2 Katzen trennen, oder?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

das hängt sehr stark von der beziehung der beiden zueinander ab

wenn die sich eigentlich nicht leiden können ist das ok-setz aber voraus dass beide danach mit einem neuen, passdenren partner neu vergesellschaftet werden! wohnungseinzelhaltung ist nicht artgerecht, vor allem nicht wenn sie das nie kennenlernen mussten

katzen die sich mögen und aneinander hängen trennt man neimals! sie verlieren ihren besten freund auf erden.. das kann soweit gehen dass sie tagelang trauern

Ich persönlich würde die beiden Katzen und seit 5 Jahren zusammen sind, nicht trennen. Wenn Deine Freundin und Du beide ne Katze wollen, warum geht Ihr Euch nicht selbst so ein Pärchen Katzen aus dem nächsten Tierheim holen. Damit gebt Ihr Tierheimkatzen ein neues, hoffentlich liebevolles Zuhause und die Katzen, die zusammen waren, bleiben auch zusammen, was ich persönlich besser finde.

Janus21 05.12.2013, 20:05

Tierheimkatzen sind leider oft gestört habe ich gehört.

0
cuckoo 05.12.2013, 23:18
@Janus21

Das ist mal wieder eines von diesen dummen Gerüchten, die keiner Überprüfung standhalten....natürlich gibt es im Tierheim auch Katzen aus schlechter Haltung, die in irgendeiner Form verhaltensauffällig oder traumatisiert sind. Aber das ist nicht der Regelfall! Und kein qualifizierter Tierheim-Mitarbeiter würde dir eine "Katze mit Knacks" einfach so mitgeben, ohne dich über mögliche Probleme zu informieren.

2
morizini 06.12.2013, 00:06
@Janus21

DAS STIMMT DEFINITIV NICHT!!!!!!!!!!

Ich habe schon zweimal einen Kater aus dem Tierheim geholt. Da mein Kater gestorben ist, werde ich demnächst wieder einen kleineren Kater oder zwei Kitten zu meiner kleinen Maus dazu holen.

Wohnungskatzen sollten immer zu zweit gehalten werden, genauso wie sehr junge Katzen.

Bitte gib diesen Lieben, dankbaren Tierheimkatzen eine Chance auf ein schönes neues und liebevolles Zuhause!! Du wirst es nicht bereuen!!

1
SilkeJa 06.12.2013, 08:40
@morizini

Tierheimkatzen sind nicht immer gestört. Ich habe meine Katzen auch immer nur aus dem Tierheim geholt, (etwas anderes käme für mich auch gar nicht in Frage) und sie waren nie gestört! Meine jetzigen beiden Katzen stammen sogar aus einem Versuchslabor und hatten das Glück, dieses gesund verlassen zu können und vermittelt zu werden. Selbst diese beiden sind wunderbare liebe Tiere.

1
SpookyAngie 06.12.2013, 10:13
@Janus21

Kann ich nicht bestätigen! Zwei meiner Katzen sind auch von der Tierhilfe und ich kenne genügend Leute, die auch Tierheimkatzen haben. Keine davon hat einen "Knacks". Natürlich haben viele dieser Katzen eine stressige Zeit hinter sich und oft schlechte Erfahrungen gemacht, daher sind sie oft anfangs sehr zurückhaltend den Menschen gegenüber (was unter den Umständen verständlich ist), aber nach einiger Zeit wächst das Vertrauen und es werden ganz normale glückliche Katzen.

Die einzige "gestörte" Katze, die ich kenne, war nie im Tierheim, wurde von einem Bauernhof gerettet und wuchs ab dem Alter von 2 Monaten allein als Wohnungskatze auf. Sie sieht nun Menschen als ihresgleichen an, und verteidigt somit auch ihr Revier gegen fremde Menschen. Super...

1
SpookyAngie 06.12.2013, 10:23
@SpookyAngie

Ausserdem gibt es ja auch junge Katzen zur Vermittlung, da ist die Gefahr, dass sie einen "Knacks" haben sehr gering. Junge Katzen sind, falls es Wohnungskatzen werden sollen, sowieso sinnvoller für euch, weil sie dann nichts anderes kennen als das Leben in der Wohnung. Bei ehemaligen Freigängern könnte das zum Problem werden (wobei bei mir zwei ehemalige Streuner sehr glücklich mit dem Leben im Haus sind - es kommt halt immer auf die Katze an).

Wenn eine Katze irgendwelche Probleme (Gesundheitlich oder im Verhalten) hätte, müssen das die Tierheimmitarbeiter sagen; ihr könnt die Katzen dort ja frei aussuchen und müsst nicht das nehmen, was euch vom Tierheim "zugeteilt" wird!

0

Das hängt ganz von der Katze ab. Aber wenn du gemerkt hast, dass die Katzen sich sehr gut verstehen und sich mögen würd ich beide zusammen lassen. Sie haben sich ja auch sehr aneinander gewöhnt. Für sie ist das wahrscheinlich dann so, wie wenn wir umziehen würden, ohne vorwarnung und ohne Freunde in der Nähe. Ich könnte meine beiden Kater nicht einfach trennen, die "lieben" sich richtig und brauchen einander.

Das kann ein echt schlimmes Trauma sein! Die Katzen sind ein Leben lang zusammen und werden Plötzlich getrennt und müssen alleine sein ! Das ist echt nicht zuzumuten also ich meine es echt nich böse aber zum wohl der Katzen nimm lieber beide zu dir oder lass beide bei deiner mutter ! Für die Katzen ist das echt nicht gut auch wenn sie vlt. manchmal Kämpfen streiten oder so ... aber sie sind irgentwie Geschwister auch wenn sie nicht unbedingt von der gleichen mutter sind ! Tu ihnen das nicht an ;(((

Svenja1212 05.12.2013, 19:37

Und in die neue Wohnung kannst du sie ruhig mitnehmen am Anfang wir das vielleicht etwas anders sein und sie verstecken sich aber das ist kein Problem unsere Katzen sind auch schon einmal umgezogen mit uns ;)

0

"...Findet ihr es in Ordnung, wenn wir die Katzen, die sich 5 Jahre kennen und immer in der Wohnung waren, voneinander trennen oder wäre es für sie ein Trauma??"

Vor allem finde ich es schön, dass Du Dir diese Frage überhaupt stellst!!!

Ob das in Ordnung geht, das werdet Ihr wohl die Katzen entscheiden lassen müssen. Probiert es halt aus. Katzen sollten eigentlich nicht alleine leben! Längerfristig auf jeden Fall nicht! Wenn also beide Katzen neue Sozialpartner bekommen würden und die alten Katzen die Trennung gut verkraften - prima! Wenn nicht, dann solltest Du Dir eigene Katzen zulegen!

Katzen sind keine Möbelstücke, die sich einfach so versetzen lassen. Wenn eine von Euren mit der Trennung nicht klar kommt, stellt bitte den Urzustand umgehend wieder her!!

daumendrückende Grüße vom Beutelkind!

Vorausgesetzt, dass die Katzen sich untereinander gut verstehen, würde ich ganz entschieden davon abraten, sie zu trennen. Und ich würde das ehrlich gesagt auch nicht ausprobieren. Warum sollte man die Miezen einem solchen Streß aussetzen.

Auch wenn dir der Gedanke vielleicht nicht besonders gefällt, so ist es doch für die Katze wesentlich schlimmer, ihre gewohnte Umgebung samt Katzenkumpel zu verlieren, als dich. Selbst wenn sie zu dir den stärkeren Bezug hat, sind doch deine Eltern vertraute Menschen für sie.

Würde sie mit dir umziehen, so wäre ausser dir ALLES neu und fremd für sie. Und mit einer Babykatze kannst du die vertraute Katzenfreundin auch nicht ersetzen.

Dennoch bräuchten beide Katzen wieder einen Kumpel, und da stellt sich doch die Frage, ob es nicht sinnvoller ist, wenn du zwei Katzenkinder ganz neu bei dir aufnimmst.

morizini 05.12.2013, 23:50

DH!!

Pflichte cuckoo voll und ganz bei!!

Katzen lieben ihre gewohnte Umgebung, sind neophobisch, d.h. neues wird erst mal abgelehnt.

Du solltest Dir eventuell zwei kleine Katzen holen ( in Tierheimem warten viele junge und alte Katzen), die sich schon kennen. Da entfällt die Vergesellschaftung.

Alles gute für Dich

2

Nachdem es Wohnungskatzen sind, solltet ihr sie schon mal auf keinen Fall einzeln halten. Auch Katzen brauchen einen Artgenossen als Gesellschaft, der Mensch allein reicht nicht.

Zudem ist ein Ortswechsel für die meisten Katzen furchtbar, sie sind echte Gewohnheitstiere, die ihr festes Revier haben wollen. Daher solltest du wirklich überlegen, ob die zwei nicht gemeinsam bei deiner Mutter bleiben dürfen, da haben alle Beteiligten mehr davon. Denn ich denke mal, dass es euch auch weh tun würde, wenn die Katzen unglücklich sind. Ich würde es auch nicht mal versuchsweise ausprobieren sie zu trennen, weil dann auch die Rückkehr der einen Katze in ihr altes Zuhause nicht ganz unproblematisch sein könnte!

Nein, den Tieren zuliebe solltet ihr sie nicht trennen! Schaff dir lieber 2 eigene Katzen an. Die anderen werden sonst nur leiden. In den Tierheimen gibt es viele tolle Katzen, die auf ein schönes Zuhause warten

Ihr solltet die Katzen beieinander lassen und zwar in der gewohnten Umgebung.

Janus21 05.12.2013, 19:43

Was denkst Du wen die eine Katze, die mich viel mehr mag als meine Mutter, bevorzugt? Bei meiner Mutter zu bleiben (mit Schwester) oder zu mir kommen?? Das ist doch eine dumme Situation.:(

0
palusa 05.12.2013, 19:52
@Janus21

die meisten katzen bevorzugen es bei der bekannten katze zu bleiben. wir menschen sind unterm strich nur halbe katzen und nicht so wichtig wie der artgenosse

2
Janus21 05.12.2013, 19:58
@palusa

Ich würde ihr auch gerne eine neue Babykatze dazu kaufen. Aber ich glaube sie würden sich nicht vertragen (jung und alt).

0
SilkeJa 06.12.2013, 08:37
@Janus21

Ja, jung und alt ist keine gute Kombination. Lass Deine Katze bitte in ihrer vertrauten Umgebung bei iher Katzenfreundin und hol Dir zwei Katze aus dem Tierheim. Damit tust Du auch noch was Gutes! :-)

Keine Katze sollte alleine leben müssen.

2

ich würde es nicht machen unsere katzen waren mal nur ne 3 tage getrennt und tot unglücklich

Was möchtest Du wissen?