Darf man als Christ rauchen?

15 Antworten

Wäre es dankbar seinen Körper zu schaden?

Wenn man es sein lassen kann, dann sollte man es sich abgewöhnen - gar nicht erst mit anfangen.

Doch das macht Gott in deinen Leben alles von alleine - je mehr man mit Gott lebt, um so mehr wird die Lust darauf verschwinden und man lässt es irgendwann von alleine.

Wenn nicht, dann sind wir uns als Christen gewiss, das Jesus die gesamte Sünde der Welt mit ans Kreuz nahm - auch wenn jemand seiner Nachfolger ab und zu mal eine quarzen muss - auch dafür starb Jesus.

Eine Sucht hat immer eine Geschichte und die Gnade Gottes kennt sie bereits.

Doch je weiter ein Herz sich Gott öffnet, um so besser kann er einen Menschen auch hier heilen. Allein schonn der Frieden Gottes kann den Konsum stark reduzieren.

Gott lehnt alle ungesunden und unreinen Gewohnheiten ab, somit ist Rauchen eine Sünde.

Respekt vor dem Leben - Gott schenkt dir das Leben, du willst es durchs rauchen verkürzen

Nächstenliebe - ist nicht gegeben wenn du anderen deinem Rauch aussetzt.

Ich dachte immer Alkohol ist in maßen in Ordnung

(korrigiere mich falls ich falsch liege)

0
@Carljohnson197

Auch mit Alkohol verkürzt du das Leben ;-)

Man sollte es aber mit der Religionsausübung nicht übertreiben ;-)

0
@Carljohnson197
Ich dachte immer Alkohol ist in maßen in Ordnung

Das ist es auch! Jesus trank auch Wein, verwandelte Wasser in Wein und Paulus riet Timotheus zu seiner Gesundheit Wein zu trinken.

Also in Maßen zu trinken ist okay, aber man soll sich nicht berauschen, denn es steht auch geschrieben, dass wir nüchtern bleiben sollen und Trunkenbolde (Alkoholiker) das Reich Gottes nicht erben werden.

2
@xxScarface1990

"Gott lehnt alle ungesunden und unreinen Gewohnheiten ab, somit ist Rauchen eine Sünde"

Dann wäre dieser Satz ja falsch oder verstehe ich das nicht richtig?

0
@Carljohnson197

Religion wird immer so ausgelegt wie die jeweilige Religionsgemeinschaft das haben möchte.

Das was ich gepostet habe war nur ein Beispiel, aus dem man schließen könnte, dass Rauchen/Trinken verboten ist. Es gibt aber zig andere Beispiele die man anders deuten kann.

Außerdem gibt es das alte und das neue Testament, die teilweise im Widerspruch stehen.

0
@Carljohnson197
Dann wäre dieser Satz ja falsch oder verstehe ich das nicht richtig?

Ne dem stimme ich trotzdem zu, dass man als Christ nicht gewohnheitsmäßig rauchen soll.

Ich finde man sollte auch differenzieren zwischen einem Gläschen Wein in Abendgesellschaft und gewohnheitsmäßigen Rauchen, sowie gewohnheitsmäßigen Alkoholkonsum in hohen Mengen.

0
@xxScarface1990

Sicher sollte man das. Aber darum geht es nicht. In Religonen gibt es gerne Vorschriften die im heutigen Leben ziemlich merkwürdig, absurd, fehl am Platz sind. Wer wirklich entsprechend dem Glauben seiner Religionsgemeinschaft leben will muß sich an die Regeln halten.

Christlicher Glaube ist übrigens nicht einfach nur katholisch und evangelisch.

0
@xxScarface1990

Das Problem beim Rauchen ist, dass die Hersteller den Tabak so verändert haben, dass man schnell abhängig davon wird.

Allerdings spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, wenn man hin und wieder als Christ mal eine Pfeife raucht

1
@telemann2000

Da würde ich jetzt auch nichts gegen einwenden, solange man sich nicht davon beherrschen lässt (es zur Sucht wird) und auf Leute, denen der Qualm unangenehm ist, Rücksicht nimmt. Ich für meinen Teil kann es zum Beispiel gar nicht ab, wenn meine Klamotten nach Rauch stinken.

1
@xxScarface1990

Es ging mir da nicht unbedingt ums Rauchen sondern um den Satz "Gott lehnt alle ungesunden und unreinheiten ab"

1
@Carljohnson197

Also das wichtigste was man erstmal festhalten sollte, dass Gott nur das Beste für uns im Sinn hat.

Ansonsten zum Zitat:

Gott lehnt alle ungesunden und unreinen Gewohnheiten ab

Hier muss man auf jeden Fall das Wort "Gewohnheiten" sehen und definieren, ob es im negativen Sinne von "Süchten" gemeint ist (man soll sich von nichts beherrschen lassen) oder einfach eine Tätigkeit, die man gerne macht, aber ohne süchtig zu sein und auch bisschen mit Blick auf die eigene Gesundheit, wenn man sie ausübt.

Sicherlich ist es kein Problem, wenn man gerne Sport treibt oder auch seine Pfeife raucht, jedoch sollte man immer seine Gesundheit dabei im Auge behalten. Ich denke das kann man auch ganz gut mit Gott ausmachen, wann etwas zu weit geht (man sich schädigt) und wann es okay ist.

1
@Carljohnson197

Jesus selbst hat Wein getrunken. In Maßen ist Wein nicht schädlich, da der Körper eine gewisse Menge Alkohol problemlos abbauen kann. Doch Übermaß schadet dem Körper und auch dem Gehirn. Christen dürfen also Alkohol trinken, aber sich NICHT Betrinken.

0
@Friedliebender
In Maßen ist Wein nicht schädlich, da der Körper eine gewisse Menge Alkohol problemlos abbauen kann

Falsch. Den sonst könnten Kinder und Schwangere problemlos Alkohol trinken.

Ach übrigens: Eine kleine Menge Tabak ist für den Körper genauso schädlich oder unschädlich wie eine kleine Menge Alkohol

0
@telemann2000

Falsch! Kinder können noch keinen Alkohol abbauen, deren Körper ist noch nicht ausgereift, so wie Dein Wissen darüber.

0
@Friedliebender

Das ist falsch.... Aber gerne kannst du mal wissenschaftliche Quellen anführen.

Und selbst wenn es so ist: Warum verbieten Zeugen Jehovas den gelegentlichen Konsum von Tabak?

0
@Friedliebender

Das was Gott da erlaubte, war kein Alkohol wie heute. Heute hat eine gute Flasche Wein schon 14% Alkohol. Das war mit den damaligen Methoden einfach unmöglich

0
@telemann2000

Tabak verunreinigt den Körper, wie schon erwähnt. Und ich hab biblisch belegt, dass das Gott missfällt.

0
@Friedliebender
Tabak verunreinigt den Körper, wie schon erwähnt

Alkohol etwa nicht?

Und ich hab biblisch belegt, dass das Gott missfällt

Wenn du diesen Text auf Tabak anwenden möchtest, musst du ihn auch auf alle anderen Dinge anwenden die den Körper verunreinigen. Und davon gibt es viele. Warum also so heuchlerisch, es nur auf Tabak anzuwenden und andere Dinge komplett auszuklammern?

0
@Friedliebender

Aha, da sind wir wieder an dem Punkt angelangt wo dir die Argumente ausgehen..

Belege doch zur Abwechslung mal deine Behauptungen. Also warum wird jemanden der gelegentlich raucht ohne Abhängigkeit zu entwickeln (wie bei Tabakpfeifen) aus der Gemeinschaft ausgeschlossen aber jemand der seinen Körper mit Superalkolika verunreinigt, nicht?

0
@Friedliebender

Nein, es ist die reinste Heuchelei Menschen für ein wenig Tabak auszuschließen.

Aber gerne kannst du mir ja mal einen Text zeigen der einen Ausschluss hierfür rechtfertigt.

Wenn nicht, warum gibst du dann nicht zu, dass es interne Regeln der Zeugen Jehovas sind, statt sie mit aller Gewalt biblisch belegen zu wollen?

0
@telemann2000

Es ist Heuchelei zu behaupten, man würde den Willen Gottes tun und dabei seine Anweisungen zu missachten, wie Du es tust.

(2. Korinther 7:1) 7 Da wir also diese Versprechen bekommen haben, ihr Lieben, wollen wir uns von jeder Verunreinigung des Körpers und Geistes reinigen, indem wir völlige Heiligkeit in Gottesfurcht anstreben.

0
@Friedliebender
wollen wir uns von jeder Verunreinigung des Körpers und Geistes reinigen

Aha, dazu würde dann auch Alkohol gehören, stimmts? Denn Alkohol verunreinigt definitiv den Körper und den Geist

0
@Friedliebender

Du scheinst also zu begreifen. Offenbar bezieht sich der Text weder auf Alkohol noch auf den gelegentlichen Gebrauch von Tabak.

Warum wird man dann dafür ausgeschlossen? Zeige mir mal einen Text der solch einen drastischen Schritt rechtfertigt. Denn dieser Text ist ja definitiv nicht anwendbar.

Gott weiß, dass Alkohol schadet. Dennoch verbietet er es nicht. Warum maßen sich dann seine selbsternannten Diener an, den gelegentlichen Gebrauch von Tabak unter Strafe zu stellen?

0
@Friedliebender

Aha, wieder diese Schiene....

Warum nicht einfach erwähnen, dass die Regeln der Zeugen Jehovas das so wollen?

0
@telemann2000

Mangelnder Respekt des eigenen Lebens? Mangelnde Nächstenliebe? Lass es, ich streite nicht weiter mit dir.

0
@Friedliebender
Mangelnder Respekt des eigenen Lebens? Mangelnde Nächstenliebe?

Das bezieht sich analog auch auf Alkohol. Sogar noch mehr...

0
@Friedliebender

Doch, oder was hältst du von dem Zeugen Jehovas der sich nach einem Glas Wein ans Steuer setzt und einen Unfall verursacht?

0
@Friedliebender

Genau das ist aber schon vorgekommen. Kenne da sogar persönlich jemanden. Und interessanterweise wurde er von keinem Komitee darauf angesprochen.

Was wäre, wenn er geraucht hätte? Sofort ein Komitee!!

Merkst du hier die Heuchelei der Führung?

0
@telemann2000

Erstens darf man nach einem Glas Wein immer noch Auto fahren und zweitens, wer war Schuld? Wäre der Unfall auch ohne dieses eine Glas Wein passiert?

Ich kenne andere Fälle. Dieser junge Mensch, der getauft war, hat wirklich zu viel getrunken und ist Auto gefahren. Mehrere Unfälle ohne Beteiligte. Dann wurde er gemeldet, von der Polizei kontrolliert, verlor seinen Führerschein und war uneinsichtig. Nun ist er schon sein vielen Jahren ausgeschlossen und will weiter ,,saufen". Keine Reue in Sicht!

Wie es in deinem geschildertem Fall war, weiß ich nicht. Ich weiß nicht mal, ob das wirklich so war. Der Heuchler bist Du, weil du auf Menschen schaust.

0

Ja - wenn man es nicht im Übermass macht.

Meine Gedanken dazu. Rauchen schädigt die Gesundheit. Das ist etwas, was Gott nicht möchte. Doch wir nehmen im Alltag so viele schädliche Dinge zu uns, ein Stichwort dazu: Zucker, dass man es tun darf.

Man sollte allerdings schauen, dass andere Personen (Familienmitglieder, Kolleginnen/Kollegen) nicht oder möglichst wenig zu ungewollten Mit-Rauchern werden. Partner oder Familienangehörige sollten wegen dem Rauchen nicht finanzielle Probleme haben.

Denn das wichtigste Gebot von Jesus - Liebe deinen Nächsten wie dich selbst - gilt auch hier.

Nun ja,

wenn man den Wunsch hat (Lk.6,46; Offb.17,1-4) ?

Unser ewige Vater (Jes.45,22) mag nicht,

dass wir uns selbst und andere Vergiften (Mt.22,39).

Woher ich das weiß:Recherche

Ich denke das ist nicht so klar definiert. Man sollte nicht, aber es gibt kein direktes "Verbot". Man darf auch Alkohol trinken, aber man sollte es nicht so sehr übertreiben, dass es zur Sucht wird.

Was möchtest Du wissen?