237 Volt statt 230?!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein, gefährlich ist das nicht. laut toleranz sind + / - 10% zugelassen. das sind dann 207 bis 253 volt.

üblicherweise ist es so, dass die Netzspannung ein wenig unterhalb von 230 volt eingestellt ist. die 7 volt drüber sind nicht ganz so glücklich. besonders für glühbirnen und halogenlampen bedeutet das eine nicht unerhebliche Verkürung der Lebensdauer. an sonsten ist mit nichts weiter zu rechnen...

lg, Anna

Danke Anna ;)

0

du hast keinen zähler sondern ein Voltmeter angeschlossen und spannungsschwankungen bis 253volt sind zulässig und normal wenn alternativenergie eingespeist wird

Ja, der misst halt Volt, Ampere und Watt- Danke :)

0
@IndiGP

Volt und Ampere ja aber keine watt sonst wäre es ein zähler

0

Nee, die meisten Geräte haben eine Toleranz von 210 - 240 V. Es besteht also daher keine Gefahr.

Ok vielen dank :)

0
@IndiGP

Um es genauer zu beschreiben darf die Stromleistung um 10% variieren also 23V Also ist die eigentliche Leistung 203-253V aber so eine starke Differenz kommt nur selten bis gar nicht vor ....

2
@SimcityXL

kommt oft vor gerade wenn photovoltaik wie die letzten tage voll einspeist,da werden die ersten schon abgeschaltet nur das die Spannung nicht noch höher wird

0

nee!!... das is kein Problem!! Spannungsspitzen sind da normal!!... (wobei das keine SPITZE ist... denke ich) =)

Vielen danke :)

0

Nein in Deutschland beträgt die Leistung 230-240 Volt ....

Achso ok danke ;)

0

Leistung ist was anderes,du meinst die Spannung und die darf bis 253 Volt gehen

0

Was möchtest Du wissen?