800m Lauf Atmung?

3 Antworten

Die Atmung sollte locker sein aber bei 800m solltest du dir weniger Gedanken um die Atmung machen. Locker is halt wichtig und die Ausatmung sollte tendenziell länger sein als die Einatmung. So beugst du nem Seitenstechen etwas vor.

Dein Körper macht das von selbst, du wirst nach 400 Metern anders atmen als nach 100 Metern. Versuche lieber deine Energie einzuteilen. Nicht zu krass anfangen aber am Ende solltest du schon ziemlich fertig sein, dann weisst du, dass du alles gegeben hast.

Wichtig ist dein Körpergefühl für deine Resourcen. Läufst du zu schnell, biste nach 400 Metern weg vom Fenster. Läufste zu langsam, verschwändest du dein Potential.

Körpergefühl bekommste nur durch Übung.

LG Matze

Öhm, was ist eine 1-1 Atmung oder 2-2 Atmung? Zweimal ein und zweimal aus? Oder bei zwei Schritten zweimal atmen? :D

Ich würde mir über die Atmung nicht so viele Gedanken machen. Bei einer gesunden Lunge ist letztere nicht der limitierende Faktor. Sprich: Wenn dir der Sauerstoff ausgeht, ist nicht die Lunge daran schuld, sondern deine Fähigkeit, genug Sauerstoff über die Blutbahnen zu den Zellen zu transportieren und dort zu verarbeiten. Da spielen dann Dinge wie beispielsweise die Kapillarisierung, der Eisenwert im Blut oder ich glaube die Anzahl der Mitochondrien eine Rolle.


18

Also 1-1 ist zum Brispiel, dass du nach einem Schritt ein und nach einem weiterem wieder Ausatmest. Bei 2-2 Atmest du nach 2Schritten ein, und nach 2Schritten wieder aus, aber Danke !

0
45
@Dumpii

Na, dann ist 2-2 auf jeden Fall die wahrscheinlichere Variante. Du machst ja 4 oder mehr Schritte in der Sekunde, da würdest du bei 1-1 hecheln wie ein bei Sonne im Auto zurückgelassener Hund :o). So wäre kein tiefes Atmen mehr möglich.

0
18

Ok, Danke

0

Ich glaube die Atmung ist bei jedem Menschen unterschiedlich und eigentlich egal mit der Zeit findest du deine Atmung selbst heraus
Ich habe zB eine2:1 Atmung und laufe 2:21 auf 800

Tipps für den 800m Lauf (Ausdauer halten...)?

Hallo, ich bin in 800m Lauf nicht so gut. Schon nach 200m beginne ich zu schnaufen und kann nicht mehr. Ohne zu stoppen, halte ich 400m aus... Meine Ausdauer ist nicht gut obwohl ich jeden Tag Sport mache (2x Schwimmen... Es heißt ja das schwimmen gut ist für die Ausdauer). Am Anfang renne ich auch langsam...Habt ihr Tipps wie ich mal eine kürzere Zeit erreiche?

...zur Frage

1000 m Lauf- welche Zeit würde man als "gut" bezeichnen?

Hallo! Ich bin w/15 und wir machen bald diesen 1000 m Lauf und ich wollt mal wissen, welche Zeit durchschnittlich und ab welcher es als besonders gut gilt? Lg Mim123

...zur Frage

Wie werde ich besser beim 800m-Lauf und generell in Leichtathletik?

Hallo :)

Ich bin auf einem Sportgymnasium und würde gerne besser in Leichtathletik werden besonders beim 800m Lauf. Ich bin ein Mädchen 13 Jahre , 1,65 groß und wiege 44kg. Die meisten denken, dass ich total sportlich bin ( bin aber relativ schlecht ) und wenn ich dann Leichtathletik oder anderen Sport mache und zu den Schlechtesten gehöre komm ich mir im Nachhinein immer so komisch vor.

Die 800m laufe ich in 3:35 Minuten Sprint ( 50m ) laufe ich 8,4 Sekunden

Kann mir jemand Tipps geben ? Irgendein Training ? Danke :))

...zur Frage

Halsweh nach 800m Lauf?

In der Schule gibt es bei uns einen 800m Lauf indem wir, wie es der Name schon sagt, 800m in möglichst kurzer Zeit laufen sollen.

Für mich ist das auch kein Problem, ich war auch relativ gut, allerdings tut mir danach immer mein Hals richtig weh. Mein Hals "brennt" dann immer richtig und das geht auch nicht nach ein paar Minuten weg, sondern dauert schon ein paar Stunden. Allerdings bin ich auch nicht die einzige, die das hat. Mache ich irgendwas falsch beim Atmen? Ich habe meistens wenn ich schon etwas laufe meinen Mund offen und Atme schnell (und laut ×D), aber anders kann ich es garnicht.

...zur Frage

Erkläre den Begriff der Superkompensation an einem Beispiel. (800m Lauf)

Hallo,

Ich schreibe morgen in Sport LK eine Klausur und unser Lehrer hat uns eine Probeaufgabe gegeben, welche oben im Titel steht, ich habe diese mal bearbeitet und wollte mal wissen was ihr davon haltet.

Lösung: Um für einen 800m Lauf eine recht annehmbare Zeit zu erreichen, sollte man Wochen zu vor trainieren. Da für den 800m Lauf keine Schnelligkeitsausdauer, sondern Kurzzeitausdauer benötigt wird, sollte man dies konzentriert in Intervallen trainieren. Bei seinem Training wird der Läufer nach einer gewissen Zeit ermüden, wenn er seine kritsche Reizschwelle überschritten hat. Beendet er nun das Training, ist sein Körper in der Erholungs/Ermüdungsphase, welche unter dem Ausgangsniveau liegt. Sobald der Läufer sich erholt hat, steigt sein Leistungsniveau über sein Ausgangsniveau, dies nennt man dann die Superkompensation. Im optimalsten Fall sollte der Läufer am höchsten Punkt seiner Superkompensation, wieder trainieren, tut er dies überhaupt nicht, fällt sein Leistungsniveau wieder zurück auf sein Ausgangsniveau zurück, da der Körper stetig versucht ein dynamisches Gleichgewicht zu halten, auch genannt Homöoste.

...zur Frage

6km lauf , zeitverbesserung

Hallo, hatte Letztens einen 6km lauf und wollte mal wissen wie meine zeit noch besser werden würde (26:00) min bei normalen bedingungen da es ca 33 grad waren und man sehr viele kurven laufen musste (fussballplatz). Danke schonmal;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?