Abitur NRW mit 0 Punkten im Abi bestehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du das Zeugnis gesehen hast ist es wohl so. Warum fragst du dann noch hier? Bevor die "Allgemeine Hochschulreife" zuerkannt wird, werden die Voraussetzungen sehr genau geprüft.

Maßgeblich ist die APO (Allgemeine Prüfungsordnung). https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=10000000000000000186

Dort §29

Wenn ich das nach kurzem Überfliegen richtig interpretiere musst du im Abiblock mind. 100 Pkt haben, wobei die Prüfungen 5-fach gewertet werden. D.h 1x 0 Pkt + 3x 7Pkt (drei minus) würde reichen. Du darfst aber in den letzten beiden Schuljahren nicht mehr als 7 Defizite (4- und schlechter) einfahren, davon 3 im LK.

Eigentlich ist es kaum möglich, das Abitur nicht zu bestehen, wenn man erstmal bis dahin gekommen ist. Es gelingt aber immer wieder.

Kommt denke ich auf das Bundesland und auf die Schule selber drauf an. Jede Schule kocht ihr eigenes Süppchen oder deine Bekannte hat dir einen Schmäh erzählt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durch meine Erlebnisse usw.

Warum sollte das nicht gehen?

zu meiner Zeit zählte die Punkte aus 12.1, 12.2 und 13.1... daraus wurde die Zulassung zum Abitur berechnet

eingeschränkt würde es durch eine Max. Anzahl an minderkursen (<5 Punkte)

im Abitur musste man jew einen der beiden GK und einen der beiden LK mit mind 5 Punkten bestehen!

zudem musste die nötige Gesamtzahl an Punkten erreicht werden ...frag mich nicht wieviele das waren, ist bei mir 25 Jahre her ;)

ich weiß aber, das ein Freund von mir mit Mathe und Sport als Grundkursen Im Abi ne leere Mathe Klausur abgegeben hat... 0 Punkte!

durch seine 1 (14 Punkte) in Sport hätte er aber genug punkte und einen der beiden GK bestanden

ich weiß das noch, weil ich als Kurssprecher im Vorfeld dabei war abzuklären, ob 1 Punkt aus der 13.2 reichen würde, um die mehr-als-0-Punkte Klausel zu erfüllen:

es dürfte kein Fach mit 0 Punkten im Abi abgeschlossen werden, aber die abi klausur zählte 4-Fach, die Vorbereitung 1-Fach, also ergab dieser eine punkt einen Durchschnitt von 0,2 Punkten!

das Problem war folgendes:

mathematisch und schulisch wird bis ,4 ab- und ab ,5 auf-gerundet

was in diesem Fall zu null Punkten geführt hätte...

jetzt kam aber die juristische Logik ins Spiel:

0 Punkte = keine erbrachte leistung

0,2 Punkte = extrem mangelhafte Leistung erbracht, vielleicht sogar ungenügend... aber halt nicht „keine“ Leistung!

und nach langen Diskussionen mit Lehrern, Schulleitung und sogar einer Absicherung beim Kultusministerium stand im Vorfeld fest, das er eine 0-Punkte Klausur abgeben würde!

irgendwie war da noch ne falsche Beratung durch die beratungslehrer im Spiel, der hätte niemals Mathe ins Abi gewählt... aber plötzlich fehlte ihm eine Naturwissenschaft in der 12 und da musste er Mathe, das er eigentlich nach der 12.2 abwählen wollte als 3.tes Abi Fach mitnehmen... da war richtig Theater!

Wusste gar nicht, dass sowas überhaupt gehen soll. Bei mir in Sachsen braucht man minimum 1 Punkt.

Was geht dich das an? Wenn sie der Meinung ist, dass du wissen sollst, dass sie durchs Abi gefallen ist, wird sie dir das schon sagen.

Ich weiß, dass sie ihr Abi bestanden hat. Wir haben uns das Zeugnis gemeinsam angeschaut.

0

Was möchtest Du wissen?