11te Klasse. Danach mit 10.Klasse Zeugnis bewerben? Geht das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

OK, ich versuche es mal der Reihe nach:

  • Ja, kannst du. Es gibt kein Gesetz, das dir vorschreibt, welches Zeugnis zu nehmen ist. Ein geübter Personaler aber wird eins und eins zusammenzählen und vermuten, dass du eben das "alte" Zeugnis genommen hast, weil das neue nicht so dolle ist.

  • Das hängt von deinem Bundesland ab, wie bei euch die Schulpflich geregelt ist...

  • Du kannst jederzeit eine Ausbildung anfangen, sofern du die Voraussetzungen erfüllen kannst (Schulabschluss, etc.). Hast du denn mit Abschluss der 10. Klasse automatisch einen Realschulabschluss, oder ist das in eurem Bundesland anders?

  • Kannst du schon, siehe oben. Kommt aber bei den Personalern nicht besonders gut an... aber das steht ja oben alles schon mal.

also wenn man die 10te geschafft hat, kann man sich mit dem Zeugnis bewerben. Das ist dann wie ein Abschluss. Mich beschäftigt aber noch die Frage, was passiert, wenn ich die 11te nicht schaffe... muss ich dann wiederholen oder brauch ich das nicht mehr und kann eine Ausbildung anfangen?

0
@Sonyo

Wenn du kommenden Sommer eine Ausbildungsstelle hast (zB mit Beginn 01.09.2012), dann ist völlig unerheblich, ob du die 11 bestanden hast oder nicht. Du gehst dann von der Schule ab und beginnst die Ausbildung. Punktum. Denn als Qualifikation für die Ausbildung muss ja der Abschluss der 10. Klasse ausreichen, von daher ist es für das Ausbildungsverhältnis egal, ob die 11. bestanden wurde oder nicht.

Hoffe, das war jetzt klarer :)

Alles Gute!

0

Bei meinem Freund war es so das er sich während der 11. Klasse mit dem Abschlusszeugnis der 10. Klasse ergolgreich beworben hat. Ich würde die 11. noch zu Ende machen damit du nicht beim Amt vorsprechen musst, ausserdem hast du dann bis zur Ausbildung im Sommer noch Beschäftigung und hängst nicht in der Luft...

Wenn du dich mit dem Zeugnis der 10. Klasse bewirbst, wirst du gefragt werden, was du im letzten Jahr getan hast. Was sagst du denen dann?

Lege bei einer Bewerbung beide Zeugnisse bei. Schreib du hättest gemerkt, die Oberstufe ist nichts für dich, aber deine Eltern wollten das unbedingt aber du hättest viel lieber eine Ausbildung gemacht, deshalb habe sich dein Eifer in Grenzen gehalten.

Das hier stimmt. Die werden auf jeden Fall fragen, was du das letzte Jahr gemacht hast und wenn dann da irgendwie raus kommt, du warst in der Schule, wird das alles negativ beeinflussen. Beide Zeugnisse bringen ist super und dann erklären, das Schule nicht deins ist, kann doch gut passieren, Menschen sind halt verschieden!

0

Bewerben mit erweitertem Realschulabschluss oder Zeugnis nach der 11. Klasse?

Hey liebe Community, und zwar habe ich folgende Frage: ich möchte nach der 11. Klasse auf einem Gymnasium die Schule mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife verlassen. Nun weiß ich nicht ob ich durch mein schlechtes Zeugnis nach der 10. Klasse angenommen werde. Mein Durchschnitt nach der 10. Klasse beträgt 3.6 und nach der 11. wahrscheinlich 3.0 oder besser. Welches Zeugnis muss ich beim Bewerben vorzeigen? Ich möchte nach der Ausbildung ein Studium beginnen, da ich dann meine Fachhochschulreife besitze.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Kann man sich mit dem Zeugnis der 11. Klasse eines Berufskollegs bei einer Ausbildung bewerben?

Hallo, ich habe eine Frage. Ich gehe zurzeit in die 11. Klasse eines Berufskollegs. Mein Ziel wäre es eigentlich Fachabitur zu machen. Aber aus einigen Gründen möchte/kann ich das Fachabitur nicht zuende machen. Also werde ich sozusagen die Schule abbrechen müssen. Allerdings habe ich schon einen Realschulabschluss in der Tasche. Damit bin ich eigentlich zufrieden und das würde mir auch schon reichen. Für viele Ausbildungsberufe reicht ja ein Realschulabschluss schon aus. Die Sache ist nur, dass das Zeugnis von der 10. Klasse nicht besonders gut ist. Ich habe sogar unentschuldigte Fehlstunden auf diesem Zeugnis. Ich habe sogar eine 5 auf diesem Zeugnis, unzwar in Mathe. Gut, es ist immerhin ein Zeugnis von einem Gymnasium. Aber trotzdem weiß ich, dass ich mit diesem Zeugnis nicht viele Chancen auf eine gute Ausbildung hätte. Und jetzt gehe ich seit Anfang des Schuljahres auf das Berufskolleg. Und ich überlege mir dieses Jahr zuende zu machen, mich zu bemühen gute Noten zu schreiben und möglichst selten zu fehlen (auf keinen Fall unentschuldigt) und mich dann mit dem Zeugnis von diesem Schuljahr zu bewerben bei einer Ausbildung (z.B. Hotelfachfrau). Wäre das möglich? Oder müsste ich dann auch das (schlechte) Zeugnis von der 10. Klasse vorzeigen?

...zur Frage

Mit welchem Zeugnis muss ich mich bei der Polizei bewerben?

Momentan bin ich in der 10. Klasse und habe vor mein Abitur zu machen. Nach der 12. würde ich gerne eine Ausbildung bei der Polizei machen. Mit welchem Zeugnis sollte ich mich bewerben? 11/1?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?