Kann ich in die Schweiz ziehen wenn ich kein Schweizerdeutsch spreche?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein gewolltes Schweizerdeutsch kommt sehr viel schlechter an als Hochdeutsch. Bei jemandem, der nicht damit aufgewachsen ist, wird es nie natürlich klingen.

Bevor man in die Schweiz zieht benötigt man eine Aufenthaltsgenehmigung. Für diese benötigt man einen Arbeitsvertrag in der Schweiz oder man heiratet in die Schweiz.

Gut qualifiziertes Personal wird in der Schweiz gerne eingestellt. Dafür braucht es kein Schweizerdeutsch. Aber natürlich Deutsch, sehr gutes Englisch und am liebsten auch noch Französisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SwissDiss15
28.10.2015, 14:45

Ein gewolltes Schweizerdeutsch kommt sehr viel schlechter an als Hochdeutsch.

Das sehe ich überhaupt nicht so. Leute die sich aktiv bemühen Schweizerdeutsch zu sprechen sind mir viel angenehmer, als solche, die überhaupt nicht versuchen sich in irgendeiner Art anzupassen.

1

Nein musst du nicht, wirst aber sehr schnell lernen müssen Dialekt zu verstehen und dir die Helvetismen aneignen müssen. Das kannst du sehr schnell. Wir Schweizer lernen Schriftsprache in der Schule. Privat wird sie gesprochen nicht benutzt. Doch wechseln wir meist automatisch, wenn wir auf Hochdeutsch angesprochen werden. Inzwischen gibt es aber so viele Deutsche hier, dass man von dir einfach verlangt, dass du Dialekt verstehst. Will heissen, man bemüht sich nicht sehr lange ob du verstehst oder nicht. Da musst du schon selber nachfragen. Aber wie gesagt, schwer ist es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher kannst du auch so in die Schweiz ziehen... In der schule ist die Unterrichtssprache grösstenteils Hochdeutsch, genau so wie die Korrespondenz.
Wir suchen immer gut ausgebildete Leute und engagierte arbeitende. Lernen musst du das vorher nicht und wir haben auch Verständnis wenn wir zuerst mal auf Hochdeutsch mit dir reden... Nur nach 2-3 Jahren solltest du zumindest schweizerdeutsch verstehen und wenn du willst, gerne auch schweizerdeutsch Antwort geben... Aber kein Problem wenn nicht. Den Dialekt hinzubekommen ist eh fast unmöglich...
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich verstehen die Schweizer aus der Deutschschweiz die Standardsprache, wir sprechen sie nur nicht gerne. Es ist unsere Schulsprache, wir schreiben generell in Standardsprache und die Nachrichten und FIlme werden ja auch auf Deutsch gesendet. Eine der Amtssprachen der Eidgenossenschaft und der meisten Kantone (21 von 26) ist schliesslich Deutsch. Im Alltag sprechen wir jedoch Schwiizertüütsch (Alemannisch) in unzähligen Dialekten und im privaten Rahmen wird auch in dieser Sprache geschrieben.

Erwartet wird in der Deutschschweiz, dass Du Schwiizertüütsch rasch mal verstehst, aber sprechen brauchst Du es wirklich nicht zu können.

Auch in den anderen Landesteilen lernen die meisten Menschen Deutsch in der Schule, brauchen es dann aber meist nicht und verlernen es oft rasch wieder. Aber auch in der Romandie, in der italienischsprachigen Schweiz oder in Romanisch-Bünden kann man freundlich nachfragen, ob Deutsch verstanden wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in die Schweiz kommst, hast du dich uns anzupassen. Dazu gehört auch, dass man sich mit dir auf Dialekt unterhalten kann. Es verlangt keiner, dass du das sofort verstehst, aber in spätestens einem halben Jahr, musst du es verstehen. Nicht sprechen.

Im Gegensatz zu Deutschland gilt der Dialekt als vollwerige Kommunikationsspareche. und wird nicht, wie in Deutschland, als Dodelsprache angesehen, die nur schlecht ausgebildete sprechen.

Auch in Geschäftsleitungssitzungen wird, sofern kein nicht Deutsch sprechender anwesend ist, Dialekt gesprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In schweizer schulen wird alles in hochdeutsch gemacht ebenso ist hochdeutsch in büchern, du kannst sicher in die schweiz gehen wenn du kein schweizerdeutsch kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Schweiz wohnen viele Leute, die keine der Amtssprachen sprechen oder verstehen. Zum Beispiel nur Englisch. In der Deutschschweiz verstehen sicher alle deutschsprachigen Schweiz Hochdeutsch, gesprochen tönt es meistens etwas "holprig".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, natürlich verstehen die Schweizer auch Hochdeutsch, hören es aber leider nicht so gerne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entwicklerzzz
27.10.2015, 16:22

Nur verstehen oder auch sprechen?

0
Kommentar von ccskyllen
27.10.2015, 16:22

Sie können sprechen, aber nur mit Akzent.

0

Das ist gar kein Problem. Schweizer dürfen in der Schule nur Schriftdeutsch sprechen. Schweizerdeutsch ist eine gesprochene Sprache. Das heisst, man schreibt sie ohne Regeln und ohne Grammatik. Alle Schweizer sprechen deswegen Hochdeutsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?