Wieso operiert man nicht Pferde Penisse an Menschen? Sollte man das machen?


04.05.2021, 14:02

Sicher gibt es auch Pferde mit nur einem 20cm Penis, also würde das sehr gut passen

Das Ergebnis basiert auf 107 Abstimmungen

Nein sollte man nicht 85%
Jaa sollte man machen 15%

36 Antworten

Nein sollte man nicht
Ihn würde man nicht in der Gesellschaft diskriminieren und den Frauen würde es auch gefallen.

Du hast noch nie nen pferdepenis gesehen oder? Und das frauen nen langen penis mögen ist imgrunde ein mythos.

Aber zum kernpunkt:

Weil man nicht einfach irgenswelche körperteile von anderen lebewesen anähen kann. Selbst das Transplantieren von Organen von anderen menschen ist schon äusserst komplex und fehleranfällig. Wenns noch weiter entfernt ist wie z.b. bei organen von pferden wird das ganze imgrunde unmöglich.

Der körper hat nämlich ein enormes problem mit dingen an/in ihm die nicht zum körper gehören. Die behandelt er als fremdkörper und sie werden vom immunsystem angegriffen.

Und das ist ein problem.

Nein sollte man nicht
  1. wo willst du die ganzen Pferde herbekommen?
  2. wie willst du ein abstoßen des fremden Materials verhindern, es sollte auch dir bekannt sein das Pferde und Menschen dezent unterschiedlich sind in ihrer Genetik und Anatomie.
es sollte auch dir bekannt sein das Pferde und Menschen dezent unterschiedlich sind in ihrer Genetik und Anatomie.

ist das problem denn nicht schon lange geloest? siehe centauren! :-)

0
Nein sollte man nicht

Weder gibt es Pferde mit einem Penis von 20cm, noch wäre das anatomisch günstig, wenn ein Mensch so ein Pferdeteil hätte, das ist nämlich auch unerigiert so groß und wäre permanent im Weg. Pferde sind da schon besser gebaut dadurch, dass sie den Schlauch einfahren können. Und ja, das Ding nennt man tatsächlich Schlauch.

Zudem wird niemand wegen seiner Penisgröße diskriminiert, zumal man ja das Ding im Alltag in der Hose hat, sodass von außen niemand weiß, wie viel Mann hat oder eben nicht. Und ja, manche Männer werden deshalb von einzelnen Frauen abgelehnt, aber das ist genauso wie wenn manche Männer nur auf Blondinen stehen und deshalb jemanden mit rotem Haar ablehnen würden - nur, dass man die Haare offensichtlich trägt und den Penis nicht.

Achja, und welche Frau von normalem Verstand sollte so ein riesen Teil in sich wollen? Irgendwann geht es nur noch um den Umfang, der beim Pferd natürlich signifikant größer ist. Die Länge ist irrelevant, zumal die Frau innen irgendwann endet, nämlich am Muttermund und sobald da was gegen stößt, tut das deutlich weh.

Mal abgesehen davon, dass es massive Tierquälerei und zutiefst verwerflich wäre, einem Hengst oder Wallach seinen Penis zu nehmen.

Nein sollte man nicht

Es gibt ziemlich viele Gründe dagegen, 1. würde der Körper das fremde Gewebe abstoßen und man müsste Medikamente dagegen nehmen, die geziehlt das Immunsystem schwächen, 2. ist gar nicht gesichert, ob das dann so alles klappt, wie es soll, 3. sind große Penisse gar nicht so gut, weil die Vagina nicht so lang ist wie ein Pferdepenis und somit das Vergnügen beider Seiten geschwächt wird.

Nein sollte man nicht
Wieso forscht niemand in die Richtung?

Weil es unnötig, riskant und unethisch ist. Transplantate von Tieren können in vielen vielen Fällen nicht am Menschen verwendet werden, einfach weil der Körper des Menschen das Transplantat als Artfremd erkennt und abstößt.

Von den ethischen Komponenten will ich gar nicht anfangen. In jedem Fall überwiegt der Nutzen nicht all den Gründen, die ethisch und tatsächlich dagegensprechen.

Somit könnte man auch gesellschaftliche Probleme lösen, denn eine Person mit einem kleinen Penis wäre dann mit einem 25-40cm Penis (je nach dem was für ein Pferd? Kann sicher sogar länger sein) extrem glücklich.

Die Person wäre auch mit einer psychotherapie, in der ihr Selbstbewusstsein vermittelt wird extrem glücklich. Und vermutlich sogar glücklicher, als mit einem Transplantat, das der Körper früher oder später wieder abstoßen wird, so wie es meistens mit Transplantaten passiert. Abgesehen natürlich davon, dass 40 cm Penis vollkommen absurd sind und für den Mann vermutlich auch stark unkomfortabel.

Ihn würde man nicht in der Gesellschaft diskriminieren und den Frauen würde es auch gefallen.

Wer in der Öffentlichkeit seinen Penis irgendwie stark thematisieren muss, der hat es in meinen Augen selbst zu verantworten, wenn er gemieden wird.
Mir als Frau würde es nicht gefallen, wenn man Partner 40 cm in mich reinrammt. Dafür bin ich anatomisch, im Gegensatz zur Stute anscheinend, nicht konzipiert. Abgesehen natzürlich davon dass diese 40 Cm irgendwie mit Blut gefüllt werden müssten, was eine weitere Problematik darstellen dürfte.

Kurzum: Nein, deine Idee ist nicht revolutionär, sondern pubertär und nicht umsetzbar.

Was möchtest Du wissen?