34cm Oberarm mit 16?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um bei 173 cm einen 40er Oberarm zu haben, wirst Du schon mindestens 80-85 kg mit sehr wenig Körperfett haben müssen. Das wird mit 16 nicht realistisch sein. Wenn Du von der Proportion her unzufrieden bist, konzentriere Dich auf Deine Trizeps, da sie 2/3 des Oberarmvolumens ausmachen. Die meisten trainieren Bizeps wie verrückt um einen tollen Peak zu bekommen, vernachlässigen aber Trizeps. Stelle ab und zu Deine Arme an den Anfang des Trainings. Dann kannst Du zwar die Brust/ den Rücken nicht mehr so stark belasten, aber die ist ja schon gut dabei. Enges Bankdrücken, alle Kabelzug-Varianten (einarmig wie beidarmig) und Dips sind hervorragende Übungen, Deine Arme explodieren zu lassen. Den positiven Teil der Übung führst Du explosiv (also schnell) aus, spannst den Muskel 1 Sekunde richtig hart an und senkst dann KONTROLLIERT langsam das Gewicht wieder ab (kann ruhig 3 Sekunden dauern!!). Spüre das Brennen. Konzentriere Dich auf den Muskel nicht auf das Gewicht. Weniger ist mehr. Mache 3-4 Armübungen mit max. 10-12 Wh. 3 Arbeitssätze zzgl. 2 Aufwärmsätze mit 15-20 WH und sehr leichtem Widerstand. Richtig ausgeführt, pumpst Du ordentlich Blut in die Muskeln und bekommst die Hände zum Haare waschen nach dem Workout kaum noch an den Kopf. Weiter viel Erfolg, alles Gute. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von choke1999
11.05.2016, 15:16

ja, ich weis dass es nicht von heut' auf morgen klappt mit einem "astral" Körper..aber schwieriger ist das nicht einen 40cm oberarm zu bekommen mit der körpergröße oder? Danke dir für die gute antwort ^^

0

Ein massiver Oberkörper mit 34er Ärmeln. Halte ich für ein Gerücht. Wenn s doch so sein sollte, lege den Fokus auf diese Schwachstelle, baue vielleicht sogar einen Armtag in deinen Trainingsplan ein, dann wird das schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von choke1999
10.05.2016, 09:28

na wie soll ich das erklären, ich bin jetzt kein Don aber der OK ist halt wesentlich breiter von der seite..wiege 73kg auf 173cm

0
Kommentar von basti596
10.05.2016, 10:42

Okay, ja dann rate ich dir den Fokus ein bisschen mehr auf die arme zu legen, nach jedem Training 3 Sätze Bizeps und 3 Sätze trizeps, oder eben separat einen Armtag

0

Muss verdammt witzig aussehen irgendwie haha.

Das kommt auf den Körper an, die einen haben da ihre Schwachstellen und die anderen hier. Bei mir ist meine Schwachstelle zum Beispiel meine Schulterblätter, die man Gott sei Dank eh nicht so richtig sieht. 

Ich würde mich einfach beim nächsten Plan mehr auf die Arme fixieren, ich habe auch beispielsweise 2 Übungen für die Schulter aber für den Rest eine Übung um das Defizit auszugleichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von choke1999
10.05.2016, 12:07

^^

0

Jeder hat wo anders seine Schwachstellen.

Bei dir sind es eben die Arme.

Das heißt, du musst dein Trainingsplan anpassen.

Wenn man vorgeschrittener wird, dann kristallisieren sich eben irgendwann die Schwachstellen heraus. Das ist der Zeitpunkt, bei dem Dir ein Standard Trainingsplan nicht mehr viel hilft und ein persönliche auf dich abgestimmten Plan benötigst.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von choke1999
10.05.2016, 09:29

ich trainiere nach dem 2er split von dza aus team andro...kennst du den?

0
Kommentar von Hauptdarsteller
10.05.2016, 09:30

Nein den Plan kenne ich nicht.

0
Kommentar von Hauptdarsteller
10.05.2016, 11:51

Ja, wenn du dich für ein eigenen Armtag entscheidest, so lässt du einerseits die Isolationsübungen für Trizeps, Bizeps beim Push Day & Pull Day weg und andererseits musst so planen, das dir dadurch keine Nachteile beim Push & Pull Day entstehen. Es bringt nämlich nichts, wenn man am Vortag seine Arme zerstört hat und ein Push oder Pull Day auf dem Programm steht. Verwende die Armübungen, bei denen du den besten Pump und das beste Muskelgefühl hast. Fast jeder Muskel sollte mit Hypertrophie und Kraft Sätzen trainiert werden. ABER: Vorsicht mit den Kraftsätzen bei Armübungen, der Ellenbogen dankt es Dir...

0
Kommentar von Hauptdarsteller
10.05.2016, 12:14

Jeder Athlet ist anders, der eine verträgt mehr und der andere weniger. Wenn du mehr verträgst, so kannst du auch dein Wöchentliches Volumen erhöhen.

Regel 1: Niemals auf Muskelkater trainieren.

Regel 2: Nur ein völlig erholter Muskel kann überkompensieren.

Regel 3: In einem Training, dass das Ziel hat erfolgreich Muskeln aufzubauen, geht es immer darum, mit möglichst geringem Aufwand, den größtmöglichen Wachstumsreiz zu erzeugen und nicht anders herum, wie es viele machen... :-D

0
Kommentar von Hauptdarsteller
10.05.2016, 13:00

Wenn du nach Kniebeugen und allgemein nach dem Beintag Muskelkater im Rücken hast, dann hast du was falsch gemacht - Falsche Technik.

Wenn heute Rückentag auf dem Plan steht, du aber Muskelkater im Rücken hast, so würde ich heute nicht Rücken trainieren. Vielleicht kannst du ja heute auf ein Push Day umswitchen.

Die Intensität war zu hoch, wenn der Muskelkater 3 Tage oder länger anhält. Aber nochmal: Nach Kniebeugen darf man kein Muskelkater im Rücken haben!

0

Weiter Weiter Weiter. Oder schau zu deinen Genen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von choke1999
10.05.2016, 09:26

der oberarm wächst aber seit einer weile nicht mehr...hab auch schon ein supersatz gemacht, also 2 übungen hintereinander ohne pause um evtl. die stagnation zu überwinden, falls den eine vorliegt

0

Was möchtest Du wissen?