Weshalb ist ein hoher Blutverlust bei einem Unfall lebensgefährlich ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn sehr viele Blut im Blutkreislauf verloren geht werden Lebenswichtige Organe nicht mehr mit Blut versorgt. Und Blut transportiert Sauerstoff. Also werden wichtige Organe nicht mehr mit Sauerstoff versorgt und das führt irgendwann zum Tod. Ab einer gewissen Menge blutverlust sind Transfusionen notwendig, weil der Körper es selbst nicht mehr aufholen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Hayli13,hoher Blutverlust-egal weshalb für zur Blutmangel-auch Schock genannt.Am meisten gefährdet ist die Versorgung des Gehirnes mit Sauerstoff und vor allem Glucose.Nach ca 3-4 Minuten nach dem hohen Blutverlust sterben Zellen des zentralen Nervensystems ab und gehen verloren.Spätestens nach 5-6 Minuten tritt der Hirntod ein.Wenn erst dann Reanimationsmassnahmen gesetzt werden,ist es meist zu spät und bei allfälligem Überleben ist das Hirn geschädigt.Andere Organe sind nicht so gefährdet.Daher "Luft in die Lungen,Blut ins Gehirn".LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Blut ist nunmal für die Versorgung der Körperzellen verantwortlich. Ist zu wenig davon vorhanden - egal durch Unfall oder anders begründet - ist der Körper nicht mehr lebensfähig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Blut für den Transport für Sauerstoff zuständig ist. Ohne Sauerstoff können die Zellen nicht mehr arbeiten und dann wird es lebensgefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

koerpertemperatur faellt, sauerstoffversorgung funktioniert nicht mehr, was sich auf saemtliche organe auswirkt, kreislauf kommt ins stocken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Mensch nun einmal einige Liter Blut benötigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?