Ab welcher Schnitt-Tiefe sollte man eine Wunde nähen lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bin Ärztin: Wir nähen Schnitt- wie auch Riss- und Quetschwunden dann, wenn die Wundränder zu sehr auseinanderklaffen, um sie zu strippen (dazu benutzt man schmale längliche Pflaster). Dabei ist es egal, an welcher Körperstelle (mit Ausnahme von Schleimhäuten, Lippen etc.) Die Entscheidung, ob eine Wunde genäht werden muss, hängt von den verschiedensten Aspekten ab: Wie hat der Patient sie sich zugezogen? Wie sieht sie aus? Ist es ein Kind? Eine Bisswunde? Ist die Wunde sehr verschmutzt? etc. Also bei Unsicherheiten lieber zum Arzt gehen, schon wegen der Frage: Muss gegen Tetanus geimpft bzw. aufgefrischt werden?

Lineal nehmen und in die Wunde stecken - wenn es mehr als zwei Zentimeter verschwindet, dann auf jeden Fall nähen lassen! ;-)

Nein, im Ernst: Das hängt davon ab, wo die Wunde ist. An der Lippe muss die Wunde gar nicht tief sein - da sie aber sehr gut durchblutet ist, muss sie viel eher genäht werden, als wenn du dir dieselbe Wunde an der Ferse zufügst.

Faustregel: Wenn der Arzt sagt "nähen", dann ist die Wunde zu tief für ein Pflaster.

recht gute idee mit einem lineal ren zu stechen :D xDD muhaaahaa :D hehe sorry aber der kommi musste sein :D

0

Wenn eine Schnittwunde nach einer halben Stunde noch kräftig blutet sollte es ich ein Arzt ansehen. Dann stimmt was nicht und es sollte genäht werden.

Was möchtest Du wissen?