6 in Latein was tun

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du sagst deiner Mutter: "Mama, ich habe die Latein-Arbeit vergeigt. Ich hatte alles gelernt und ich konnte es auch. In den Tests hatte ich doch auch immer eine 1. Ich verstehe es einfach selbst nicht! Bitte hau mich nicht und bitte verbiete mir jetzt nicht gleich wieder alles. Dann habe ich keine Motivation mehr zum Lernen. Ich brauche deine Hilfe!!!"

Und dann suchst du genau raus, wo du Fehler gemacht hast, was die Ursache war, warum du da etwas nicht verstanden hast. Vielleicht war die Struktur der Arbeit ja auch ganz anders, als sonst der Unterricht aufgebaut ist! Dann suchst du dir einen Mitschüler, der es dir erklären kann, warum du da was falsch gemacht hast und der erklärt dir dann das nochmal und die Regel dazu!

Ich glaube, es scheint ja eher eine 'Kopfsache' bei dir zu sein, dass du einfach gar nicht mehr du selbst warst in der Arbeit. Du konntest dich vielleicht vor lauter Stress oder sogar Angst vor der Note, die du bekommen würdest, gar nicht mehr richtig konzentrieren, weil du dir ja gesagt hast: Der Lehrer ist schei*e, der mag mich sowieso nicht und der will mich sowieso fertigmachen! ... oder?

Schau, was du falsch gemacht hast, und konzentrier dich beim Lernen besonders auf diese Punkte. Vielleicht kannst du auch mit ein paar Freunden eine Lerngruppe machen, wo ihr gemeinsam Lateinaufgaben macht, euch gegenseitig Vokabeln abfragt, usw.

Wenn das deine bislang einzige schlechte Note in Latein war, kannst du es unter Ausrutschter verbuchen. Solltest du weiterhin schlechte Noten bekommen und gezielteres Lernen bringt dich nicht weiter, such dir einen Nachhilfelehrer.

Ich hatte in Latein übrigens immer schlechte Noten und aus mir ist trotzdem was geworden, das nur als Randbemerkung.

ich hatte genau das gleiche problem.. in latein ne 6! aber meine eltern meinten dass ich mir das selbst zuzuschreiben habe und ja jetzt weiss was ich die nächsten wochen machen muss

Was möchtest Du wissen?