1.25 Stunden Arbeitsweg - Zuviel?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

annehmen 87%
absagen 12%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten tag. Ich hatte damals ein ähnliches problem. Bei mir waren es aber nur 60 Autominuten. Ich dachte mir, dass es schon gehen würde. Tja, da hatte ich mich verkalkuliert. du kommst oft zu spät oder viel zu früh an, und diese zeit ist extrem nervig. Desweiteren kommst du total gestresst an, und kannst dich nicht richtig konzentrieren. Am ende eines anstrengenden Arbeitstages kommt das ganze wieder auf dich zu. Ich persönlich habe mir dann einen Ort in der nähe gesucht und bin dorthin gezogen, weil die Fa. absolut super ist. Ich hoffe ich konnte dir ein klein wenig helfen. Mfg Nerrdi

75min Fahrt sind ja nichts, da kenne ich 16 jährige Schüler, welche einen längeren Weg haben.. Falls dich der Weg so stört, dann solltest du in deinem alten Job bleiben und weiter suchen. Falls du arbeitslos bist und dir eine Sanktion droht, dann wäre es nicht wirklich schlau aus so einem "Grund" abzusagen. Ausserdem kannst du dir dann ja nebenbei nochmals einen anderen suchen..

Was ist die Alternative? Ein anderer Job am Wohnort? Oder Arbetislosigkeit? Wenn du keinen Job hast, solltest du den angebotenen Arbeitsplatz auf jeden Fall annehmen.

Was möchtest Du wissen?