Abschlagssumme zu Hoch- üblich?!

4 Antworten

Ein Abschlag von 80% ist viel zu hoch bis 50% (Maximum )ist eigentlich üblich. Am besten man verhandelt nach und oder such nach alternativen Handwerkern in der Umgebung.

Wo steht das mit den 50%? Fakten bitte!

0

Lass die Finger davon - ich würde keinen nehmen der nicht mindestens 5 Jahre im Handelsregister steht. Die 80 % scheinen mir auch etwas überzogen.

Viele Top Handwerker stehen nicht im Handelsregister.

0
@Protif

Abgesehen von Kleingewerbetreibenden und der BGB-Gesellschaft (GbR) sind Unternehmen aller Rechtsformen zu einem Eintrag verpflichtet. Dabei wird das Verzeichnis in zwei Abteilungen gegliedert: Abteilung A (HRA) bildet das Handelsregister für natürliche Personen und Personengesellschaften, also für eingetragene Kaufleute, Offene Handelsgesellschaften und Kommanditgesellschaften. Abteilung B gibt Auskunft über juristische Personen, sprich Kapitalgesellschaften wie die GmbH, die GmbH & Co. KG und die AG.

0

Verhandeln Sie doch ganz einfach nach. Erklären Sie dem Handwerker Ihre Bedenken und dann suchen Sie mit ihm eine Lösung. Anzahlung muss sein, ohne Anzahlung würde ich keinen Auftrag annehmen. Meinen Kunden schlage ich immer vor, 40 % Anzahlung - 40 % bei Lieferung - 20 % nach Fertigstellung der Montage. Bei Aufträgen dieser Größe kann man natürlich auch ein Treuhandkonto benutzen.

Normalerweise ist diese Zug um Zug Version auch gegenüber dem Kunden die fairste Variante. Bei Aufträgen dieser Größe kann man natürlich auch ein Treuhandkonto benutzen Aufträge ohne Anzahlung lehne ich ab!

Gruß

Such Dir einen anderen. Normalerweise kommen die direkt selber, machen Aufmaß und schreiben dann ein Angebot. 80% Abschlag habe ich noch nie gehört.

Was möchtest Du wissen?