Warum mache Labradore Hunde immer auf Leute springen und dann komische Sex Bewegungen mache?

8 Antworten

Mit Sex hat das meistens gar nicht so viel zu tun, sondern mit Dominanzverhalten. Er nimmt dich und andere Hunde nicht ernst, sondern versucht sie zu dominieren.

Es ist allerdings nicht ganz einfach, ihm diese eine Unart abzugewöhnen, weil die Ursache insgesamt ein nicht geklärtes Rangordnungsverhältnis ist. Ich würde in eine Hundeschule gehen und dort die grundlegenden Kommandos mit dem Hund einüben: Sitz, Platz, Komm, Bleib, Nein und Aus. Und das würde ich zu Hause immer wieder üben. Es muss ganz klar für den Hund sein, dass Du das Alphatier bist und nicht er. Sonst wirst Du auch bald weitere Probleme in Sachen Gehorsam mit ihm bekommen.

Außerdem solltest Du ihn gut beschäftigen. Viele Hunde gewöhnen sich Unarten an, weil sie sich langweilen. In unserem Alltag, der sich doch meistens drinnen abspielt und mit relativ kurzen Spaziergängen, bei denen ihr Gehirn nicht durch Suchspiele und Gehorsamstraining gefordert wird, langweilen sich. Hunde wurden früher fast nur zum Arbeiten gezüchtet und gehalten. Dafür sind sie gemacht. Unser modernes Leben langweilt sie oft. Such Dir einen Hundeverein, in dem Du mit dem Hund Agility oder einen anderen Hundesport ausüben kannst. Und arbeite weiterhin am Grundgehorsam. Dann legt sich das Verhalten bald. Aber denke daran, dass eine Sache, die ein Hund einmal gelernt hat, nicht für immer gelernt ist. Wenn man sie nicht ständig übt, vergisst der Hund sie schnell wieder.

Woher ich das weiß:Hobby

Oh je, das strotzt nur so von Unkenntnis...

Das sogenannte "Juckeln" ist stressbedingt und hat absolut nichts mit Dominanzverhalten zu tun. Der Hund will damit dem Stress entgegenwirken.

1

, Schon mal was davon gehört das nicht alles was dem Menschen an Hundeverhalten mißfällt, nichts mit der unsinnigen Dominanztheorie zu tun hat.

0

Meine Labrador 3 Jahre alt und nix machen sowas... Du müssen abgewöhnen das Deinem Hund... Is nämlich nix gut...

Nein, das ist natürlich nicht normal und sollte dem Hund auch abgewöhnt werden. Bitte wende dich an einen Hundetrainer.

Das ist nichts, was Du nur bei Labradoren findest, das machen auch Hunde anderer Rassen.

Das "Juckeln", was Du beschreibst, hat in den seltensten Fällen eine sexuelle Motivation. In den meisten Fällen ist es eine Übersprungshandlung, die durch Stress entsteht, oft sind Hunde, die das machen, aber auch einfach schlecht erzogen.

Bitte gehe zur Hundeschule mit Deinem Hund oder hole Dir einen Trainer ins Haus, der Dir hilft, dieses Verhalten abzustellen.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin u. A. Tierphysiotherapeutin u. Tierchiropraktikerin

Nur weil DU DEINEN Hund so stresst, dass er rammelt, heißt das bei weitem nicht, dass ALLE Labradore das tun.

Also nein, es ist nicht normal, es ist Stress und damit ein schlechtes Zeichen. Lass den Hund von jemandem anschauen der Ahnung hat um den genauen Grund zu finden und Abhilfe zu schaffen.

Dein Hund ist total überdreht und gestresst. Mit der Rammelei kompensiert er negative Empfindungen.

Es wäre gut, wenn du ihm Ruhe beibringen würdest, sonst hast du irgendwann den Salat.

Was möchtest Du wissen?