Ab wann muß die Heizung angehen?

7 Antworten

Erst mal schauen was im Mietvertrag steht! Wenn dort nichts dazu geschrieben steht (das ist selten), dann an Mieterverein oder ähnliche wenden, denn es gibt dazu eine umfangreiche Rechtssprechung. 20 Grad sind aber im Rahmen des normalen. Zur Not müsst Ihr auf eigene Kosten eine Zusatzheizung nutzen, wenn Ihr mehr Wärme möchtet.

20 grad sind nicht kalt und da braucht man eben keine heizung. punktum. Ich glaube erst anfang oktober müssen die heizungen ansein. über die wintermonate halt spätestens. oder wenn anzunehmen ist das die raumtemperatur unter 16 grad fällt. 16 grad müssen nämlich unbedingt sein, wegen den wänden.

Auch außerhalb der Heizperiode (01.10-30.04) muss bei entsprechenden Außentemperaturen die Beheizung der Wohnung gewährleistet sein, da es dem Mieter nicht zumutbar ist, an kalten Sommertagen zu frieren oder sogar eine Gesundheitsgefährdung zu riskieren (LG Berlin GE 78, 286; LG Kassel WM 64, 71; AG Waldbröl WM 81, U8 ).
Der Vermieter muss deshalb spätestens dann heizen, wenn die Zimmertemperatur tagsüber auch nur zeitweise unter 18° C sinkt und absehbar ist, dass die kalte Witterung länger als 1 bis 2 Tage anhält.

Sinkt die Zimmertemperatur tagsüber sogar unter 16° C, muss die Heizung sofort in Betrieb genommen werden, denn hier ist die Grenze der Gesundheitsgefährdung überschritten (LG Kassel WM 64, 71).

Was möchtest Du wissen?