdeutsch ist gerade ein Schweizerdeutsch wo auf keinem Fall so ein schwäbisch herauszuhören ist ... weil die genau wissen, dass es viele Menschen gibt, Schweizer und Zugereiste, die das fürchterlich finden.  

Das wird komischerweise bei vielen Stellen (vor allem im Telefonmarketing Bereich etc.) gefordert. Ich nehme an, das damit gemeint ist, dass kein 'angelerntes' Schweizerdeutsch gewünscht wird, wie es ja oft von Ausländern gesprochen wird. Dies ist ja immer akzentbelastet. Viele 'Zugereiste' sprechen ja auch Schweizerdeutsch, aber eben nicht 'akzentfrei'.

die zugereisten sprechen hochdeutsch ;-)

0
@kikkerl

nicht alle - viele (und ich spreche da durchaus aus Erfahrung) mühen sich mit 'akzentbehaftetem Schweizerdeutsch' ab :)

0

Es geht schon darum, dass das Schwiizertüütsch wirklich ohne ausländischen Akzent (also auch Deutschen!) gesprochen wird. Der Dialekt spielt dabei allerdings keine Rolle, da ausser den Höchstalemannischen Dialekten alle in der Deutschschweiz gut verstanden werden. Egal wie lange ein Oesterreicher oder ein Deutscher in der Deutschschweiz lebt, der Akzent wird für einen Deutschschweizer Muttersprachler immer hörbar sein.

also, als normaler deutscher hast du nen deutschen akzent... und wenn du in der schweiz schweizerdeutsch redest dann hört man,(also die schweizer) dass du nen akzent hast, da sich deine aussprache anders anhört als die "richtige" schweizersprache.. vergeilchbar mir englisch und amerikanisch

richtig! das wort "akzent" ist relativ ;-)

0

Was möchtest Du wissen?