Aktiven Subwoofer anschließen wie?

2 Antworten

Ja, normalerweise geht das.

Du hast grundsätzlich einige Möglichkeiten einen Subwoofer anzuschließen.

  • Direkt an Sub-Out wenn vorhanden. Hier scheiden sich die Geister ob du
    ein Y-Chinchkabel benutzen solltest, um sowohl den den R- und L-Eingang
    des Subwoofers zu belegen. Meines Erachtens reicht es, einen Eingang zu
    belegen.
  • Wenn dein Verstärker einen (im normalzustand offenen) separaten PRE-Out hat, dann solltest du ihn daran anschließen.
  • Wenn dein Verstärker einen PreOut hat, der im Normalzustand mit dem Endstufeneingang des Vollverstärkers verbunden ist, dann kannst du diese Verbindung auftrennen und den Subwoofer dort 'einschleifen'. Hier laufen dann insgesamt 4 Cinch-Kabel (oder 2 Stereo Cinch-Kabel) vom Verstärker zum Subwoofer. Wenn du keine großen Standboxen hast, hat diese Möglichkeit den Vorteil, dass die besonders tiefen Frequenzen nur vom Subwoofer wiedergegeben werden, also deine 'Satellitenboxen' vom Tiefbass 'verschont' werden.
  • Wenn du gar keinen dieser Ausgänge hast, dann gibt es noch die Möglichkeit den Subwoofer über den "Tape Out" des Verstärkers anzuschließen - das hat allerdings den Nachteil, dass du die Lautstärke dann immer am Verstärker UND am Subwoofer gleichzeitig regeln musst. Bei allen anderen Lösungen hat ein Drehen des Verstärker-Lautstärkereglers auch Einfluss auf die Subwoofer Lautstärke.
  • Als letzte Möglichkeit gibt es bei vielen Subwoofern die "Hochpegelanschlüsse" (High-Level-In Lautsprecherklemmen) - du schließt den Subwoofer dann an die Lautsprecherausgänge des Verstärkers an. Ob du sie direkt Parallel zu deinen normalen Lautsprechern klemmst oder ob du sie an "Speaker B" anschließt (wenn dein Verstärker Anschlüsse für 4 LS hat) ist elektrisch egal. Komfortabler wäre m.E. an Speaker "B" dann kannst du den Subwoofer über die Lautsprecherauswahl quasi 'ausschalten'.

vielen dank

0

Ein wirklich guter, kompletter Beitrag, mein Kompliment

1

Ich würde in diesem Falle immer die Lautsprecherkabel durch den Subwoofer schleifen. Wie beim empfehlenswerten Mivoc Hype 10 G2.

Was möchtest Du wissen?