Wieso ist blasen etwas normales geworden?

18 Antworten

In den USA war das immer schon etwas 'Normales'. Einerseits weil man damit keinen vorehelichen Geschlechtsverkehr haben muss (bei einer Umfrage 2010 bezeichneten nur 20 Prozent der Studenten diese Sexualpraktik als richtigen Sex), andererseits weil das auf dem Rücksitz des Autos einfacher zu praktizieren war (in Zeiten, als noch nicht jeder eine eigene Bude hatte bzw. jemanden mit nach Hause bringen konnte). In einer US-amerikanischen Studie aus 1999 gaben 70 % der männlichen und 57 % der weiblichen Jugendlichen an, aktiv bei einem Partner Oralverkehr praktiziert zu haben, bevor sie das erste Mal Vaginalverkehr hatten.

Ich vermute, dass durch die Pornoindustrie verbreitet wurde. Je mehr Menschen etwas tun, z.B. beim Sex blasen, wird es zur Normalität erhoben.
Ich nehme an, dass es früher auch häufig praktiziert wurde, nur war es ein Tabuthema.

Meines Erachtens wurde es in der gesamten Kultur zum Thema mit dem Lewinsky/Clinton Skandal. Damit wurde das Thema Oralverkehr überall zum Thema. 

es war noch nie unnormal,aber die Zeiten haben sich geändert und es wird viel offener mit der sexualität umgegangen als früher.

Viele Grüsse

Weil nur beim Blasen gute Töne aus dem instrument kommen.
Oder ist es ein Percussion Instrument?

Was möchtest Du wissen?