32 und keine ausbildung überhaupt noch chancen?

4 Antworten

Die Frage wird sein, ob Du überhaupt auf dem ersten Arbeitsmarkt arbeitsfähig sein wirst. Wenn Du "zweiten Arbeitsmarkt" meinst, sind da "Integrationsfirmen" gemeint? Also jene Firmen, die Menschen mit und ohne Behinderungen einstellen?

Wenn ja, dann rede dort mit Deiner Bezugsperson, die Du haben solltest. Ob Du ein "Außenpraktikum" vielleicht auch machen kannst, auf dem ersten Arbeitsmarkt. Damit Du Deine Fährigkeiten und Fertigkeiten überprüfen kannst.

In meiner Ausbildung ist eine Auszubildende mit 45 Jahren gewesen..... und die anderen 16-20 Jahre vielleicht. Somit hat sie ein Betrieb eingestellt. Es ist nicht zu spät. Aber bitte überprüfe auch Deine Grenzen. Denn wenn Du Dich kaputt machst, dann ist es auch doof......

Es ist nie zu spät, du stehst sozusagen mitten im Leben. Schreib ordentliche Bewerbungen. Erkläre warum dein Lebenslauf bisher nicht sehr anschaulich ist. Gib die Überzeugung das du jetzt was aus dir etwas willst und gib nicht gleich wieder auf nach der ersten gescheiterten Bewerbung.

LG

Bewirb dich einfach mal, wenn dein Bewerbungsschreiben einen guten Eindruck macht, dann kann es deinen Lebenslauf etwas in den Hintergrund stellen. Wenn dich dann jemand zum Vorstellungsgespräch einlädt scheint er an dir Intersse zu haben und da kannst du auch einen guten Eindruck hinterlassen, klar gibt es auch Chefs die da eher ablehnend gegenüber stehen.

Wen das amt mitspielt kanst du auch eine ausbildung machen um doch noch einen abschluß Zu machen!

Was möchtest Du wissen?