4 adriges Kabel ohne PE

5 Antworten

Die Arbeit ist natürlich keineswegs fachgerecht. Vermutlich hat das ein Schwarzarbeiter gemacht und der sollte der erste Ansprechpartner sein zwecks Nachbesserung.

Wenn das kein Weg ist, kann man notfalls mit dem vorhandenen Kabel leben, wenn man kein weiteres Geld ausgeben will. Dann sollte man jedoch eine gute Erdung nachrüsten, z.B. ein dickes verzinktes Rohr 2m in den Boden rammen und daran eine Erdleitung anschließen. Mit dem Abschirmnetz des Kabels kann man diese Erdung zusammenführen.

Auch dir danke für deine Antwort, könnte man auch sagen wir lassen die Schrimung komplett weg und rüsten die Erdung nach. Also die Schrimung weglassen Tiefenerder in den Boden hauen und den dann per PE-Leitung an die PE-Schiene?

0
@Blackhawk139

Ja, man könnte die Schirmung ganz weglassen. Es sollte aber kein Problem sein, diese als zusätzliche Erdung mitzubenutzen, es wäre halt noch ein Stückchen Sicherheit. Aber es geht auch ohne.

0

du kannst hier den Schirm als PE Leiter auflegen. wie gehabt, Braun, schwarz und naturfarben so heißt der graue offiziell :-) auf L1, L2 und L3, der blaue auf N....

lg, Anna

PS: für den Schirm gibt es speziellen, grüngelbgestreiften Schrumpfschlauch, muss aber nicht... die adern vom Schirm **sauber flechten...

lg, Anna

Danke Anna für deine Antwort,

Also wie auf dem Bidl zu sehen sind es ungefähr 15-20 Adern die um die Phasen gewickelt sind und dieser eine 5mm Streifen.

Also einfach die Adern schön Flechten und dann in eine Aderendhülse crimpen? Der 5mm Streifen bleibt aber draußen oder?

Die Adern haben einen Durchmesser von ungefähr 3,5mm also denke das es 10mm Kabel ist.

0
@Blackhawk139

Aderendhülse brauchst du nicht angesichts der Dicke der Schirmadern. der Streifen kann draußen bleiben, wird nur gebraucht, wenn das Kabel mit einer Schirmanschlussschelle gefangen wird.

lg, Anna

0
@Peppie85

Danke nochmal für deine weitere Anwort, also schön flechten und dann ohne Endhülse auf die PE-Schiene mit den PEs der Verbraucher. :)

0
@Blackhawk139

genau so... RM Kabel (also das Kabel, bei dem die Adern aus einzelnen dünneren Drähten bestehen z.b. NYM-J 4 x 35 RM, wird nicht mit Aderendhülsen behandelt. im Höchstfall mit Stiftkabelschuhen versehen. aber da ich hier nirgends erkennen kann, welchen Querschnitt die schirmleiter zusammen haben und das saubere anordnen der einzelnen Drähte manuell zu schwierig ist, dürfte das so gut wie aisgeschlossen sein....

mein Vorschlag: Wenn gengügend Platz im Verteiler ist, einen Reihenstockklemme bestehend aus 4 x Weidmüller WDU 25 und 1 x Weidmüller WPE 25 verwenden...

lg, Anna

0

Danke für eure schnellen Antworten, also meint ihr kann ich alles normal anschließen, und die einzelnen Drähte der Schirmung zu einem PE verzwirbel und an die PE-Schiene Klemmen?

Hier nochmal ein Foto wo ich die Schrimung schon ein bisschen Verzwirbelt habe, die kommt jetzt normal mit den PEs der Verbraucher an die PE Schiene richtig?

Zusammengedrehte Einzelardern der Schirmung - (Elektrotechnik, Elektrik)

Das Kabel dieser Abbildung ist durchaus solide und brauchbar. Aber an Normalverbraucher wird sowas eigentlich nicht verkauft - kein Baumarkt führt so ein Kabel. Es schaut aus wie von einem Funkmast, der im Bau ist, geklaut. :-)

0

Ein geschirmtes Kabel … schick :D … Ja, ich würd PE an den Schirm basteln und N an Blau. Was haben denn die einzelnen Leiter für einen Querschnitt? Paßt der zu den Sicherungen? unbedingt an der Stelle im Haus, wo das Kabel startet, entsprechende Sicherungen verbauen!

Zur Herkunft des Kabels … wie gut befreundet bist Du mit demjenigen, der das verlegt hat? Evtl. mag ein Hinweis an die Telekom und die DB (Foto schicken) eine Belohnung einbringen, das könnte nämlich eine Bahnstromsignalleitung sein … ;)

0
@rhavin

Hey Leute was geht denn ab xD Nein muss euch enttäuschen das Kabel haben wir legal erworben.

Ich danke euch allen sehr für eure Antworten. Werde es zusammenzzwirbeln und als PE benutzen später Vlt noch einen Tiefenerder hinzufügen.

1
@Blackhawk139

was soll denn an dem kabel falsch / geklaut / ungeeignet sein? normales (strom-) erdkabel halt.

telekom? funkmast? was ein unsinn :-) dieses kabel wird nicht von der telekom zur signalübertragung verwendet und taugt auch nicht für funksignale.

0

Dem Bild nach zu urteilen ist es ein Hausanschlußkabel (Kabel vom EVU-Verteiler an den Hausanschlußkasten). Dabei wird kein separater PE-Leiter mitgeführt, der Schirm ist geerdet. Im Hausanschlußkasten (verplompt) wird der N (blau) gesplittet in den N- und den PE-Leiter für die weitere Verwendung im Haus.
Wo kommt das Kabel denn her? Wie ist es abgesichert?

Bis jetzt habe ich es erstmal nur zur Garage gezogen aber noch nicht angeschlossen.

Eine neue Idee wäre den FI nur mit 2 Phasen und N anzuschließen und eine Phase als PE (entsprechende Markierung muss hinzugefügt werden) zu nutzen. Das würde doch auch gehen?

Oder halt den Schirm zu einem PE crimpen?!

0
@Blackhawk139

Der Anschluß in der Garage ist erstmal sekundär. Da Du das Kabel am Hausanschluß erst nach den Zähler anschließen darfst, sind dort PE und N bereits getrennt und müssen weiterhin separat geführt werden. Wenn Du in der Garage keinen Drehstrom brauchst, solltest Du die graue Ader gelb/grün (Isolierband) markieren und als PE verwenden. Den FI nur zweiphasig zu verwenden ist kein Problem.
Den Schirm als PE zu verwenden sollte nur eine Notlösung sein, wenn Du unbedingt Drehstrom brauchst, da er bei Erdverlegung in erster Linie mechanisch schützen soll und als erster von möglicher Korrosion betroffen wäre, im schlimmsten Fall könnte er unterbrochen sein.
Wenn Du doch den Schirm verwendest, solltest Du in der Garage auf jeden Fall einen Tiefenerder setzen (lassen) und diesen mit dem PE verbinden.
Auch wenn Du den Schirm nicht verwendest: im Hausanschluß muß er in jedem Fall mit dem PE verbunden werden, in der Garage bleibt er dann frei.

Gruß vom Geographen

0

Was möchtest Du wissen?