Ab welchem Alter bringt ihr euren Fohlen bestimmte dinge wie zb Hufe geben bei?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Meine Reitlehrerin macht das zu spät 100%
Die anderen machen das zu früh 0%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vom ersten Tag an! Da wird das erste weiche köetthalftet aus und abgemacht, täglich weiter üben. Dann wird gleichzeitig massoert, gebürstet, bis ich alles anfassen kann Nach zwei Wochen hufe aufnehmen, am die stute gelehmt und nur kurz, aber öfter üben. Ebenfalls das führen hinter der stute und bald auch neben ihr. Mit zwei Wochen geht es ans mit laufen auf der wiese und im verkehrfreien Gelände. Mit zwei Monaten geht die handpferderitt Arbeit los bis zum absetzen kennen fohlen so die Welt um sie herum. Allein führen gehört ab dritten Monat dazu. Decke drauf legen dito, auslappen, ausleinen, Boden arbeit stehen dann langsam auch an. Dann kommen 1~2 Jahre fohlen Herde mit gelegentlichem auffrischen aller Übungen Einreoten geht später nebenbei...

Meine Reitlehrerin macht das zu spät

Ich bin sehr dafür, dass die Babies recht früh schon den täglichen Umgang lernen. Also dass Menschen kaputtbar sind, ein Halfter und am Strick gehen nix schlimmes ist, man nicht umfällt, wenn der Mensch einen Fuß aufhebt. Es ist ja kein Thema, das einem älteren Jungpferd erst beizubringen, ein Problem hat man aber sehr wohl, wenn das Kind sich verletzt. Wenn es zB lahmt und dann beim Halfter anlegen, weil der TA kommt, das Steigen anfängt, ist das der Heilung nicht wirklich zuträglich. Und für uns Menschlein wird's anstrengender und gefährlicher wenn sie es erst später lernen, so kleine Fohlis sind in den meisten Fällen ja eh neugierig und vorwitzig, die finden es ja lustig, was zu lernen.

Meine Reitlehrerin macht das zu spät

Ganz einfach ab dem ersten Tag. Meine Eltern haben vor Jahren eine Stute gekauft, die dicker und dicker wurde. TA bestätigte den Verdacht, Ostersonntag stand dann plötzlich ein kleiner Hengst auf dem Paddock. Wir haben jeden Tag jeden seiner Hufe einmal angehoben. Mit wenigen Wochen war er erstmals beim Hufschmied, der dann mal eben mit der Raspel bisschen was gemacht hat - nur zum Kennenlernen. Für ihn war es direkt normal ein Halfter zu tragen, Hufe zu geben. Wenn der lag haben wir uns sogar über ihn gelegt. Leider brach er sich ein Bein und musste eingeschläfert werden. Einreiten wäre bei ihm aber sicher kinderleicht geworden...

Pony ausbilden?

Hallo, jemand den ich kenne hat 2 Ponys es sind Shettys ein fohlen und ein Erwachsenes beides Hengste! Ich will das große einreiten. Meine Freundin hat die beiden von einem Züchter der eindeutig absolut Garkeine Ahnung von Pferden hatte und sie auch Betrogen hat er sagte das "große" (hust 4 jahre hust) sei Eingeritten aber es ist nur geradeso ans halfter gewöhnt und dass auch nicht richtig es behält es zwar an aber mit führen über längeren Zeitraum ist nicht. Ich will jetzt das Pony Ausbilden und einreiten damit meine Freundin etwas mit ihm machen kann und das Fohlen würde ich auch gerne ausbilden aber es kann nicht mal 3 sek am Halfter gehen obwohl es schon 6 Monate alt ist. Ich würde gerne beide Ausbilden aber erstmal das große oder? Könnt ihr mir bei beiden sagen wie ich sie Ausbilden und einreiten kann? Auch Putzen müssen sie noch lernen vor allem Hufe auskratzen und der kleine muss generell erstmal das vertrauen kriegen das er uns das Fell putzen lässt! Bitte helft mir und gebt mir Tipps im überigen habe ich mich 1 mal auf das 4 Jahre alte gesetzt und es ist unter mir Losgerannt und hat gebuckelt...Ich probiere fürs erste es anzulongieren könnt ihr mir auch dafür Tipps geben? Ich habe noch kein Pferd eingeritten zwar schon viel Reiterfahrung aber noch nie ein Pferd eingeritten...Hoffentlich könnt ihr mir helfen :) LG

...zur Frage

Halfterproblem?

Hallo Leute!

Ich habe seit Anfang dieser Woche ein Problem mit meinem Pferd. Es lässt sich nicht mehr aufhalftern!?

Also zur Info: sie ist ein junges Pferd und ich kenne sie schon seit sie ein Fohlen war daher kann ich davon ausgehen dass es nie Probleme mit einem Halfter gab.

Dennoch lässt sie sich in letzter Zeit nicht mehr aufhalftern. Wenn ich ohne Halfter zu ihr auf die Weide komme ist die Welt noch in Ordnung. Doch sobald ich ihr das Halfter anlegen will oder ich schon nur die Hände jeder dreht sich um und geht. Den Strick alleine kann ich ihr über den Hals legen jedoch nicht mehr als das.

Daher ist meine Frage ob ihr vielleicht irgendwelche Tipps Tricks oder Ideen habt wie ich ihr das Halfter anlegen wieder freundlicher machen kann ?!

Natürlich werden einige schreiben das ich sie doch einfach nur mit Strick aus der weiterführen kann jedoch ist dies keine längere Lösung.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten! 🙈

...zur Frage

Fohlen kauf, ja oder nein?

Hallo, also meine Reitbeteiligung steht in dem Stall einer Bekannten, er ist ein Vollblutaraber und ich bin seit ca. einem Jahr seine Reitbeteiligung. Der Stall in dem er steht ist ein Shagya Araber Gestüt. Dort steht auch eine 1 1/2 jäherige Shagya Araber Stute, sie ist super süß und wir verstehen uns sehr gut, putzen, anbinden, Hufe geben ect. über wir und das klappt auch ganz gut. Die Züchterin will die kleine verkaufen und ich würde sie sehr gerne haben, ihr Vater, ist ein elite Hengst und ihr Mutter eine Prämier Stute. Der Vater hat allerdings starke Schimmelmelanome und ich möchte natürlich nicht, dass sie die dann auch hat und krank bzw unreitbar ist. Seine zwei anderen Söhne haben keine, bzw nur ganz kleine. Sie könnte dann in ihrem Stall stehen bleiben und ich hätte auch immer die Züchterin an meiner Seite, die mir Tipps geben kann und mir bei Problemen helfen könnte, was mir auch sehr wichtig ist, da ich mit Jungen Pferden noch nicht viel Erfahrung habe. 

Was meint ihr?

Danke für die Antworten:)

...zur Frage

darf ich meine Freundin mitnehmen? (pferd)

Meine Freundin möchte morgen mit zu meiner reitstunde kommen. ich habe auch Bescheid gesagt beim RH und es hatte niemand etwas dagegen. Sie kann nicht reiten kennt sich aber relativ gut mit pferden aus. darf sie dann z.B. meinem Pferd (schulpferd) das halfter anlegen (mit meiner hilfe) oder mir etwas beim putzen helfen. natürlich nur Striegeln undso und nicht hufe auskratzen (zu gefährlich meiner Meinung nach)?

...zur Frage

Pferd Spazieren Trense oder Halfter?

Also joa ich hab eben diese Frage.Und zwar normalerweise bin ich immer mit Halfter raus gegangen eben damit meine Stute grasen kann.Aber seit uns beim letzten Mal ein etwas schwererer Unfall passiert ist traue ich mich damit nicht mehr raus ,da sie schon manchmal auf dumme Ideen kommt.Sie ist zwar EIGENTLICH echt super zu händeln und sehr brav aber es kann eben immer etwas passieren.Mir ist sie eben das eine Mal weggerannt (ist sie schon häufiger davor 😬) und dann auf dem Asphalt eine so scharfe Kurve galloppiert dass sie hingeflogen ist und sich stark verletzt hat.Bitte keine Kritik.Ich habe daraus gelernt.Bei uns direkt neben dem Stall ist eine Hauptstraße was seehr gefährlich für das Pferd als auch für Autofahrer werden kann.Um all diese Gefahren zu übergehen hat man mir zu Trense & Longe geraten.Allerdings bin ich mir da auch nicht ganz sicher.Was wenn sich Gras um das Gebiss wickelt und falsch verschluckt wird bzw das Pferd keine Luft mehr bekommt oder was wenn ich das Pferd doch nicht mehr halten kann und es dann auf die Longe tritt und sich das Maul aufreißt?😅Ich bin sehr zwiegespalten.Aber auf Spazieren gehen als Alltagsabwechslung möchte ich auch nicht verzichten😅Was macht ihr denn immer so bzw würdet ihr mir bei meinem jungen Pferd raten?

...zur Frage

Shetland Fohlen kaufen..

Hallo :) Ne Freundin von mir will sich ein Shetlandpony kaufen. Sie ist 9 Jahre lang geritten, kann jetzt aber durch einen Unfall nicht mehr reiten. Da sie Pferde aber liebt und gerne mit ihnen zu tun hat, möchte sie sich nun ein Shetty kaufen. Da sie gerne eine enge Verbindung zu ihrem Pony haben möchte, wollte sie sich ein Fohlen kaufen und es selbst erziehen. Einreiten lassen brauch sie es ja nicht. Sie ist trotz des Unfalls immer noch in der Lage zu laufen und springen und sonst was, doch reiten hat der Arzt ihr verboten. Sie hat wie schon erwähnt 9 Jahre reiterfahrung hatte eine RB. Sie würde sich natürlich noch jemanden erfahrenen hinzu holen, unsere RL die auch gerade ihren Trakehner ausbildet. Jetzt frage ich mich: was kommt da alles auf sie zu? Ich habe ihr schon gesagt, dass sie sich auch ein etwas jüngeres schon erzogenes Shetty holen kann, doch sie möchte es un bedingt selber machen. Was sollte man einem Shetty beibringen? Wenn sie Bodenarbeit, kleine Kunststücke, longieren und spazieren gehen will? Ich weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll, würde sie aber auch unterstützen :)

Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?