> Warum schneit es nicht, wenn draußen Frost ist?

5 Antworten

Richtig kalt (minus 15 Grad und kälter) wird es bei uns bei Ost- und Nordostwetterlagen. Es muss eine Schneedecke vorhanden sein, die Luft muss trocken sein, windstill und es muss nachts sternenklar sein. Dann kann es nicht schneien, weil keine Wolken da sind. Aber zwischen Null und minus 10 Grad kann es durchaus schneien. Frost und Schneefall ist sogar die Voraussetzung, dass der Schnee auch liegen bleibt.

Es gibt keinen kausalen Zusammenhang zwischen der Temperatur und dem Schneefall, außer natürlich, dass das Wasser gefrieren muss um Schnee zu werden. Ich selbst habe oft genug Schnee bei extremer Kälte beobachtet. Allerdings wird es oft erst dann sehr kalt, wenn keine Wolken am Himmel sind, die die Wärme in der Atmosphäre halten. Und ohne Wolken, gibt es natürlich auch keinen Schnee. Umgekehrt ausgedrückt: Wenn kein Schnee fällt, dann sind keine Wolken am Himmel und dann wird es sehr schnell sehr kalt. Das gilt vor allem für klare Winternächte.

es kommt auch immer auf die Luftfeuchtigkeit an. Wenn die Luft sehr trocken ist, dann schneit es auch nicht. und bei kaltem wetter ist die Luft tendenziell trockener, muss aber nicht.

Was möchtest Du wissen?