Warum kann die Hefe im Wein nicht mehr als 18 % Alkohol erreichen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das liegt daran das die hefebakterien ab einem bestimmten alkoholgehalt ( glaube zwischen 14 und 16% ) anfangen abzusterben - sie töten sich also sozusagen selbst ;-)


Leckerschmeck  18.10.2010, 09:43

bischen niedrig gegriffen. Ich hatte schon z.B. einen Amarone mit 16,5 %. Aber die nachgefragten 18 % sind wohl wirklich nicht durch Gärung erreichbar.

0

Hefe ist ein lebender Organismus. Die Hefe spaltet den enthaltenen Zucker auf in Kohlensäure und Alkohol. Übersteigt der Alkohol dann nach einer Weile einen gewissen Prozentsatz, so stirbt die Hefe ab, denn zuviel Alkohol wirkt tödlich.

weil die hefe unter den bedingungen welche in der flasche herscht einfach wegstirbt

Wenn zu viel Alkohol vorhanden ist stirb die Hefe ab... die ist ja nicht tod.


Die Hefe stirbt bei höheren Alkoholkonzentrationen ab.